in Wirtschaft

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

ANZEIGE

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt vorbereiten, um nicht mit dem Land unterzugehen. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

Kommentar. Zum Wort des Jahres 2015 haben es diese Flüchtlinge geschafft. Ach ja, diese Flüchtlinge. Ich habe ja nichts gegen Flüchtlinge, aber sind nicht diese Flüchtlinge schuld daran, dass kein Geld mehr da ist, um Schulen zu sanieren? Sind nicht diese Flüchtlinge daran schuld, dass keine Straßenlöcher mehr gestopft werden können? Ich habe wirklich nichts gegen Flüchtlinge, aber…

Wirklich nicht! Gar nichts habe ich gegen Flüchtlinge. Oder sagen wir’s mal so, es gibt solche und solche. Obwohl? Ich habe wohl was gegen Flüchtlinge! Ich habe etwas gegen Steuerflüchtlinge. Jene, die davor flüchten ihre Steuern in Deutschland zu zahlen. Wegen diesen Steuerflüchtlingen fehlen uns jährlich 100 Milliarden Euro um z.B. unsere Schulen und Straßen zu sanieren.

Gegen Flüchtlinge die vor Krieg und Folter fliehen, sollte wirklich niemand etwas haben. Diese armen Leute können nichts dafür und niemand flüchtet gerne aus seiner liebgewordenen Heimat. Aber jene gierigen Steuerflüchtlinge, die sich auf Luxusyachten mit ihren Millionen in Steueroasen absetzen lassen, die sollte man verabscheuen. Nicht auf die Unterkünfte der Flüchtlinge, die vor Krieg und Folter fliehen, sollten es einige absehen, sondern auf die Luxus-Unterkünfte der Steuerflüchtlinge. Die einen flüchten auf überfüllten Schlauchbooten vor Unrecht. Die anderen (Steuerflüchtlinge) flüchten auf mit Luxus überfüllten Yachten vor geltendem Recht.

Dass Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, uns Kosten verursachen, ist richtig. Nach Schätzungen der Bundesregierung kosten uns die mittlerweile 800.000 Flüchtlinge jährlich 10 Milliarden Euro. Die Steuerflüchtlinge jedoch kommen uns sehr viel teurer zu stehen; und die wollen nicht nach Deutschland, sondern hier weg. Hinaus in die Welt, mit all ihrem Geld, was eigentlich uns gehört. 100 Milliarden Euro gehen uns so jährlich verloren. Mit dem Geld welche die Steuerflüchtlinge per Gesetz bezahlen müssten, könnten wir nicht nur locker alle Flüchtlinge versorgen, integrieren und qualifizieren, sondern auch viele andere Baustellen sanieren.

Die Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, Kosovo, Albanien Eritrea oder Nigeria kosten uns noch lange nicht so viel Geld, wie die Steuerflüchtlinge, die Deutschland verlassen und die seinem Finanzsystem den Rücken kehren. Die Menschen, die Deutschland so wahnsinnig viel kosten, fliehen also nicht vor Krieg, Mord und Totschlag. Nein, sie fliehen vor ihrer Verantwortung als Staatsbürger Steuern zu zahlen. Das sind die wirklichen „Problem-Flüchtlinge“ Europas. Die, die es gut genug haben und trotzdem noch fliehen, um noch mehr zu bekommen.

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt...

ANZEIGE

... schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>> Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!

Dein Kommentar

Kommentar

70 Kommentare

  1. Das ist alles richtig, Herr Mohsen, besonders der Hinweis auf die Steuerflüchtlinge, geht aber wie vieles inder Diskussion um den unerhört großen Zustrom von Neubürgern am Kern des Problems vorbei.

    Das Thema ist auch nicht, dass Deutsche typischer Weise etwas gegen Flüchtline oder überhaupt gegen Ausländer hätten. Sie haben bereits im Laufe der Jahrzehnte zig Millionen davon aufgenommen, deutschstämmige und andere. Bei geordneter Aufnahme hat sich die Intgegration immer mehr als ein Vorteil für alle Seoten herausgestellt.

    Ob unser Land aber die derzeitige unkontrollierte massenhafte Zuwanderung schaffen kann, ist mehr als zweifelhaft.

