in USA

ANZEIGE

Schicksalsdatum 26ter: So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

USA. Laut eines Berichts des ‚Councel of Foreign Affairs‘ haben die USA im Jahr 2016 bei Luftangriffe weltweit im Durchschnitt täglich 72 Bomben abgeworfen, d.h. drei Bomben pro Stunde.

Insgesamt wurden 26.171 Bomben auf Syrien (12.192), den Irak (12.095), Afghanistan (1.337), Libyen (496), Jemen (34), Somalia (14) und Pakistan (3) abgeworfen. [1] Dabei hat sich die Zahl der abgeworfenen Bomben im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3.027 erhöht. Die Studie analysierte verschiedene militärische Quellen und Presseveröffentlichungen.[2]

Dieser Bericht wird zu einem Zeitpunkt publiziert, bei dem der Friedensnobelpreisträger Barak Obama seinen Abschied als US-Präsident nimmt. Ein Amt, das er einst mit dem Anspruch übernommen hatte, sich aus internationalen Konflikten zurückzuziehen.

Die Obama-Strategie

Doch hinter diesem Rückzug stand die Strategie, möglichst keine offiziellen Kampftruppen mehr in anderen Ländern zu stationieren (die Ausnahme dabei bildete Afghanistan), dafür die örtlichen „Sicherheitspartner“ stärker zu unterstützen und eine Ausweitung von Luftschlägen zu autorisieren.

Damit sollten die Bedrohungen durch Extremisten, die von diesen Gebieten aus arbeiten, reduziert und insgesamt die Sicherheit und die Möglichkeit der Staatsführung in den Ländern erhöht werden. Ob diese neue Strategie der Obama-Regierung tatsächlich ihr Ziel erreicht hat, ist mehr als umstritten.

Krieg gegen den Terror

Die meisten Luftschläge erfolgten im Irak und in Syrien. Im Jahr 2016 wurde auch Libyen wieder Ziel von US-Bomben. Bis Ende Dezember wurden dort 495 Luftschläge durchgeführt, fast alle in und um Sirte, der Stadt, in der sich der IS festgesetzt hatte. Praktischerweise wurde dabei Sirte gleich mitzerstört, die Geburtsstadt Gaddafis und ehemalige Hochburg der Gaddafi-Anhänger.

Die Begründung ist immer dieselbe: „Krieg gegen den Terror“! Dieser Krieg darf seit 9/11 immer und überall geführt werden, ganz egal, wie völkerrechtswidrig die Bombardierungen fremder Länder sind.

Dabei haben die USA mit ihren Kriegen und den darauf folgenden „regime changes“ die Ausbreitung des IS erst ermöglicht. Wie sagte Peter Scholl-Latour als George Bush im Zweiten Irakkrieg Saddam Hussein stürzte: Die Büchse der Pandora ist geöffnet!

Der ‚Councel of Foreign Affairs‘ ist ein Think-Tank mit Sitz in New York.

[1] http://blogs.cfr.org/zenko/2017/01/05/bombs-dropped-in-2016/
http://www.nbcnews.com/news/world/u-s-bombed-iraq-syria-pakistan-afghanistan-libya-yemen-somalia-n704636
[2] Quellen: Estimate based upon Combined Forces Air Component Commander 2011-2016 Airpower Statistics; CJTF-Operation Inherent Resolve Public Affairs Office strike release, December 31, 2016; New America Foundation (NAF); Long War Journal (LWJ); The Bureau of Investigative Journalism (TBIJ); Department of Defense press release; and U.S. Africa Command press release.

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar

33 Kommentare

    • Wieso denn nicht?
      Sind doch alles ‚Glücksbomben‘ die die Amis so im vorigen Jahr so freigiebig verteilten.
      Ganz nach Muster der ‚Glückspackerl‘ an diversen Volksfesten.

  1. Als Mensch ist er sicherlich kein schlechter, da bin ich mir sicher, aber als Präsident und Verantwortlicher des Weltgeschehens, war er absolut untauglich und sehr schlecht!
    Zum Ende hin oder seit 2013 konnte ich ihm nicht mehr zuhören , ohne wütend zu werden.

  2. Unter Obama wurde die Umdefinition von Krieg
    zu „Frieden“ und „Kampf gegen den Terror“ optimiert.

    Ein zurückligendes Beispiel war der Abzug der US Truppen aus dem Irak, bei dem US Truppen durch Alkaida und Blackwater ersetzt wurden und der Rest der US Armee (15 000) zu Botschaftspersonal umbenannt wurde.
    Der im Text verwendete Begriff „Luftschläge“ ist verharmlosend,
    denn jede Bombe ist ein Terroranschlag, bei dem meist zerfetzte Körper, auch tote Frauen und Kinder zurückbleiben. Diese Toten existieren in der westlichen Politik und Medienwelt konsequent nicht, während die Angegriffenen, meist Muslime, zu Monstern stilisiert werden.


    Fake-Postings scheinen zentral von denen zu kommen, die ihre Meinungshoheit per MSM verloren haben.

