in USA

ANZEIGE

Schicksalsdatum 26ter: So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Obama hat es getan. Georg W. Bush hat es getan. Bill „Slick Willy“ Clinton hat es getan, George H. Bush hat es getan. Ronald Reagan hat es getan. Und und und und und…

Auch Donald Trump?

Die Fragezeichen zum kryptische Beginn des Artikels dürften sich gleich auflösen: das, was diese feinen Herren alle gemeinsam haben, ist, dass sie als US-Präsident mindestens einen illegalen Krieg, eine illegale Invasion o.ä. durchgeführt haben.

Und nun auch Trump?

In den letzten zwei Wochen hat der neue US-Präsident mehrmals aufgezeigt, dass er gewillt ist gegen den Iran militärisch vorzugehen:

Inzwischen verfestigt sich der Eindruck, dass Trump einmal mehr dem militärisch-industriellen Komplex das Wort redet, wenn man Trumps Tweets zu diesem Thema betrachtet:

Und auch die kürzlich stattgefundene Pressekonferenz des neuen Kriegsministers General James N. Mattis lässt aufhorchen. Mattis liess die versammelte Presse wissen, dass der Iran „der größte staatliche Terrorunterstützer der Welt (the single biggest state sponsor of terrorism in the world)“ sei.

Zwischenzeitlich berichtete das Wall Street Journal, dass die Trump Regierung daran arbeitet, einen „Keil zwischen dem Iran und Russland zu treiben (drive a wedge between Iran and Russia)“. Innerhalb von gut drei Wochen in der Trump als US-Präsident im Oval Office sitzt, hat sich die Lage im Nahen/Mittleren Osten einmal mehr ins Negativ gedreht.

Laut einem exklusiven Breitbart-Bericht (exklusiv wohl deshalb, weil der neue Chefstratege des Weißen Hauses der ehemalige Chef von Breitbart ist) befinden sich 17 Militärschiffe aus den USA, Großbritannien, Australien und Frankreich auf dem Weg in die Gewässer vor der iranischen Küste, um dort – nur 50 Kilometer von iranischem Boden entfernt – Manöver durchzuführen.

Die als Unified Trident benannte Übung muss bereits vor Monaten geplant worden sein und dürfte meiner Meinung nach nicht zufällig mit den Äußerungen Trumps und seines Kabinettsmitglieds und den neuen Sanktionen gegen Teheran zusammenfallen. Auch wenn man uns etwas anderes weismachen will:

„Es ist keinesfalls eine Machtdemonstration gegenüber den Iranern“, sagte der Logistikplaner der Übung, Lt. Cmdr. Ant Wallace von der britisch-königlichen Marine den Journalisten an Bord der HMS Ocean am ersten Tag der Übung.

„Der Grund, warum wir diese Übung machen, und das werde ich immer wieder betonen, ist der, dass es einfacher ist diese hier durchzuführen als anderswo. […] Die Tatsache, dass es im Arabischen Golf ist, ist wirklich zufällig“, sagte er.

(„It’s not a show of force to the Iranians at all,“ the exercise’s logistical planner, British Royal Navy Lt. Cmdr. Ant Wallace, told the journalists aboard the HMS Ocean on the first day of the exercise.

„The reason we’re doing this exercise, and I’ll stress this over and over again, is because it’s easier to do here than it would be anywhere else. […] The fact that it’s in the Arabian Gulf is coincidental, really,“ he said.)

An Zufälle in diesem Kontext zu glauben, beleidigt eigentlich jeden halbwegs intelligenten Menschen. Donald Trump wird wohl das tun, was alle Politiker tun, wenn es innenpolitisch zu eng wird. Sie suchen sich ein Ventil außerhalb des eigenen Landes.

Inwieweit wir wirklich mit einer Konfrontation zwischen dem Westen und dem Iran rechnen müssen, hängt vor allem von der Haltung Russlands ab. Russland als Partner Teherans dürfte kein allzu großes Gefallen daran finden, was hier die USA und ihre üblichen Verdächtigen veranstalten.