    • Es geht überhaupt nicht darum, irgendetwas zu schaffen. Es geht darum etwas abzuschaffen, nämlich uns. Aus Wikipedia: „Etwa 74 Millionen Personen (92,3 %) in Deutschland besaßen im Jahr 2011 die deutsche Staatsbürgerschaft. Im selben Jahr lebten insgesamt 15 Millionen Personen mit Migrationshintergrund in Deutschland“. Weitere 6 Millionen leben in der BRD ohne deutsche Staatsangehörigkeit. Es gibt also gerademal noch 59 Millionen Deutsche in die dieser Republik. Wenn man sich dann noch die Zusammensetzung hinsichtlich des Alters ansieht, sollte jedem klar werden wohin uns die Volksvertreter gebracht haben und wohin der Weg führt.

      • Ich dachte wir leben in einer globalisierten welt? Wieso ist es wichtig, dass die Einwohner Deutlands Deutsche sind – sind sie ja im überwiegendem Maße. Sind Deutsche bessere Menschen als „andere“ – die zig Millionen „Flüchtlinge“ die erfolgreich integriert wurden, das müssen die Ostdeutschen sein. Tja, ist auch was anderes aus der „DDR“ zu kommen nicht wahr – die Propaganda fand ja in beiden Ländern statt- aber die DDR gibt es seit mehr als 25 Jahren NICHT mehr gibt und die DDR wurde von der „BRD“ nie anerkannt. Innerhalb Europas kann man wohnen wo man möchte – ohne die Staatsbürgerschaft zu ändern – das tun übriges auch etliche 100.000 Deutsche … in Österreich, Spanien, Italien ect. Sollen die wieder „heim ins Reich“? Wovor…

  2. Ich habe auch nichts gegen Flüchtlinge, ich habe etwas gegen unsere Politik, die für solche Situationen verantwortlich ist.

    Jahrelang hat es keine Sau interessiert, dass hier Millionen Menschen ohne Arbeit und Tausende ohne Wohnung sind. Jetzt schaufeln wir Millionen Leute von außen ins Land und erleben eine Welle des Einsatzes, wie sie ein Deutscher hier noch nie gesehen hat. Oberste Priorität: Flüchtlinge brauchen Arbeit und Wohnung, alles andere ist egal.

    Übrigens versucht dieser Artikel wieder alles umzudrehen, so wie man es von der Lügenpresse kennt. Das Hauptproblem wird schön umschifft und mit anderen Themen kleingeredet.

    Wie wärs denn mal hiermit:
    „Ich habe nichts gegen Deutsche, aber…“
    Freue mich auf einen Artikel…

    • Sehe ich auch so. Mittels dieses Artikels soll wieder mal von den gegenwärtigen Problemen abgelenkt werden. Dass die Steuerflucht aus Deutschland eine Sauerrei ist, dem ist nicht zu widersprechen. Bloß was geschieht mit dem deutschen Steuergeld? Weshalb wurden und werden die Steuermilliarden nicht für die deutschen Bürger ausgegeben? Weshalb beteiligt sich Deutschland an militärischen Aktionen im Ausland? Würde das dafür ausgegebene Geld nicht viel besser der Unterstützung von jungen Familien dienen und damit die Geburtenzahlen steigern? Diese Fragestellungen könnte man bis ins Unermeßliche fortsetzen.

      • Habt Ihr auch so gepöbelt, als mit in etwa 673 Milliarden angeblich systemrelevante Banken davor gerettet wurden, die Konsequenzen ihrer verantwortungslosen Spieler selbst tragen zu müssen?

        Waren auch unsere Steuergelder.

      • Es wäre wünschenswert, würden deutsche die augen öffnen, wohin fließen Steuern. in schulen die keiner bezahlen muss in kitas in straßen in den öffentlichen nahverkehr in spielplätze in den kompletten öffentlichen raum und ihr sagt die gelder versickern? wir haben 5 mio menschen ohne arbeit wer glaubt ihr bezahlt das? mit unterkunft und verpflegung? und jene haben nicht mal den anstand danke zu sagen? jammern weil sie für 1 € die Std. arbeiten müssen…ihr leben wird doch schon bezahlt..

    • Den Artikel müssten die Muslime schreiben, werden sie aber nicht. Allah erlaubt zwar ausdrücklich das Lügen gegenüber Ungläubigen, aber da sie wissen, dass wir das wissen, denken sie sich berechtigterweise : das kauft uns eh keiner ab, warum sich also die Mühe machen !
      Aber der Spruch ist gut : „Ich hab‘ nix gegen Deutsche !“
      Den werd‘ ich mir auf T-shirts drucken lassen, mal sehen ob die Schlafschafe wenigstens mal blinzeln !