    • @brücke – Mal wieder ein hervorragender Kommentat, von Ihnen! Und ja, die Verbrechen u.das Leid, welches die US „Luftschläge“ bringen, wird nicht erwähnt, das Leid gibt es nur bei russischen Bombardements (siehe die ganzen Kriegslügen/Hetze um Aleppo und wie die MSM es im Gegensatz zu Mossul taten/tun! In Aleppo gibt es nur Leid, durch die Russen, in Mossul nur Glück u.Frieden, durch die Amis! Aleppo „fällt“, durch die Russen (wie entlarvend diese Aussage, der MSM) u.Mossul wird „befreit“, durch die Amis! Was ist eigentl. aus Mossul geworden? Seit wieviel Monaten läuft der US Terror da jetzt? Als es losging, erzählten uns doch die MSM, das es nur eine Frage von Tagen wäre, wenn Mossul durch die „ruhmreiche“ US Koalition „befreit“ würde!

      • Wie in Hollywood. Da wird jeder Film bzw. jedes Drehbuch, das vom Pentagon finanziert wird, solange bearbeitet, bis die US Army als Retter dasteht. Es darf keine negative Kritik vorkommen. Und wenn die Story komplett umgekrempelt wird.

        Ziel ist immer die Botschaft „Wir sind die Guten“. So schafft man nicht nur ein klares Weltbild wie Ami=Gut und Deutsch=Nazi sondern wirbt auch gleich die Jugend an, selbst so ein guter Weltretter zu werden.

        In allen Amifilmen, wo man viel Kriegsgeräte sieht, kann man davon ausgehen, dass diese vom Pentagon unterstützt und finanziert wurden. Und dann ist auch die Botschaft klar. Und das geht in die Köpfe der Leute; Die Amis sind immer die Guten, hat man ja im Kino wieder gesehen…

  3. Obama hatte angekündigt, dass er seine Luftkriege auch in unbeteiligte Nachbarländer hinein betreiben würde. Dort hat er sich auf gezielte Tötungen mit Drohnen beschränkt.

    Mit diesen Kriegsverbrechen hat er zugleich das Völkerrecht durchlöchert. Aber wenn sich Russland auf den Wortbruch der USA hin, die Nato nicht bis direkt an die russischen Grenzen aufrücken zu lassen, die ursprünglich und kulturell ohnehin russische Krim zurückholte und die russischen Urkainer im Donbass gegen die vom Westen aufgebauten ukrainischen Putschisten unterstützte, beklagte Obama den Bruch des Völkerrechts!

  4. Noch immer wird die Rolle des Vizepräsidenten unterschätzt, dem eigentlichen Akteur im Weißen Haus!
    Spätestens seit D.Cheney (Vize unter dem kriminellen Versager Bush) wissen wir, das die Vizepräsidenten die Ausführer sind!
    Noch während die Flugzeuge in die Tower flogen, initiierte Cheney „das Programm“ u.Bush wußte davon nichts, genauso als „das Programm“ dann lief, auch da wußte Bush noch nichts davon!
    U.so verhält es sich auch bei Obama u.Biden, siehe Biden´s Rolle im Ukraine Krieg/Putsch!
    Man kann es also so sagen, unter den Politik-Marionetten ist der Präsident der Frühstücksminister u.der Vize der Akteur!
    Nichts desto trotz sind beides abscheuliches Kriegsverbrecher, die nach Den Haag gehören, wo aber nur Systemfeinde hinkommen!

  5. Und so ein verdammter Kriegsverbrecher kriegt den Friedensnobelpreis?
    Warum kann man den Bastard den Preis nicht abnehmen und an Erdogan weiter geben….der hat es wenigstens verdient

  6. Willy Wimmer nannte die Politik von Bomber Obama fliegende Standgerichte! Da werden Menschen ohne jede Gerichtsverhandlung auf wagen Verdacht hin eliminiert!

    Aufgrund solcher Handlungen werden viele neue Terroristen herangezüchtet, die dann bei uns zuschlagen. Aber die Mainstreammedien interessiert nur, wie cool und rhetorisch bewandert Bomber Obama ist.

    Mich interessiert, wie ein Mensch, ein Präsident damit umgeht, quasi mehrmals wöchentlich dutzende von Menschen auf seinen urgeigensten Befehle hin ermordert?

    Wie geht jemand mit so einer Last um? Wie kann man da noch normal weiterleben? Für mich ein großes Mysterium!

    • @Disco – Wie geht z.B. ein Richter damit um, das er mindestens 30% unschuldig verurteilt (u.der Richter das zudem oft noch mit Absicht und/0der durch Anweisung von oben macht)?
      Nur wenn man ohne Skrupel ist, kann man solche „Berufe“ ausüben!
      U.beim weltweiten USbom.benTer.ror (mit Absicht so geschrieben) kommen hauptsächlich unschuldige Zivilisten ums Leben u.das bei ständigen Bruch des Völkerrechts! (Das hat „Tradition“, siehe Vietnam, wo alle Menschen u.Tiere ermordert wurde u.als Vietcong in die US-Statistik einging)
      So wie die illegalen USfol.gergef.ängnissen fast nur unschuldige gefangen gehalten werden.
      So sieht „Demokratie u.Rechtsstaatlichkeit“ a la USA aus u.die MSM, des Establishment, arbeiten natürlich für diese Verbrecher!