Quellen:
As Tensions With Iran Escalate, US Launches Major War Game Just 50 Miles Off The Iranian Coast
Twitter – Donald Trump
Trump’s New World Order
Trump Administration Looks at Driving Wedge Between Russia and Iran
Arabian Gulf War Games
WAR IS PEACE: TRUMP TWEETS IRAN PUT “ON NOTICE” AS ISRAEL TO NOMINATE HIM FOR NOBEL PEACE PRIZE, WHILE BANNON ANNOUNCES MORE WAR
ONE STEP CLOSER TO WORLD WAR III: TRUMP UNLEASHES FRESH SANCTIONS ON IRAN

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar

36 Kommentare

    • @Tictac – Jedes arab.Land das sich gegen den Petrodollar stellen wollte, wurde von den USA mit Krieg überzogen! Beim letzte Land, Libyen, gab es ja gleich mehrer Gründe (Eigene Goldwährung, weg vom Petrodallar, Wasserversorgung, Gaddafi sollte Führer der afrik.Staaten werden, Gaddafi wolle russ.Waffen u.keine Französischen, das Selbe beim Thema AKW)
      An die Geschichte mit dem Gold glaube ich nicht! Zum einen ist das Deutsche Gold beschlagnahmt, zudem ist es weg, so wie das Gold von anderen Staaten auch, die es in den USA gelagter hatten! Und die US-Raubzüge im Irak u.Libyen reichen nicht aus, das veruntreute Gold wieder aufzufüllen! Die USA machen weiter ein Hütchenspiel, von der FED zu J.P.Morgan u.zurück, wer gerade sein Gold sehen will!

    • Deutschland hat was ?
      Da müssen nach Auskunft der Bundesbank noch mehr als 1.200 Tonnen liegen.
      Die sind zwar längst von den Amis versilbert aber die 300 heimgeholten reichen aus um dem Michel den Blick so zu trüben, dass er den Rest sowieso nicht mehr blickt.
      Merkt man an Ihnen.

  1. Artikel 1 Verfassung/Grundgesetzes jedes europäischen Landes steht ab jetzt für den 100% Schutz der Biosphäre & der Öko-Systeme unseres Planeten. Beweislast immer zu Gunsten unserer Biosphäre & Öko-Systeme.

    Hieraus resultiert ein gewaltiges Potential an freier Kreativität zur Neugestaltung eines neuen im Einklang mit der Natur lebenden, lebendigem Welt-Friedens-System ❤️

    • Will mans positiv betrachten oder bewerten ist ja zumindest überhaupt ein beschriebens potenzial geschaffen…. führt resultierend wieder zum gleichen… eigenverantwortung jedes einzelnen.
      Bis dahin sichert es sicherlich wenigstens schonmal zuständigkeiten, wirtschaftswege und eventuelle grenzen der verantwortungen wenn die zeit schneller vergeht als ein umdenken der menschen.

  2. Was waren wir alle froh hier, dass Kriegtreiberin Clinton nicht die Wahl gewonnen hatte!

    Trump hatte sich doch während des gesamten Wahlkampfes für Frieden mit Russland ausgesprochen! Ja, aber nur ausgesprochen! Denn er hat weder die Kampfverbände von der russichen Westgrenze abgezogen, noch hat er die Sanktionen gegen Russland zurückgenommen.

    Das Manöver im persischen Golf, ist ein Spiel mit dem Feuer, weil der Iran als Verbündeter Russlands und Chinas gilt. Trump könnte doch in seinem Arbeitseifer sofort das Manöver abbrechen, als Oberbefehlshaber des Militärs, da braucht er kein Gericht zu fragen!

    Ohne Not wird der Konflikt mit dem Iran wieder angeheizt, sowie Russland und China weiter eingekesselt. Alles wie gehabt!