  3. Wie man sieht reicht das Geld der zu ungesetzlichen Steuerzahlungen genötigten Bevölkerung doch trotzdem völlig aus auch noch Wildfremde Menschen mit Durchzufüttern, die unsere Rechte zum Denk mit Füßen treten!!

  4. Der eigentliche Skandal liegt darin, dass Menschen zu Millionen überhaupt ihre Heimat verlassen müssen, aus wirtschaftlicher Not, wegen totalitärer Regime, Bürgerkrieg oder wie aktuell in Syrien wegen des Wütens menschenverachtender Milizen. Alles Bestreben muss darauf gerichtet sein, die Fluchtursachen zu beseitigen, die destabilisierenden Kräften im Westen und anderswo zu eliminieren und den Menschen eine Rückkehr in ihre Heimat zu ermöglichen. Um den tatsächlich Bedürftigen den notwendigen Schutz gewähren zu können, ist zunächst jede Form des Asylmissbrauchs zu unterbinden, gleichermaßen bei Wirtschaftsmigranten, als auch bei Asylprofiteuren im eigenen Land.

    • Wenn du die Fluchtursachen abschaffen willst mußt du
      Europa die Nato und ganze vorne dran die USA abschaffen. Das ganze marode und auf Lügen aufgebaute westliche Wertesystem.

    • Es ist eben in Syrien nicht Assad gewesen, sondern der IS, der diesen Bürgerkrieg. Es war kein pöser Despot!

      Und diese IS haben wir selbst geschaffen und mit erschaffen bzw. die USA über ihren engsten Verbündeten Saudi Arabien.

      Aber da wir diese Verbrecherbande die Saudi Arabien seit Jahrzehnten mit Blut regiert als treuer Satellitenstaat der USA mit Waffen reichlich unterstützen, sind wir selbst ganz unmittelbar schuld an Desastern wie dem in Köln. Wir haben diese Leute letztlich selbst auf den Weg gebracht ! Dieses grausame Ereignis in Köln ist unmittelbares Ergebnis jahrzehntelanger DEUTSCHER Politik.

      Merkels Fehlentscheidungen letztes Jahr waren lediglich nur der Tropfen, der das Fass endgültig zum Überlaufen gebracht hat…

      • SIE sind mitschuld, wenn Sie im Management der Rüstungsunternehmen arbeiten oder als Lobbyist die korrupten Politiker schmieren. Wenn sie das nicht sind und sich trotzdem schuldig fühlen, dann ist ihnen nicht mehr zu helfen.

    • Ich fürchte, das wird nix nützen, wer flüchten will, tut es, ein Grund wird sich immer finden.
      Solange in diesen Regionen nur das halbe Potenzial genutz wird, um die Länder auf Vordermann zu bringen ( Frauen dürfen ja nicht arbeiten ) braucht man sich über einen Erfolg nicht den Kof zerbrechen.
      Wir sind nicht an allem Schuld.
      Diese Religion tut ihren Teil und der ist wirksam.

      Ist nicht jeder so beflissen und pflichtbewusst wie der Deutsche.
      Und genau deshalb wird es schwierig diese Kulturen hier zu integrieren.

      Vielleicht sollten wir langsam anfangen mal zu chillen….
      Mal sehen was passiert.

      • Oh Anna, da sagst Du was !
        Seit drei Monaten red ich mir den Wolf, – legt die Arbeit nieder, entzieht die Grundlage, werdet Aussteiger – sofort, zeigt wer hier die Macht hat !
        Selbst die weichgespültesten Praktiken prallen gegen eine Wand aus Konformismus und Angst !
        Ich frag mich jeden Tag, wovor man hier noch Angst haben kann, ist das Ende nicht jedem bekannt, gibt es einen Grund zum weiterträumen, zum weitermachen !?
        …………………………………………………?

        • Das ganze Leben ist reine Illusion, frag mal Advaita :)

          Muss nicht jeder Aussteiger werden wie ich, aber manchmal hilft es, sich von Verlustängsten zu befreien.
          Man braucht nicht halb so viel, wie einem weis gemacht wird.

          Des Menschen schlimmster Feind ist sein Besitz.
          Er nimmt ihm die Freiheit.

          Das zumindest haben unsere Neuankömmlinge uns voraus: sie sind frei.

