in Politik

ANZEIGE

Anmerkung: An dieser Stelle möchte ich heute einen Text von Jegor Proswirnin, Chefredakteur der russischen Website www.sputnikipogrom.com einstellen, der zeigt wie Deutschland in Russland wahrgenommen wird. Ob Jegor Proswirnin eine Minder- oder Mehrheit darstellt, spielt letztendlich keine Rolle, denn wenn Deutschland – und damit meine ich explizit uns als Bürger – sich nicht endlich gegen die derzeitige Kriegspropaganda und gegen die Haltung der eigenen BundesreGIERung, was die Ukraine und andere Politfelder betrifft, stellt, wird eine solche Meinung defintiv zu einer Meinung der Mehrheit werden. Und das nicht nur in Russland.

Mein Name ist Jegor Proswirnin, ich bin Chefredakteur der russischen Seite sputnikipogrom.com, die europäische Werte predigt, und ich hörte, dass einer der wichtigsten europäischen (und vor allem deutschen) Werte die Geschichte sei. Wenn wir die neuere Geschichte betrachten, sehen wir eine gigantische Gruppe sowjetischer Streitkräfte, bestehend aus 300 000 Soldaten mit 5000 Panzern, 1500 Flugzeugen und 10 000 Geschützen (inklusive taktischer Atomwaffen), die ohne einen Schuss abzugeben aus dem soeben wiedervereinigten Deutschland abzog.

Dies war eine in ihrem Maßstab und ihren Fristen beispiellose Operation, während der ganze sowjetische Armeen sich buchstäblich in offenes Feld zurückzogen. Zehntausende sowjetischer Offiziere beugten sich dem Befehl der Führungsspitze und verließen warme Kasernen, um in zugeschneiten Feldern morsche Zelte zu bewohnen. Oft genug mitsamt ihren Familien.

Wieso?

Um der Hoffnung willen. Der Hoffnung, dass die dunklen Seiten der Geschichte unserer Länder für immer in der Vergangenheit geblieben sind. Der Hoffnung, dass wir nie wieder Panzerarmeen in Mitteleuropa postieren müssen, da Europa unsere Interessen berücksichtigt. Der Hoffnung, dass das wiedervereinigte Deutschland unser Freund und Verbündeter wird, der zusammen mit den Russen den Traum Charles de Gaulles von einem einigen Europa von Lissabon bis Wladiwostok erfüllt. Den aus Deutschland abziehenden Gardetruppen sagte man, dass Deutschland die Fehler seiner Vergangenheit erkannt und für diese gebüßt hätte, dass es nie wieder deutsche Stimmen geben wird, die nach Plagen für Russland rufen. Und deswegen bräuchten wir keine Gardepanzerarmeen mehr in der Mitte Europas.

Jetzt seien Russen und Deutsche Freunde, und Freunde brauchen keine endlosen Panzerarmadas. Die Russen sollten aufhören, das vereinigte Deutschland zu fürchten und sich entwaffnen.

Wir entwaffneten uns. 20 Jahre lang, dabei dachten wir, dass wir richtig gehandelt haben, dass die Vergangenheit für immer vergessen sei, und dass die Deutschen es wertschätzen, mit welcher Bereitschaft wir alle Militärbasen geräumt und Truppen abgezogen haben (obgleich in Deutschland immer noch US-Militärbasen stehen). Aber Freundschaft erkennt man nicht im Frieden, man erkennt sie in Zeiten der Not – und als die Not der ukrainischen Krise aufzog, wurde klar, dass die Deutschen sich nicht an das Gute erinnern. Es wurde klar, dass die Deutschen nichts aus der Geschichte gelernt haben, dass sie keinen Frieden wollen und in der Demontage einer kolossalen Kriegsmaschinerie keinen Humanismus und guten Willen, sondern lediglich Schwäche sahen.

Es wurde klar, dass die Amerikaner nur einmal im Gespräch mit der deutschen Kanzlerin – die jahrelang wie ein unverlässliches Hausmädchen belauscht wurde –  die Stimme heben müssen, um die deutsche Gesellschaft dazu zu bringen, wie ein Hündchen dem amerikanischen Herrchen hinterherzulaufen – selbst wenn dies den Interessen der deutschen Wirtschaft und Politik entgegenläuft. Es wurde klar, dass wenn man die Schwerter zu Pflugscharen macht, wenn man die Rüstung ablegt, wenn man die sowjetische Vorbereitung zum Weltkrieg stoppt und den Deutschen die Hand der Freundschaft reicht, die Deutschen bei der erstbesten Gelegenheit in diese Hand spucken.