    • Richtig!
      Trump hat außenpolitisch bisher nichts gebracht!
      Er stiftet Chaos, ist nicht vorbereitet, hat null Hintergrundwissen, schon gar kein geschichtliches Wissen. Schade, dass wieder alle einem Großmaul hinterherlaufen. Für uns Europäer wir er nichts bringen! Wir müssen lernen Amis und Russen aus unserem Kontinent zu entfernen! Wir brauchen keine Aufpasser, die selbst schlimmste Krisen wie den Einmarsch in Afghanistan (Russen) und die Zerstörung der Demokratie im Iran (USA) verusacht haben. An beiden Fehlgriffen der sogenannten Supermächte haben wir heute noch zu leiden.

  3. Tja, mir war es klar in dem Moment als ich gesehen habe wie er sein Kabinett zusammen stellen will. Leider war das alles nur heiße Luft! Ich denke das es evtl. noch schneller gehen könnte mit einem Konflikt unter Trump! Man darf sich nicht so schnell blenden lassen und auf den Zug aufspringen, aber irgendwie passiert es immer wieder. Der Mensch ist schon leicht gestrickt! Schade!

  4. Der Sturmlauf der Politiker des Westens gegen Trump war umsonnst,er wird in diesen Lande nichts ändern können.Es bleibt alles wie gehabt,er wird weder eine Mauer bauen,noch wird er die Einwanderung in die USA aufhalten können.Merkels Angst,sie könnte ihren Bunker Platz verlieren,war also fehl am Platze. Sein Militär hat sich lange verselbständigt,das Rote Telefon was er angeblich überall mit hin schleppt,ist gar nicht mehr angeschlossen.Schlimmer wäre es mit der Clinton auch nicht geworden. In Brüssel und Berlin kann man aufatmen,auch Trump wird einen Krieg nicht ausweichen.

  5. Nicht die schiere Anzahl der Schiffe ist entscheident.
    Die Russische Seite ist in der elektronischen Kreigsführung Generationen weiter als die Nato. Es ist z.Zt. kein einziges der britischen Trident U-Boote einsatzbereit.
    Kein einziger der US carrier schwimmt ausserhalb der Docks.
    Die britsichen „neuen“ Zerstörer und Fregatten sind ohne Ortungsschutz vor U-Booten gebaut.
    Die machen einen Krach die ein Eimer Nüsse und sind auf 180 nm zu orten. Der Rest sind relativ alte Blechbüchsen, die ausser für alberne Drohgebärden zu nichts mehr zu gebrauchen sind.
    Also alles halb so wild.

  6. Es kann doch nicht wahr sein, dass wir uns nur 20 Tage nach Trumps Vereidigung wieder mit einem großen Krieg beschäftigen müssen!
    Wir alle glaubten doch, die Kriegsgefahr sein mit Trump erstmal gebannt! Fehlanzeige!

    Entweder es gibt einen Putsch in den USA oder Trump hat alle verschaukelt! Beide Optionen wären desaströs! Wenn die Amerikaner und Briten auf dem Wasser so schwach sind, umso schlimmer für die Weltlage. Denn was passiert wenn ein US-Schiff oder gar Flugzeuträger untergeht?

    Dann haben die USA doch wieder die „passende Gelegenheit“ mal wieder richtig zuzuschlagen! Wer noch durchblickt, hebe den Finger, das Ganze nimmt immer verrücktere Züge an!

    • Der Flugzeugträgerverband USS HW Bush ist zum Persischen Golf unterwegs! Außerdem hat sich Trump wiederholt in aggressiver Weise gegen den Iran geäußert! Er will den 13Jahre lang verhandelten Atomdeal mit dem Iran aufkündigen!