          • @MaoAnna Magst du mal kurz darstellen, wie du zum Aussteiger geworden bist? Lebst du völlig ohne Geld? Ich würde gern, weiss aber noch nicht ganz wie. Bin aber dran. Also ein paar Tipps würden mich brennend interessieren.

        • Ja Mensch, genau das versuche ich auch schon. Rede mir den Mund fusselig, bringt nix. Das System hat die meisten so abhängig gemacht, so ängstlich und unfrei, dass sie gar nicht anders können als immer nur die Politiker da oben anzuschreien sie sollen was ändern. Einfach nicht mehr als Ressource missbrauchen lassen, das ist der einzige Weg.

          • Teil des System bleibt man teilweise immer und ohne Geld geht in manchen Bereichen auch nicht , aber Schritt für Schritt kann man sich lösen, vor allem von Werten, die einem durch Werbung, Medien ect. beigebracht werden, die man unbedingt haben muss.
            Muss man nicht.

            Ich lebe weitestgehend autark ( mir fehlt noch ein Windrad, aber Solar wirds auch tun ).
            Das kann nicht jeder, jedenfalls nicht hier.
            Muss man auch nicht. Die Befreiung beginnt im Inneren.
            Ich empfehle Advaita. :)

            Unsere Gesellschaft wird sich verändern. Muss sie auch, denn so wie es jetzt ist, ist die Welt im Ungleichgewicht.
            Das heißt nicht, dass wir unsere Regierenden walten lassen sollten, um die Welt noch mehr in Schieflage zu bringen.
            Denn wir könnten anders.

          • Hallo Anna, also ich hab’s nicht so mit den indischen Weisheitslehren (nicht mehr). Das indische Kastensystem zeugt nicht gerade von Weisheit. Ich halt mich da lieber an meinen Verstand und der sagt mir, wenn ich Meditiere und zu einer ausgewogenen Mitte finde, ist das zwar ganz nett für mich, löst aber kein einziges Problem unserer Gesellschaft. Ich denke, die Natur hat uns ein ganz wichtiges Selbsterhaltungswerkzeug mitgegeben, nämlich die WUT, um keinen Preis der Welt möchte ich die mit meditativen Techniken beruhigen u. im Zaum halten, der angestrebte Ausgleich findet statt, sobald sie ganz real dort ankommt wo sie hingehört. Es scheint wir brauchen noch viel mehr davon. Ich empfehle : nährt Eure Wut bis zum geht nicht mehr !

    • Wollte man das diese Menschenmassen wieder zurück in ihre Heimat können wenn sich die Umstände gebessert haben, dann würde man hier nicht davon sprechen, dass diese Menschen sich integrieren sollen.
      Sie würden dann auch nicht als Migranten bezeichnet!

  5. Genau! Dann hätte der Staat 100 Milliarden Euro mehr um Kriegsspiele zu veranstalten, um desolate Banken zu retten und Frau Merkels Flüchtlingspolitik zu finanzieren! Es glaubt doch niemand ernsthaft, dass Mehreinnahmen und Überschüsse für soziale Zwecke verwendet würden! Oder?

  6. Wieso fehlt das Geld? Würden die Mehreinnahmen dann für „sinnvolle“ zwecke verwendet werden? würde der normale Bürger auf Steuersenkungen hoffen können? Ich glaube dann gibt es einfach nur noch mehr Geld was verpulvert wird. Ich bin auch dafür, dass jeder seinen Teil dazu Beiträgt und Steuern zahlt. Aber das mit den Mehreinnahmen Straßen, Schulen oder sonstiges für die Allgemeinheit sinnvolles getan wird.. ich glaube eher nicht.

  7. Gezeichnet Al Capone, hat noch gefehlt. Steuern sind staatlicher Raub. Wer sich dem entzieht begeht keinerlei Straftat, sondern wehrt sich.

    • Die braucht man gar nicht hinterziehen : Ändere deinen Personenstand von „juristisch“ auf „natürlich“ und schon kannst Du das Angebot des Staates eine Steuerabgabe zu leisten, ausschlagen !

      • Das Angebot bekommt man nicht einmal vom Staat sondern vom Finanzamt. Und dieses ist ein eingetragenenes Wirtschaftsunternehmen, dessen Angebote man kaufmännisch dankend ablehnen kann.