Es wurde klar, dass die Russen erneut Untermenschen sind, die man ungestraft von den Seiten der deutschen Presse niedermache kann, gegenüber denen man vom Rednerpult des Bundestages zu Sanktionen und Vergeltung aufrufen kann, ohne dass Widerspruch zugelassen wird. Es wurde klar, dass die ukrainische Regierung ungestraft die russische Sprache verbieten, russische Aktivisten einkerkern und Wohnbezirke mit Artillerie beschießen darf, wobei tausende russischer Zivilisten sterben – und all dies ist normal, all dies ist demokratisch, Deutschland ist zufrieden, weil die Russen Untermenschen sind, deren Blut für die Deutschen ohne Bedeutung ist. Mehr sogar, für den Versuch, sich zu verteidigen, für den Versuch, den ukrainischen Einsatzkommandos die Stirn zu bieten, müssen die Russen mit Sanktionen und öffentlicher Hetze bestraft werden, durch die ihr Widerstandswille gebrochen wird, um die Russen in ein internationales Ghetto zu treiben.

Und dieses Ghetto daraufhin niederzubrennen, wie schon das Gewerkschaftshaus in Odessa zusammen mit 49 Aktivisten prorussischer Organisationen niedergebrannt wurde. Wissen sie, wie die ukrainischen sozialen Netzwerke auf dieses Massaker reagierten? „Gegrillte Kartoffelkäfer“ (als „Kartoffelkäfer“ werden russische Aktivisten aufgrund der Farben des Bandes des hl. Georg, welches von ihnen genutzt wird, bezeichnet; diese entsprechen der Färbung des Kartoffelkäfers aus Colorado) – das schrieben zehntausende in ukrainischen sozialen Netzwerken, während sie die Fotos verkohlter Leiber mit unschicklichen Kommentaren verzierten.

Wir sind erneut Unmenschen, wir sind erneut Tiere, die ungestraft von ukrainischen Nazis umgebracht werden dürfen, um eine russenfreie Ukraine zu schaffen. Alleine nach Angaben von Human Rights Watch, alleine im Juli wurden im Osten der Ukraine EINTAUSENDEINHUNDERTFÜNFZIG russische Zivilisten umgebracht, und die Morde gehen jeden Tag weiter. Wo sind eure Proteste, Deutsche? Wo sind eure Sanktionen gegen die Ukraine? Wo bleibt euer gerühmter Humanismus, den ihr angeblich nach 1945 erworben habt, während ihr die Fehler der Vergangenheit aufgearbeitet habt?

Saur-Mogila, eine Anhöhe von strategischer Bedeutung, auf der sich ein Denkmal für die gefallenen russischen Soldaten befindet, die vor 70 Jahren während heftiger Gefechte mit der Wehrmacht fielen, wird erneut vom ukrainischen Bataillon „Asow“ gestürmt, dessen Symbol die Wolfsangel ist, das Emblem der SS-Division „Das Reich“, und ihr schweigt! Russische Freischärler verstecken sich hinter Granitstatuen sowjetischer Soldaten vor den Kugeln der neonazistischen „Nationalgarde“, und ihr wagt es, dem amerikanischen Gefasel von einer „russischen Aggression“ zuzustimmen! Die Ukrainer beschießen Städte mit ballistischen Raketen, die gigantische Krater anstelle von Wohnhäusern hinterlassen, und ihr führt keine Sanktionen gegen die Ukraine ein, nein – sondern gegen Russland!

Erneut werden unbewaffnete Russen zu Tausenden umgebracht, und ihr diskutiert darüber, ob man den Mördern der Russen nicht Waffen liefern sollte, damit diese mehr Russen töten können. Eure gesamte „Erinnerungskultur“ und das „Lernen aus der Vergangenheit“ sind nicht mehr als ein schlechter Witz, wenn vor euren Augen unbewaffnete Menschen ermordet werden, während ihr applaudiert und den ukrainischen Mördern neue Kredite versprecht.

Ihr Deutschen habt nicht gelernt, was Humanismus bedeutet. Ihr habt nicht gelernt, was Verantwortung bedeutet. Ihr habt nicht gelernt, dem Bösen entgegenzutreten und dem Bösen zu entgegnen: „Nein, ihr seid Mörder, ich werde euch nicht helfen, ihr müsst sofort mit dem Morden aufhören“. Ihr habt nicht gelernt, was es heißt, verantwortungsbewusste, selbstständige und freie Menschen zu sein, die Güte mit Güte vergelten.

Ihr seid Sklaven, die Güte für Schwäche halten.