      Im Übrigen poltert Trump nur da los, was ihm gerade nicht passt, z.B. bei der negativen Handelsbilanz zwischen USA und BRD. Beim Handel will Trump Protektionismus mit Zöllen etc. Bei der Kapitalbilanz aber zwischen den USA und der BRD liegen die USA weit, weit vorne!

      Trump will die Banken im eigenen Lande ja wieder entfesseln! Die USA haben exorbitante Kapitalbilanzüberschüsse mit nahezu jedem Staat. Dies wird in den Hauptmedien zur besten Sendezeit natürlich nicht publik gemacht!

        • Habe nicht behauptet, dass er blöd ist, er weiß ganz genau was er will, er weiß aber nicht so sehr wie er dahinkommt zu erreichen, was er will!

          Einiges ist aber sehr irritierend an seiner Amtsführung! Beispiel Einreisestopp: wie konnte sein Beraterstab zulassen, der er den Einreisestopp per Dekret anordnet, obwohl ihnen doch klar sein mußte, dass das Dekret vor Gericht scheitern muß? Hat man ihn ins offene Messer hat laufen lassen?

          Man muß auch sehen, dass Trump selbst in der eigenen Partei viele Gegner hat. Als Zugpferd die Präsidentschaft zu holen war er gut genug. Aber werden sie ihn weiter so gewähren lassen oder doch bald Pence als Präsidenten einsetzen?

          Trumps Administration macht zuviele Fehler und provoziert zuviele Gegner!

          • @Titac
            Wenn die Analyse stimmt, dass der Petrodollar zuende geht, wären die USA wegen Saudi-Arabien im Persischen Golf und nicht wegen Iran.

            Dies würde sich auch Sinn machen, weil die meisten Öl-Exporte der Saudis nach China gehen, natürlich über den Seeweg. Und es würde zu Trumps antichinesichen Tiraden gegen China passen. Dem größten Wirtschaftskonkurrenten der USA.

            Dennoch, alles Spekulation! Fest steht, bei der Außenpolitik der USA ist seit Jahrzehnten nie etwas Gutes herausgekommen. Wenn es diesmal anders wird, würde es mich sehr wundern!

  7. Ich verstehe diesen Blog nicht. In einem Diskussionsforum sollte doch diskutiert werden! Wie kann man diskutieren, wenn nur die Einheitsmeinung gutiert wird. Das ist lächerlich! Das hier ist kein Blog, dass ist ein Mobber-Blog! Ernsthafte, vernünftige Beiträge werden negativ beurteilt, anstatt sich mit ihnen argumentativ auseinanderzusetzen.

    • Da Sagen Sie was! Eigentlich muss man die negativen Reaktionen als Kompliment nehmen, denn dann liegt man meist richtig! Die naiven Jungs haben auf Trump gesetzt und sehen jetzt ihre Illusion davonsegeln. Trump kann nicht Präsident! Seine unberechenbare, herrische, impulsive Persönlichkeit ist letztlich kontraproduktiv. Wenn er nicht massiv dazulernt, wird er grandios scheitern oder selbst hinschmeissen. Eigentlich schade, denn er hatte einige Ansätze die zu verfolgen sich gelohnt hätten!

  8. Der Artikel ist „fake news“. Es handelte sich um eine 3 Tage dauernde Übung, die längst abgeschlossen ist. Breitbart hat keineswegs exclusiv berichtet, es waren Journalisten geladen und man hat ein bissel herumgeballert. Die Übung war etwa 2 Monate geplant gewesen.

    Da gehört schon was dazu, aus dieser Faktenlage eine aktuelle Gefahr herbeizuschwurbeln, und es Trump an die Backe zu kleben.

    • Moment mal Herr Tictac! Keine „fake news“! Das Manöver hat stattgefunden, dass ist ein Fakt und eine Provokation! Es war geplant, wurde aber unter der Präsidentschaft Trumps durchgeführt! Wenn Trump Entspannungspolitik betreiben wollte, hätte er das Manöver absagen können. Er war schon zwei Monate vorher President elect und über alles informert. Stellen Sie sich mal vor in der Übergangszeit von zwei russischen oder chinesischen Präsidenten würden solche Manöver im Golf von Mexiko abgehalten. Es ist schlicht falsch, wenn Sie hier von „fake news“ sprechen!