        Erst, wenn das Finanzamt belegen kann, dass es Steuern erheben darf und im Auftrag des Staates handelt und von diesem per Gesetz dazu befugt ist, müsste man zahlen. Das kann das Finanzamt aber nicht, denn es gibt keine solche Festlegung. Heißt im Klartext: Das Finanzamt darf grundsätzlich garnichts, schon gar nicht andere Unterehmen kontrollieren (Steuerprüfung).

        Bitte aber jetzt nicht nach Quellen fragen, es gibt massenweise… Auch Musterbriefe. Bitte eine Suchmaschine der Wahl bemühen..

  8. Die beschriebene Problematik mit den Steuerflüchtlingen ist zwar richtig, hier eine Gegenüberstellung mit dem Flüchtlingsthema aufzustellen ist aber ein sehr schwacher Zug. Nur weil etwas weniger wirtschaftlichen Schaden verursacht ist es noch lange nicht gut. Zudem bezieht sich der Artikel auf offizielle Zahlen welche hinten und vorne nicht stimmen.
    Übrigens: Einer der bekanntesten Steuerflüchtlinge Deutschlands wird hierzulande schon seit Jahren zum Teil wie ein Gott verehrt, nachdem er sich bei einem Skiunfall vor zwei Jahren schwer verletzt hat darf man ihn sowieso nicht mehr kritisieren.

    • …. aber ein ganz schwacher Zug, beinah möcht ich sagen ein türkischer Zug !
      Hassan, bei allem was recht ist, aber … ich sag mal : Ein netter Versuch !!!
      Die türkische Mentalität, die Dinge verzerrt darzustellen ist ja hinlänglich bekannt, auch in punkto Jammern macht Ihnen so schnell keiner was nach ! Kann man alles von Allah verordnet nachlesen, – ihr seid ganz brave Schafe, – kein eigenes Gehirn mehr vorhanden !
      Schönes Leben noch im geistigen Knast !!!

  9. Jagdopfer oder freie Deutsche?
    Vergewaltigung oder Volks-Gemeinschaft. Was möchtest Du?
    Das EU- und BRD-Besatzungsregime flutet das Herz Europas nämlich Deutschland. Und zerstört damit auch Europa. Ziel: die Neue Welt-Sklaven Ordnung zu schaffen – mit dem Protektorat EU.
    Jetzt heißt es in die Hände spucken – und die Vision klar haben: was wollen wir? Und spätestens bis wann? Deutschlands Befreiung kommt. 2020. Aber nur durch uns. Denn – nur in uns selbst liegt die Kraft!
    Und wo und wie tanken wir Energie? Wie sammeln wir Anregungen für den Befreiungs-Prozeß?
    Z.B. im psycho-politischen Kommunikations-Training:
    1. Wie überwinden wir die eigene Angst? – Wie stärken wir unser Selbstbewußtsein?
    Wir haben die Wahl: Du kannst nicht? Du kannst? Es ist immer NUR ein Glauben, einschränkende oder Dich motivierende Glaubensätze. Schaffe Dir neue Glaubensätze, die Dich im Kampf für die Befreiung stärken!
    2. Wir lernen außerdem kommunikations-psychologische Methoden im Umgang mit den Besatzern. Denn die in die Irre führende Neudeutung von Invasionsfolgen z.B. als Männer- oder Frauen-Problem („eine Armlänge“) ist eine beliebte Masche der Besatzer. So wirst Du selbstbewußt – und der schlimmste Albtraum eines jeden Besatzungs-Hiwis sein: nämlich ein freier Deutscher!
    3. Und schließlich geht es um die eigentliche Zielgruppe, unser Deutsches Volk. Denn das Volk ist nicht gut oder schlecht. Sondern es ist das Produkt der Gehirnwäsche der Besatzungs-„Führung“. Das ist die Herausforderung. Und das schaffen wir – die De-Programmierung unseres Deutschen Volkes! Die Befreiung. Spätestens 2020.
    https://www.facebook.com/WolfgangRGrunwald/photos/a.743825455643487.1073741828.690003071025726/1298554483503912/?type=3&theater
    http://www.gehirnwaesche.info/training-deutsche-befreiungs-psychologie/

  10. Warum schreibt Hassan Mohsen nicht ein paar Takte zu seinem bigotten Berggott, mit dem er hier einmarschiert ist und Forderungen an die ganze Gesellschaft stellt?