1934 wurdet ihr wie Schafe von Hitler vorangetrieben, 2014 treibt euch Obama voran. Wenn die Amerikaner morgen ein KZ für Russen aufbauen, wird die Hälfte von euch direkt Bewerbungen für die Stelle des Gaskammerbetreibers losschicken und eure Presse wird voll Kadavergehorsam erklären, wie patriotisch dieses Lager ist und wie es die deutsche Wirtschaft voranbringt. Sie hat fast schon damit angefangen: den russischen Untermenschen umbringen, Lampenschirme aus der Haut der Russen machen, die es wagten Widerstand zu leisten, und nach Washington schicken, um die amerikanischen Verbündeten zu erfreuen.

Ihr Deutschen habt eure Prüfung nicht bestanden. Als das Böse nach Europa zurückkehrte, habt ihr nicht einmal versucht, ihm zu widerstehen; ihr seid ihm sofort vor die Füße gefallen, wie ein Sklave, der vor den Stiefeln des verreisten Herren im Staub umherkriecht. Ihr dient dem Bösen, fordert immer neue Sanktionen, unterstützt die Mörder der Russen, liefert den Mördern der Russen Waffen und rechtfertigt einen Völkermord. Das Ende eurer Geschichte wird dasselbe sein, wie immer, denn das Böse kann nicht siegen.

Ich beende diesen Text mit einem Zitat von Frau Nuland, die offenbar statt eurer Kanzlerin die Entscheidungen bezüglich der Ukraine trifft:

Fuck the EU.

Man kann es drehen, wie man will, aber die Amerikaner sind kluge Leute, die genau wissen, was das vereinte Deutschland und das vereinte Europa wirklich wert sind.

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar

44 Kommentare

  1. Recht hat er aus seiner Sicht, leider. Man müsste aber „Deutschland“ fairerweise mit „Europa“ ersetzen. Es ist nicht nur ein deutsches Problem. Darüberhinaus kann man Europa nicht mit Russland vergleichen: Denn Russland ist frei. Europa ist von den USA/NATO besetzt (oder besessen – man weiss es oft nicht so genau…). Die treue Merkel, der gehorsame Gauck wie auch der allzeit bereite Steinmeier („WIR SOZIALDEMOKRATEN LASSEN UNS VON EUCH NICHT…blabla“) sind gerade dabei sich und der Nation die sie vertreten wieder eine historische Schuld aufzubürden. Ich wäre nicht überrascht, wenn das eines Tages auf sie zurückfallen würde – denn viele Deutsche unterstützen diesen ({passendes Adjektiv einsetzen}) Kurs nicht. Diesmal nicht!

    • Das wäre ein wenig schwach, wenn man da nichts hinzufügen kann oder will. Die von allen Geheimdiensten im Auftrag der oberen Herrschaftsschicht hatten den Abbau des Kommunismus zur Gleichschaltung der Gesellschaften beschlossen. Diese Aktion hieß für die DDR und den russischen Geheimdienst „Aktion Strahl“. Er wurde arbeitsteilig ausgeführt, von allen Geheimdiensten. Nicht umsonst haben wir seit 1919 die gleichen Steuergesetze, auch unter Hitler, der angeblich etwas gegen Versaille hatte. Bis heute beziehen sich die Steuergesetze in DEUTSCH auf faschistische Gesetze und sichern die Plünderung der Bevölkerung. Unter dem Kaiser war der Spitzensteuersatz bei 4 Prozent (bei ca. 3 Mio Euro Einkommen). Steuergesetze sind immer Tribute an die

      • Herrschenden. In einem souveränen Staat würde dieser sein Geld gegen die Leistung der Menschen tauschen. Für Steuern wäre da kein Platz.
        Syrien hat im März eine private Rothschild-Zentralbank bekommen, dort gab es kaum Steuern bzw. einen Steuereinzug. Das wird sich jetzt stark ändern. Es ist jetzt strukturell gleichgeschaltet.
        Die russische private Zentralbank entscheidet, die Wort der Politiker sind Schall und Rauch. Die Führungsstruktur führt dann zur BIZ, der Zentralbank der Zentralbanken, dann zum Komitee der 300 (in dem auch Putin Mitglied ist, wie es z.B. auch Kohl war). Man kann natürlich immer Worte betrachten und ein Bild daraus malen, Wortbilder haben aber wenig mit der „Realität“ zu tun, falls man das von der Matrix sagen…

  2. Hm, im Kern hat der Typ nicht Unrecht. Verpackt ist das Ganze aber irgendwie mit Propagandascheiße. Wieso verallgemeinert der das alles so? Da ist immer die Rede von „die Deutschen“.
    Nach meiner Wahrnehmung sind das lediglich unsere Führer, die Presse und eine Minderheit in der Bevölkerung, die von einem Konflikt mit RUS feuchte Träume kriegen.

