in USA

Das US-Verteidigungsministerium hat lange an einer außenpolitischen Studie gearbeitet – und kommt zu einem enormen Ergebnis: Das US-Imperium droht schlagartig zu zerfallen. Der vorgeschlagene Lösungsweg: Mehr Kriege, mehr Überwachung, mehr Propaganda.

Die Strategen im Pentagon und andere beteiligte Think-Tanks haben über mehrere Monate an einer Studie gearbeitet, die den Titel „At Our Own Peril: DOF-Risk Assessment in a Post Primacy World“ (zu Deutsch: „Die uns drohende Gefahr: Risikoeinschätzung des Verteidigungsministeriums für eine Welt ohne US-Vorrangstellung). Diese wurden nun veröffentlicht und vorgestellt. Der Grundtenor: Die Weltordnung, die die USA nach dem Ersten und Zweiten Weltkrieg errichtet haben, könnte zerfallen und sogar zusammenbrechen.

Die Studie geht von den Prämissen aus, dass die USA in allen vier Machtsorten an Gewicht verlieren würden: Der Anteil an der Weltwirtschaft, der Vorsprung in der Militärtechnik, der Einfluss in politisch-internationalen Institutionen und die globale Anziehungskraft der US-Kultur. Unter diesen Voraussetzungen sei es immer schwerer, eine unbedingte, d.h. nicht auf bestimmte Erdteile fokussierte, Dominanz aufrecht zu erhalten. Kurz gesagt: Die Stimme der US-Regierung auf internationaler Bühne bleibt laut, aber sie wird leiser.

Gefahr komme nicht nur von rivalisierenden Großmächten wie Russland und China, sondern auch von Regionalmächten wie Nordkorea und dem Iran. Auch die Europäische Union, ein eigentlicher Verbündeter, laufe Gefahr, zunehmend unabhängig von den USA zu werden.

Der Wortlaut der Studie:

„Diese Ordnung und ihre konstituierenden Teile haben sich nach dem Zweiten Weltkrieg herausgebildet; sie wurde nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion in ein unipolares System umgewandelt und wird seither von den USA und ihren asiatischen und westlichen Verbündeten dominiert. Bisher konnten die USA mit Unterstützung ihrer Verbündeten die Bedingungen zur Erhaltung der internationalen Sicherheit diktieren und die Entstehung rivalisierender Machtzentren verhindern.“

Und weiter:

„Kurz gesagt, der bisher bestehende Zustand, den US-Strategen nach dem Zweiten Weltkrieg herbeigeführt und seither erhalten haben und der jahrzehntelang ‚tonangebend‘ für das Pentagon war, droht nicht nur zu ‚zerfallen‘, es könnte auch zum ‚Kollaps‘ kommen.“

Die Lösungsansätze der Anwedungsforscher sind so einfach wie erschreckend. Vorgeschlagen werden mehr Überwachung nach dem Vorbild der NSA, mehr Investitionen in die Verbreitung „der amerikanischen Sicht auf die Dinge“, ein Ausbau des Verteidigungsapparates und einige andere Maßnahmen.

Eine ausführliche Analyse der Studie finden Sie hier.

ANZEIGE

Hinterlasse eine Antwort für Marcus Ittel Antwort Abbrechen

Dein Kommentar

Kommentar

30 Kommentare

  1. das passt doch zu meinem vorangegangenen Kommentar. Das Pentagon fordert weitere Kriege, Deutschland ist vorauseilend gehorsam und verspricht mehr Mittel für Aufrüstung und Nato. Die USA führt Kriege und lässt andere für die Folgen aufkommen.

    • „Die USA führt Kriege und lässt andere für die Folgen aufkommen.“

      Dass andere hinter denen immer den Dreck aufräumen müssen, ist so seit ich denken kann.
      Die Amis sahnen nur ab, spielen sich auf und haben große Fresse.
      Die Flüchtlinge dürfen wir dann hier bei uns durchfüttern!

  2. Das US Imperium zerfällt langsam? Passt doch zeitlich genau. Jetzt noch der finanzielle Crash, dann die vielen Kriege eskalieren (Iran, Syrien, Ukraine, Nordkorea, …), der große Knall, und aus der Asche… entsteht die Neue Weltordnung.

    Oder, um es mit Antony Sutton (America’s Secret Establishment, 1981) zu sagen: „The synthesis sought by the Establishment is called the New World Order. Without controlled conflict this New
    World Order will not come about.“

    Heißt also: These = US Imperium, Antithese = multipolare Weltordnung, Synthese = New World Order.

  3. Dass das US-Imperium in nächster Zeit zerfällt glaube ich nicht. Die sind raffiniert und lassen immer wider ander Länder zahlen. Leider gibt es immer noch Länder wie Deutschland und andere NATO-Länder die vor den USA kuschen. Ein Beispiel: bald werden wir nur noch amerikanisches Erdgas kaufen können, weil die verschäften Sanktionen das Gas aus Russland verbieten. Die USA machen dann den Preis. Es wird Zeit, dass die EU selbständig und unabhängig handelt.

  4. Wenn das US Imperium baden geht dann nur mit einem riesigen Knall.
    Das verschwindet nicht heimlich still und leise.
    Ein schwer verwundetes Wildschwein beißt wild um sich.