  11. Ein weiterer Versuch das verhalten von Flüchtlingen in Deutschen Großstadt zu rechtfertigen, wie sollen wir mit dieser Mentalität Kultur friedlich zusammen leben wenn sie unsere Werte nicht respektieren, wir versuchen uns ihnen anzupassen in der Hoffnung das sie unsere Lebensweise respektieren.
    Man kann jedes Problem mit Geld lösen!
    Ist das Maß an Mitgefühl nicht erreicht wenn unsere eigenen Kinder kein Sport mehr haben weil die Hallen oder Sportplätze belegt sind oder das Schulministerium davon spricht das sie zusätzlich 50000 Lehrer brauchen um Integration Kurse anbieten zu können aber nur 8000 bewilligt sind. Unsere Kinder werden dadurch eine schlechtere Bildung Chance haben wollen wir das wirklich ???

  12. „KRIEG DER RELIGIONEN

    Politik, Glaube und Terror im Zeichen der Apokalypse“ Link im Nick

    Die Seite ist weitestgehend unbekannt und wahrscheinlich liegt das daran, daß der Leser selber in dem einen und anderen Glauben gefangen ist und daher lieber mit dem Finger auf andere zeigt. Der Mensch beschützt immer das Ganze, wenn ein Teil davon in ihm wohnt.

    Wer seinen Gott hinterfragt hat, hat ihn verlassen und kann mit der Seite viel anfangen. Ansonsten gehört man zum Problem.

  13. Der Artikel ist eine Unverschämtheit. Mit welcher Arroganz dieser kleingläubige Typ hier auftritt, kennen wir uns? Das kann man von Heiko Maas erwarten und Angela Merkel, was auch schon zeigt, daß er von deren Politik profitiert und im Netz nun seine Profilneurose ausleben will.

    Die Neopresse zeigt mit solcherart Artikeln, daß sie die Schnittstelle auszufüllen wünscht zwischen alternativer und öffentlich-rechtlicher Verdoofung.

    Mose war ein Pirat, ein Mörder und Psychopath, und genau dieser Geist weht mit diesen Moslem-Artikeln herein.

    • Ich empfinde den Artikel samt Autor auch als eine Unverschämtheit ! Man stelle sich vor ein Deutscher würde sowas in der Türkei veröffentlichen … ! Ich finde diese Selbstverständlichkeit mit der ein Türke meint, er dürfe uns maßregeln, ungeheuerlich !!! Und genau weil unsere angbl. Demokratie die politische und gessellschaftliche Einmischung erlaubt, sind Muslime der Ansicht, sie dürften alles u. zwar ohne die demokratischen Grunglagen mitzubringen oder auch nur zu akzeptieren. Schaut euch nur mal in aller Ruhe auf der Website des Autors um, die Religion ist Gesetz. Die leben derart hinterm Mond, da fehlen einem die Worte. Besonders die Predigten u. wie der Autor seine Lesungen hält, – Kindergartenniveau mit Verdummungsgarantie !!!

      • Ich kann diese Geldaufrechnerei eh nicht mehr hören, egal von welcher Seite.
        Sch…aufs Geld, hier geht es um mehr als die paar Lappen, hier geht es um eine Kultur, die man auslöschen will. Nicht nur unsere, auch die der anderen europäischen Staaten.
        Globalisierung heißt Einheitsbrei, gesteuert von ein paar wenigen, möchtigen Reichen.
        Und das ist das Fatale, auch Menschen verhalten sich wie Vieh, ohne zu erkennen, dass sie in der Mehrheit sind und sich wehren könnten.
        Und sie warten bis der Zaun unter Strom steht und gar nix mehr geht.

        Irgendwann wird Goethe nur noch eine Randnotitz sein. Von dem hat man eh nur die Gedichte und Werke vermittelt, dabei war Goethe viel mehr.

      • Uhhhh! Die Webseite habe ich mir kurz angeschaut. Ayatollah Khamenei – oberster Religionsführer im Iran – auf der Titelseite. Ich frage mich, ob der Autor ein Islamist ist? Übel, übel…..

  14. Schwachsinn, Deutschland hat genug Geld. Wenn unsere Politik das Geld nicht immer zum Fenster rauswerfen würde, wäre auch genug Geld für Bildung und Sicherheit da. Als Bsp. Es werden Mrd. Euro in den BER gepumpt und ein wirkliches Ende ist nicht in Sicht. Aber an den Schulen und bei den Sicherheitskräften sparen, weil ,,angeblich,, die Kassen leer sind. Wenn es um die Erhöhung der Diäten geht, ist komischerweise immer Geld da. Nur für die wirklich wichtigen Dinge nicht??

