in USA

Von Jason Ditz – Die Präsidentschaftskandidatin der Demokraten Hillary Clinton blieb heute dabei, dass jedermann “weiß,” dass russische Geheimdienste hinter dem Hacking von Servern auf dem Parteitag der Demokraten (DNC) stecken, um e-mails über WikiLeaks an die Öffentlichkeit zu bringen, und sagte, dass die Russen einen bewussten Versuch machen, die Wahlen zu beeinflussen, und dass die Vereinigten Staaten von Amerika so etwas niemals von „einem Gegner“ tolerieren würden.

Clintons Äußerungen treiben die Geschichte des DNC-Hacks einen Schritt weiter, nachdem Präsident Obama letzte Woche behauptet hatte, es wäre vorstellbar, dass die Russen damit zu tun hätten. Vertreter der Demokraten haben versucht, die Diskussion über die Inhalte der Veröffentlichungen auf WikiLeaks abzulenken, indem sie die Angelegenheit als eine russische Verschwörung hinstellten, obwohl ehemalige Regierungsvertreter der Vereinigten Staaten von Amerika sagen, man könne unmöglich mit Sicherheit sagen, wer dahinter steckt.

Die Russen und der Kandidat der Republikaner Donald Trump, den Clinton anlässlich dieser Äußerungen heraushob, ihn beschuldigte, Putin zu „ermutigen“ und eine verwirrende Bereitschaft zu zeigen, Stellungnahmen zugunsten des russischen Präsidenten Vladimir Putin abzugeben, obwohl es sich bei diesem offiziell um einen „Gegner“ handelt.

Verschiedene Demokraten haben schon früher ähnliche Erklärungen von sich gegeben und behauptet, dass entweder Trump hinter den russischen Hacks steckt oder dass die russischen Hacks Teil eines Plans sind, Trump als Russlands Kandidat der Wahl durchzubringen. Hinweise darauf, dass Russland die Hacks betrieben hat, sind spärlich, und Beweise dafür, dass Trump Russlands Manschurischer Kandidat ist, existieren überhaupt nicht.

Nachdem niederrangige Vertreter der demokratischen Partei diese Geschichte die ganze letzte Woche hindurch herumposaunt haben, legen Clintons heutige Äußerungen die Vermutung nahe, dass diese einen längerfristigen Teil der Wahlkampagne bilden wird, offensichtlich aufgrund der Vermutung, dass das bedeutende Medieninteresse an den Anschuldigungen beweist, dass diese Taktik möglicherweise geeignet ist, weitere Stimmen zu bringen.

Gleichzeitig bergen steigende Bemühungen, Anschuldigungen gegen Russland in Sachen DNC-Hack zu einem offenen politischen Thema zu machen, das Risiko, die Reaktion des Weißen Hauses, welche zur Zeit von der NSA gestartete Attacken gegen russische Netzwerke zu beinhalten scheint, selbst als „Teil der Kampagne“ erscheinen zu lassen, mit allen Risiken, die das mit sich bringt.

Russland seinerseits bestritt eine Beteiligung an den Hacks schon vor langer Zeit und bestritt auch jedes besondere Interesse an den Wahlen in den Vereinigten Staaten von Amerika, indem es sagte, dass es versuche, sich von diesen so weit wie möglich fernzuhalten. Angesichts des Ausmaßes, in dem Anschuldigungen gegen Russland politisch realisierbar sind, werden russische Dementis allerdings keine Rolle spielen.

Quelle: Antiwar.com – Übersetzung: Klaus Madersbacher – Erschienen bei antikrieg.com

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar

23 Kommentare

    • 02.08.2016 Messerstecherei in Hochheim: 72-Jähriger auf offener Straße niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Der Polizei gelang es, im Rahmen einer umfangreichen Fahndung, den Tatverdächtigen festzunehmen. Laut Polizei lägen bei dem Täter einige Hinweise auf mögliche „islamistische Verhaltensweisen“ vor, die sich auf Äußerungen bei einer Personenkontrolle in Mainz vom Juni 2016 sowie seiner Darstellung in sozialen Netzwerken begründen. Der Täter soll ein Deutscher sein, das ursprüngliche Herkunftsland des Täters wurde in den Medien aber nicht erwähnt. Sollte es sich hier mal wieder um einen islamisch geprägten Täter mit Migrationshintergrund handeln? Wer dem Text zustimmt, darf den Text gerne teilen!

    • 02.08.2016 Messerstecherei in Hochheim: 72-Jähriger auf offener Straße niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Der Polizei gelang es, im Rahmen einer umfangreichen Fahndung, den Tatverdächtigen festzunehmen. Laut Polizei lägen bei dem Täter einige Hinweise auf mögliche „islamistische Verhaltensweisen“ vor, die sich auf Äußerungen bei einer Personenkontrolle in Mainz vom Juni 2016 sowie seiner Darstellung in sozialen Netzwerken begründen. Der Täter soll ein Deutscher sein, das ursprüngliche Herkunftsland des Täters wurde in den Medien aber nicht erwähnt. Sollte es sich hier mal wieder um einen islamisch geprägten Täter mit Migrationshintergrund handeln? Wer dem Text zustimmt, darf den Text gerne teilen!