    Als nächstes muss gerade er als Russe genau wissen, wie und dass Propaganda funktioniert! Warum darf die deutsche Bevölkerung dafür nicht empfänglich sein?

    Warum wir nicht demonstrieren? Gegen was denn? Ist nicht wirklich unser Krieg. Ich habe noch nicht einen Deutsch-Russen demonstrieren sehen!

    So ist es jedenfalls nichts weiter als Dummheit verpackt in einen sonst guten Artikel.

    • Wenn du dich besser informieren würdest, dann wüsstest du auch, dass es schon einige Demonstrationen, z.b. in Berlin, gab, wo Menschen, vor allem auch deutsch-russen, gegen die Propaganda in Deutschland protestiert haben. Es gibt auch schon einige Protestgruppen, die Ihren Unmut, was den Ukrainekonflikt angeht, auf die Straßen bringen.

      • Alter, was willst du mir hier erzählen? Mir ist klar, dass es bereits Demos gab. In Berlin, wow. Gibt aber noch mehr Städte. In meinem unmittelbaren Umfeld gibt es viele Russen (meine Freundin ist Russin), aber von denen hat NICHT EINER! demonstriert.

        Aber ist ja schön einfach, sich Wortfetzen raus zu suchen. Gut, du wolltest mich aufklären, danke dafür.

        Dennoch, nicht ich habe den Demonstrationsunwillen angeprangert, sondern der russische Chefredakteur. Ich habe lediglich festgestellt. Was sind schon ein paar Tsd. Demonstranten von ~60 Mio. Wahlberechtigten!

        Mag sein, das da Deutsch-Russen dabei waren. Sollten aber eindeutig mehr sein, genauso wie Bio-Deutsche.

        • Hallo, es wird seit Monaten in über 100 Städten regelmäßig auf den Montagsmahnwachen demonstriert. Leider werden sogar diese Mahnwachen von unseren achso freien Medien runtergemacht und diffamiert bzw. gar nicht beachtet.

          Es ist so erbärmlich was unsere Politiker und Medien sich erlauben…im Namen des Volkes? Pah…nein Danke!!! Never!!!

          Ich weiss nicht wo sie wohnen, aber bestimmt gibt es auch in Ihrer Nähe eine Montagsmahnwache. Schliessen Sie sich an!

          Gehen Sie mit Ihren Mirbürgern friedlich auf die Straße!

          Wir sind keine Partei, Organisation ider Verein.

          Wir sind der Souverän!

          Die Zeit ist reif!!!

          Peace!!!

          • Ich will Ihnen bzw Ihrer Absicht nichts unterstellen, an Frieden interessiert zu sein und für ihn zu kämpfen ist eine gute Sache.
            Ich muss aber leider dazusagen, dass zumindest in meiner Umgebung (Bayern) solche Montagsdemos häufig bei genauerem Betrachten doch unter dem Deckmantel vom braunen Dreck gehalten werden, was für mich widerum Heuchelei darstellt.
            Ich will hier nur zur Vorsicht mahnen, niemanden anprangern. Beim Rest stimme ich Ihnen zu. Auf unsere Medien ist schon lange kein Verlass mehr

            Liebe Grüße

  3. Ihre Worte sind hart und schonungslos und Sie haben Recht die Deutschen sind leider in der Mehrheit unfähig und unwillig Politik zu hinterfragen und zu verstehen. Das liegt daran das die Generation der Großeltern und Eltern es oft versäumten über Krieg und Frieden mit ihren Kindern und Enkeln zu sprechen. Die Schulen vermitteln oft ein einseitiges historisch nicht der Wahrheit entsprechendes Weltbild ohne nur ansatzweise die wahren Mächtigen dieser Welt beim Namen zu nennen. Verzeihen Sie bitte den Deutschen die durch israelitische Medien Eigentümer täglich mit Russland feindlichen Nachrichten bombardiert werden. Verzeihen Sie den Deutschen die ungefragt in der Nato bleiben müssen und von Ihren Politikern belogen und betrogen werden.

    • Man sagt, daß die Traumatisierung durch einen Krieg bis in die 5. Generation wirkt, andere dehnen das auf die 7.Generation aus. Aber in DEUTSCH dürfen die Menschen nicht einmal trauern und die vielen Toten und Verletzten, seelisch schwer geschädigten Menschen. Dabei war der Krieg der slawisch-arischen Veden gegeneinander auf zwei Seiten organisiert worden, um möglichst viele zu vernichten. Ich erinnere an den Befehl M mit dem die Herrscher über die Sowjetunion den Angriffsbefehl auf Polen und Deutschland zeitversetzt vom 07. 04 bis zu 12.04.41 ausgegeben hatten. Der zweite Weltkrieg war organisiert und mußt als Opferritual beginnen, nicht umsonst war Stalin 33.Grad Freimauerer und Hitler angeblich in einer schwarz-magischen 99er Loge.