  15. Ich erweitere das noch: Ich habe was gegen Steuerflüchtlinge, gegen Fahrerflüchtlinge, gegen Wirtschaftsflüchtlinge, gegen DDR-Flüchtlinge (ach so, ist ja schon soooo lange her) und gegen junge Männer aus dem Orient und Nordafrika, welche sich als Kriegsflüchtlinge ausgeben.

    Das der Verfasser mit seinem Bericht vom Thema ablenken will ist klar: Er ist Moslem!

    • Ja, ich bin auch gegen DDR-Flüchtlinge. Und das sage ich als Ossi :)
      Aber damit fing sie an, die Destabilisierung.
      Und was heut geschieht ist nur ein weiterer finaler Schuss.
      Ein Zusammenwachsen war nie gewollt. Da wurden immer wieder Halbwahrheiten,Meinungen,“Dokumente“ präsentiert, die sich bei näherem Hinsehen als noch größere Halbwahrheiten herausstellen ( aber wer sieht schon näher hin) , um möglichst viele Ziegelsteine für Mauern in den Köpfen zu säen. Stellt euch mal vor, wir wären wirklich zusammen gewachsen, wie es heute dann wäre?
      Aber nee, der Osten sollte sich integieren. Für die Grünen waren/sind Ossis auch nur Migranten.

      Dieser Plan ist leider auch aufgegangen, man feindet sich an. Immernoch.
      Schade und Glückwunsch…

      • Ich gestehe, die ersten 10 J. hatte ich den Ossis gegenüber meine Bedenken, so nach und nach wurde meine Einstellung entspannter und seit ich dort im Urlaub in Meckpomm war, bin ich fast restlos begeistert. Durchweg angenehme Zeitgenossen – ausgestattet mit einer Natürlichkeit, die es hier gar nicht mehr gibt o. sogar nie gegeben hat. Einfachste Wahrheiten, die im Westen bis zum Erbrechen diskutiert werden, gehen dem Ossi ganz selbstverständlich über die Lippe. Die scheinbar angeborene Fähigkeit zur Solidarität – Einmalig ! Einzig ein etwas unbedarfter naiver Blick in den Westen, wäre zu bemängeln. Ich denke das schlägt dem Ossi heut noch auf den Magen: die Erkenntnis das es im westl. Reservat knallhart zur Sache geht !
        Ich komm bald !

        • Joh, so ähnlich habe es von vielen gegört, die länger im ostdeutschen Gefilde waren als mal so zur Durchfahrt.
          Und ich kann das bestätigen, zum großen Teil.
          Es gibt auch die anderen, mittlerweile, aber ich habe westlich auch freundliche Menschen kennengelernt und mochte gerade das Diskutieren. Nur das es dabei bleibt und die Taten nicht folgen, das kannte ich vorher nicht. :)

          Na dann komm bald! In Sachsen ist es schön und noch entspannt, bis auf das kriegerische Gen, was man den Sachsen einfach nicht aberziehen kann :)

          Kannst mich besuchen, wohne gleich hinter der letzten Biegung des Baches, kurz vorm Wald, wo der Fuchs regelmäßig auf meine Hühner trifft und sie liebevoll mitnimmt.
          Dieser Wicht!

          • Ach Anna, genieße dein Ländle so lange es noch geht. So oft schon dachte ich : unsere Maden werden es zerstören, diese wunderbaren einfachen Ortschaften, die unberührten Landschaften und die schönen Seen. Sie werden alles verschandeln mit hässlichen Industrieparks und reihenweisen Hochhäusern für Migranten. Der Osten wird in 10 J. aussehen wie irgendein grauer Ostblockstaat und die Menschen werden genauso arm und hilflos sein. Die blühenden Landschaften waren ebenso erlogen wie der ganze Rest. Es ist zum Heulen, wirklich bitterlich zum Heulen, was diese Madenbrut im Schilde führt. Das habt ihr nicht verdient, erst 40 J. Knast, dann 25 J. westl. Ausbeuter-Schock-Übernahme und jetzt eine Islamflut – grausig ! Schließt euch wieder an !

          • 40 Jahre Knast???
            Hihi. das ist auch so ein Ammenmärchen :)

            Wir waren nicht eingesperrt, die Grenzen waren durchaus offen, nur halt nicht in westliche Richtung. Wir konnten reisen, sofern man schön brav war, nach Russland, China, Kuba und Polen, Tschechien usw.
            Selbst nach Syrien war drin, dank Assad.