  1. Auf den Mist den Killary ständig absondern hat man eigentl. schon gar keine Lust mehr was zu sagen/schreiben!
    Weil es so stupide u.nervig ist, das man fast Migräne davon bekommt.
    Diese Frau, welche die Vorwahlen sabotieren ließ, die zudem eigentlich vor Gericht gestellt gehört, bemüht das altbekannte Feindbild Russland u.das wie immer, ohne jeden Beweis, um Russland Beeinflussung der Wahl vorzuwerfen, also das was sie ja selber getan hat!
    U.zudem kommt das aus dem Mund einer Frau, deren Land die ganze Welt überwacht, Cyberangriffe/Kriege führt, reale Kriege u.Kriegsverbrechen verübt, Foltergefängnisse betreibt, Regierung stürzt, Drohnenkriege führt, … !
    Wer läßt sich von dem kranken Geschwätz so einer Frau noch beeinflussen?

  2. Wirklich wahr, es nervt !!!
    Mit dem Thema US-Wahlkampf bin ich erstmal durch, – bis zur Wahl !
    Selbst wenn die Russen gehackt haben – NA UND !? Wäre das nicht inernationaler Standard ? Alte, reg dich ab, Du machst dich nur lächerlich !
    In DE z.B., braucht man ja Dank der allumfassenden US-Überwachung nix mehr hacken, ein Land wie ein offenes Buch mit Extra-Sondergenehmigung von höchster Stelle !

    • Schalt doch einfach um. Oder blätter weiter.
      Wen juckt die Wahl am anderen Ende der Welt? Außer die die wählen dürfen/können oder es vorgegaukelt bekommen. Dass solche Personen zur Wahl aufgestellt werden sagt doch schon alles über die amerikanische Politik aus. Dass völkerrechtswidrige „Gefängnisse“ von anderen Verbündeten (auch von uns und unseren Politikern) geduldet und totgeschwiegen werden sagt auch genug über diese aus. Schlechte Politiker hin oder her… gehts uns hier schlecht? wer das behauptet soll mal die Grenzen seines Vorgartens verlassen und ein paar Jahre in anderen Ländern verbringen.
      Die schwachsinnige amerikanische Politik ist mir ziemlich egal. Was bei mir unten ankommt sind günstige Spritpreise!

      • Ach und gegen die allumfassende US-Überwachung kann man sich schützen. Ich habe zwar nichts zu verbergen (oder doch?) , aber ich lasse mir auch nicht gerne unter den Rock gucken.
        Die Russen hacken! Die Amis hacken! die Chinesen hacken! die Deutschen tuns! Die Polen…! Die Rumänen…! 14 jährige Kinder haben sich ins Pentagon gehackt, in die NASA-Systeme gehackt. Warum nicht auch Clintons Leichen ausbuddeln. Is alles nix neues. Ehrlich gesagt, ziemlich langweilig.

  3. Ja, dem kann ich nur zustimmen. Am geilsten find ich aber, das über den Inhalt der Mails kein Wort mehr verloren wird.
    Ähnlich geil wie die Verfolgung von Whistleblowern und die völlige Ignorierung der von denen öffentlich gemachten Straftaten.
    Ich würde so gern über die dummen Amerikaner lästern, nur leider komm‘ ich mir als deutscher auch nicht gerade viel schlauer vor, wenn ich mir die Landespolitik so ansehe – und wer im Glashaus sitzt…

  4. Die Zensur wurde verbessert nun sind die Roboter unter sich und lesen nur noch Blödsinn(künstlich geschaffen Neotransatlantischethemen zur Beschäftigung für die Sklaven)!!!!!

  5. Rußland(Feudalsystem) ist kein Feind der USA und die USA(Scheinstaat) ist nicht der Herrscher der Welt sondern der Religionsadel und der Adel beherrschen die Welt seit Noah.

  6. Die Amis sind so blöde diese Soziopathin zu wählen, dann sollten sie sich aber auch schonmal auf einen Krieg mit Russland einstellen. Was den Amis fehlt, ist ein ordentlicher Klaps auch den Hinterkopf.
    Es ist einfach nicht mehr zum aushalten, wie auch die Medien hierzulande diese Kranke pushen und favorisieren. Ihr werdet schon sehen, was ihr davon habt.
    Russische A-Bomben werden nicht unterscheiden, zwischen dir und mir. Das ist den Medienhuren wahrscheinlich jetzt noxh egal!

    • Klapps auf den Hinterkopf ? Da wirst Du eine Keule brauchen ! Wenn man sich deren „Wahlen“ anschaut, glaubt man Hitler kommt wieder an die Macht. Clinton bedeutet Krieg und weiter viel Elend im Nahen Osten. Trump ist ein Schwätzer, aber nicht so manipulierbar wie Clinton, denn er hat seine Wahl selbst finanziert und ist den wenigsten Leuten etwas schuldig. Ein Typ der so redet wie ihm die Schnauze gewachsen ist, ist an sich doch gut. Dieses verlogene und heuchlerische political correctness kotzt einen an !
      Kein Wunder werden Leute wie Orban, Le Pen, Wilders, Hofer immer beliebter. Zumindest Orban hat schon mal bewiesen, dass er auch nach der Wahl zu seinen Aussagen steht. Bei Obama und vielen deutschen Volksverrätern unbekannt