  5. Nur zwei Fragen :
    1. Was passiert global, wenn die USA kollabieren ?
    2. Wie wird EUropa aussehen ?
    … und zu den vermutlichen Antworten, gleich die 3. Frage : sind Sie da ganz sicher ?

  6. da draengt sich doch die frage auf: warum wird diese „erkenntnis“ veroeffentlicht? eine kriegserklaerung der „amerikaner“ an die ganze welt? hier wird nach wie vor der focus der weltoeffentlichkeit auf die USA gerichtet, waehrend „die musik“ wo anders spielt!
    „der mohr hat seine schuldigkeit getan, der mohr kann gehen“ (USA)!
    anfang des 20. jhdts. gabe es schon die erkenntnis ueber die strippenzieher dieser welt :
    „es handelt sich um eine kleine, wurzellose, internationale clique,
    die ueberall und nirgends zu hause ist….“
    sie benutzt regierungen und staaten, solange sie ihnen nuetzlich sind,
    um ihre interessen (NWO) durchzusetzen.
    alle blicke richten sich auf die wallstreet, um das eigentliche finanzielle machtzentrum ,

  7. fortsetzung
    die CITY of LONDON und den VATIKAN abzulenken.
    der brexit war kein zufall!
    ebensowenig die wahl trumps!
    mit ihm kann die USA gespalten werden, wie wir gerade sehen!
    es ist das alte, immer wiederkehrende muster, das auf der ganzen welt
    praktiziert wird siehe UKRAINE, SYRIEN, VENEZUELA, BRASILIEN,
    usw. usw.!
    ich bin ueberzeugt, dass schon laengst vorbereitungen getroffen wurden, nach dem unvermeidlichen „untergang“ der VEREINIGTEN STAATEN von anderer stelle (CHINA?) den schlussaccord zu setzen!
    seit mitte des 19.jhdts. (opiumkriege) sind die SASSOONs (rothschild)
    in china taetig! (MAO hatte ihre unterstuetzung).
    um die denkweise der „kleinen, wurzellosen clique“ zu verstehen:
    franz., russische revolution u. WK I u. WK II. bis

    • Es gibt sicher mehr als eine Familie, welche eine „Verschwörung“ leitet.

      Sicher gibt es eine extreme Anhäufung von Reichtum und Macht bei ein paar wenigen Eliten, und sicher sind viele Kriegsgründe nicht zufällig entstanden. Oft waren Wirtschafts- und geopolitische Interessen dahinter.

      H.G. Wells (New World Order) oder Antony Sutton in seinen Meta-Analysen der Wall-Street-Praktiken zeigen nun, dass durchaus die Möglichkeit besteht, dass es um mehr geht, als nur um „Profit“. Es könnte sein, dass es um Macht geht, und zwar absolute Macht.

      Jeder kann das selbst ausprobieren, und mal einen hegelischen Standpunkt versuchen: Konflikt zwischen zwei Seiten (Kommunismus-Kapitalimus, der Westen-islamischer Terrorismus, …) ist immer nötig,

      • um zu einer gewissen, vorher geplanten Lösung (Synthese) zu kommen. Das wäre dann: immer mehr Zentralisierung, nach dem 2. WK enstanden Nato, WTO, UNESCO, Trilaterale Kommission, Atlantikbrücke, CFR, …
        nach dem kalten Krieg entstand die EU, Euro, …

        Hier wird nun argumentiert, all das läuft ganz klar auf eine „Neue Weltordnung“ hinaus. Ob das stimmt? Schwer zu sagen.

        Erstaunlich ist der Einfluss von Geheimbünden wie Skull and Bones oder Bohemien Grove allemal, und wenn man deren satanische Ausrichtung bedenkt (und Satanismus = Gewalt, Täuschung, Macht, Gier, Unterdrückung, …), dann scheint es schön möglich, dass Bonesmen in gewissen Bereichen eine bestimmte Agenda verfolgen.

      • ich spreche hier von der talmud’schen „familie“!
        zum besseren verstaendnis: STREIT UM ZION von DOUGLAS REED
        der rote faden ist klar erkennbar!

        • Der Inhalt des Buches ist mir bekannt, kenne das Buch selbst nur in Auszügen. Das ist einfach Quatsch, es gibt inzwischen so viele gute Werke, die mit hervorragenden Quellen (Originaldokumenten der CIA) etc. arbeiten – da ist die „jüdische Weltverschwörung“ einfach ein Ablenkungsmanöver und doofe Propaganda.
          Geheimbünde wie Skull and Bones gibt es dagegen tatsächlich, wobei auch ihr Einflus nicht zweifelsfrei bewiesen werden kann.
          Die Taten des CIA oder der Wall Street dagegen schon.

  8. 50% der amerikanischen Wirtschaftsleistung hängen direkt oder indirekt von der Rüstungsindustrie ab. Ohne einen aus wirtschaftliche Sicht zwingenden nächsten Krieg wird Amerika noch schneller ihre Führungsrolle an China abgeben müssen, was die USA verhindern wollen. Meine Prognose: Alsbaldiger Krieg der USA mit Nordkorea. Und wer steht dann auf der Agenda?

      • Das ist Blödsinn Mona de Sozialismus ist an ihren Anforderungen kaputt gegangen und der Kapitalismus hat noch eine schance bekommen aber nicht genutzt was danach kommt wißrn wir nicht aber die einfachen Menschen lassen sich das nicht mehr bieten Merkel in Co