            Also von Knast konnte keine Rede sein.
            Ich war sogar 3 Wochen zum Lehrlingsaustausch in Ungarn, Himbeeren pflücken.
            Ich glaub, wir haben mehr gegessen als geerntet :)

            Neenee. Das es vielen nicht reichte, steht auf einem anderen Blatt.
            Heute kann man überall hin, wenn man es sich leisten kann. Wenn.

  16. Herr Mosen, tenor des Artikels: Seit endlich ruhig und lasst das Diskutieren über Flüchtlinge. Ist alles Supergut.

    Tja, auch Al Capone hat Kindergärten gebaut und trotzdem war er kein guter Mensch.

  17. Frag mich wo das Geschrei war, als wir mit 150 Milliarden Euro 2008 die Banken in Deutschland und Europa gerettet haben. Wirtschaftsproffesoren haben errechnet das uns die ganze Sch… mindestens 250-350 Milliarden kosten wird. Den Reichen haben wir unseren Steuergeldern den Arsch saubergehalten. Als Dank wird jedes Jahr 100 Milliarden am Fiskus vorbei geschläust. Es haben ja auch alle den Hoennes bedauert, daß er verurteilt wurde. Er hat ja so viel Gutes getan!!!! So lange alle im Sessel sitzen bleiben wird sich auch nichts ändern!!

  18. Flüchtlinge versus Steuerflüchtlinge! Wenn die Dinge so einfach liegen würden, dass die Flüchtlingsproblematik lediglich ein Problem der Finanzierung ist, gäbe es nicht solche Aufregung um das Thema. Nehmen wir einmal an der Staat wäre in der Lage von den Steuerflüchtlingen die Steuern einzutreiben, dann wären wir in der Frage der Integrationkapazität noch keinen Schritt weiter. Integration ist nicht nur eine Sache von Arbeit, Wohnen und Bildung wie uns Frau Merkel weismachen will. Zur Integration gehört der Konsens einer Gesellschaft und die Absicht der Migranten, sich zu integrieren dazu. Bei Regierung und Parteien klingt dies derzeit so, als wäre eine Integration nur einseitig von der Politik bzw. Gesellschaft zu leisten.

  19. Den Islam gibt es schon ewig,noch nie wurde der Islam so schlecht gemacht wie heutzutage.
    Der Globale Turbokapitalismus steuert alles und Sie gehen über Leichen,dass sind die Wahren Mörder.

  20. Jeder sieht sich aus seiner Perspektive im Recht.
    Die Welt hat Platz für alle Menschen wir müssen
    nur den Globalenkapitalisten wie auch immer es Klarmachen.

    1.EU abschaffen,da sitzt einer in Brüssel und entscheidet über Europa,den hat aber keiner in Deutschland.
    2.EU ist nur dazu da um Europa leichter zu kontrollieren zu steuern usw.die hat doch keiner in Deutschland gewählt.

    Ein Volk muß über seine Zukunft entscheiden dürfen ist aber nicht so.

    Die EU Regierung ist die größte Diktatur die Europa je hatte,noch schlimmer man weis nicht mal wer der Diktator ist denke mal eine gewisse Familie die auch Amerika unter kontrolle hat.

  21. Das ist die typisch westliche Sicht auf die Symptome und nicht auf die Ursache der Flüchtlingswelle. Jetzt einfach nur den schwarzen Peter zu suchen (du bist schuld, nein, du bist noch viel schuldiger), sollte man sich mal in Ruhe überlegen, was da eigentlich abläuft. Da vertreten die USA massiv ihre Interessen im nahen Osten, und auch die EU mit ihren Waffenlieferungen, und wenn dann in bewährter Manie Krieg provoziert wurde (wie in Syrien, Irak, etc.) und die Zivilbevölkerung in Panik flieht, dann will es keiner gewesen sein, und der Steuerzahler soll es richten. Scheiße, sage ich, sollen es doch die direkten Verursacher bezahlen! Aber die Amis nehmen ja keine Flüchtlinge auf und die Waffenlobby liegt im warmen Bett mit den Politikern.

Webmentions

  • [neopresse] Ich habe nichts gegen Flüchtlinge, aber… – #EU 7. Juni 2016

    […] Ich habe nichts gegen Flüchtlinge, aber… […]