      • Es ist schon die Überschrift falsch – die sind da längst wieder weg. Der Iran hat sogar Verständnis geäußert, schließlich üben sie auch gemeinsam mit den Russen. Die Übung erfolgte unter britischem Kommando.
        Also, viel Lärm um nichts.

        • Und GB gehört nicht zur Nato? Wer ist die Führungsmacht der Nato?
          Und die Übung muß ausgerechnet in der sensibelsten Region der Welt stattfinden? Sie haben aber ein interessantes Verhältnis zur Friedenspolitik!
          Wir wissen doch, was alles aus einem sogenannten Manöver enstehen kann! Kann der der Gegner überhaupt einschätzen, ob es sich um ein Manöver handelt oder um einen Aufmarsch? Die geringste Fehleinschätzung kann zum Krieg führen. Und das hat Trump zugelassen! Kein Fake, sondern Fakt!

          • Mit keinem Wort habe ich das Manöver gutgeheißen.

            Meine Kritik bezieht sich auf die Darstellung des Ereignisses, dass gerade jetzt 17 Schiffe auf dem Weg in den persischen Golf seien, angereichert mit Unterstellungen über mögliche dunkle Absichten Trumps.

            Die dürren Fakten hätten gelautet, dass Anfang Februar dort eine dreitägige Übung stattgefunden hat – was man nicht besonders schlau finden muss – aber eine akute Kriegslüsternheit Trumps läßt sich daraus nicht ableiten, die der Autor suggerieren will.

  9. „[…] Obama hat es getan. Georg W. Bush hat es getan. Bill „Slick Willy“ Clinton hat es getan, George H. Bush hat es getan. Ronald Reagan hat es getan. Und und und und…

    Auch Donald Trump?

    Die Fragezeichen zum kryptische Beginn des Artikels dürften sich gleich auflösen: das, was diese feinen Herren alle gemeinsam haben, ist, dass sie als US-Präsident mindestens einen illegalen Krieg, eine illegale Invasion o.ä. durchgeführt haben.

    Und nun auch Trump?
    […]
    Inzwischen verfestigt sich der Eindruck, dass Trump einmal mehr dem militärisch-industriellen Komplex das Wort redet, wenn man Trumps Tweets zu diesem Thema betrachtet […]“

    Der Iran soll „der größte staatliche Terrorunterstützer der Welt (the single biggest state sponsor of terrorism in the world)“ sein? Das kann nicht sein, denn der Iran unterhält keine Beziehungen zu den USA und derartige Äußerungen liest man immer und immer wieder, sobald die wahren Terroristen – also jene von der „Wall Street“ usw. ihre gierigen und kriegstreiberischen Interessen durch irgendeine US-Regierung verlauten lassen. Die wahren Terroristen müssen ausgeschaltet werden, damit sich das Problem mit kriegerischen Auseinandersetzungen schon weitestgehend erledigt! Namen wie Rockefeller, Rothschild und Soros stehen dabei ganz oben auf der Liste!

    Lassen sich wieder Soldaten missbrauchen, um für diesen gierigen und skrupellosen Abschaum zu sterben? Wenn sich dieser Irrsinn nicht schnellstens ändert, werden wir alle sterben!

  10. Zu ticktac Kommentar : Kriegslüsterei wäre nicht vorhanden…. Ich frage mich, wie sich der Kommentator fühlen würde, wenn vor seiner Haustür die Polizei Übungen für den Fall eines Bürgerkriegs in Deutschland laut üben würde. Ihr Kommentar gleicht einer Satire.

  • Anderer Inhalt mit diesem Tag