      • Aber da er beim Tavistock-Institut für seinen Job ausgebildet wurde, dürfte er auch im 33. Grad eingeweit gewesen sein. Die Ritter von Malta Himmler, Schellenberg und Gehlen sicherten den auch mit Trutzkoi abgestimmten Kriegsverlauf. Aber begriffen hatte Hitler wohl nicht, wofür er vewendet wurde, da er Heß nach London geschickt hatte und plötzlich dort keine offenen Türen mehr vorfand.

  4. Monopoly Monopoly
    wir sind nur die Randfigurn in einem schlechten Spiel
    Monopoly Monopoly
    und die an der Schlossallee verlangen viel zu viel
    – Songtext von Klaus Lage –
    Nun darf sich jeder überlegen, wer die (Energie)-Monopole hat und wer Randfigur ist. Propaganda hier, Propaganda da, Propaganda trallala. Denkt mit dem Herzen!

  5. Verzeihen Sie bitte den Deutschen die nur ihre Ruhe haben möchten und intellektuell überfordert sind um sich eigene Gedanken um die Weltpolitik zu machen und mit Fußball, Schlager und Bier zufrieden sind. Verzeihen Sie nicht den Politikern die wissentlich und ohne Anstand und Gewissen für einen Judaslohn das Volk und sich selbst verraten. Verzeihen Sie nicht den jüdischen global agierenden Großbanken und gleichen Besitzern der militärischen Komplexe, Medien die seit 1945 die deutsche Gesellschaft indoktrinieren ,infiltrieren und gleichzeitig mit gezielter Zuwanderung Bürgerkriegs erprobter Ethnien auch Deutschland bei Bedarf in ein Syrien, Irak oder Ukraine verwandeln können.

  6. Ich finde, solange es uns hier in Europa noch gut geht, wird einfach weggeschaut oder einfach NUR wahrgenommen.

    Wenns an eigenen Kragen wirklich geht, dann fangen die Menschen an, sich darüber Gedanken zu machen.
    Nur kann es da schon zu spät sein!

  7. Er hat ja unumwunden alles richtig angesprochen.

    Mir ist nicht klar, warum sich die russische Seite nicht das Nachrücken der Nato völkerrechtlich verbindlich schriftlich hat bestätigen lassen. Eine weiße Zone.

    Die Russen wissen doch, dass die Amis Gauner sind.
    Die haben die Indianer betrogen und gemeuchelt -und der Tradition sind sie bis heute treu geblieben. Was war mit Afghanistan – Russische Beihilfe ?!

    Deutschland ist „Merkel und Gauck undCo.Kg“. Erst wenn alles wieder in Scherben liegt kommen wir kurz zur Besinnung, um uns dann wieder mit der Aufbaumaloche zu betäuben. – Doch diesmal droht ein Totalschaden. Das wird leider übersehen.

  8. Auch ich war voller Hoffnung nach dem Fall der Mauer das die Freiheit des Reisens in die weite Welt ohne Grenzen einhergeht mit der Freiheit des Menschen Politik mit zu gestalten um solche Katastrophen wie seit dem 1. Weltkrieg zu verhindern. Doch verzeihen Sie auch mir das ich erst seit den Jugoslawien Kriegen erkennen konnte , das der Frieden immer von den gleichen global agierenden Verbrechersyndikaten bedroht wird. Mit diesem Wissen bin ich der Rufer in der Wüste weil es Russland versäumte, Russland freundliche Menschen in Deutschland ausreichend zu unterstützen ,die keine Angst vor transatlantischen Strukturen und Hintermännern haben. Denn wer Russland schützt rettet auch die Welt und sich und seine Familien.

  9. Ein harter, schonungsloser zwar ein wenig propagandistisch jedoch gleichzeitig warnender Aufruf an Deutsche.

    Fakt ist eines, die Sowjetarmee hätte nie die DDR bzw. den Ostblock verlassen dürfen.

    Seitdem dieses Gegengewicht zu den USA ersatzlos verschwunden ist, begann auch, zwar peu a peu, aber stetig steigend der Abbau von Menschenrechten im gesamten Westen wie im ehemaligen Osten auch. Alles das, was man dem Osten vor 89, insbesondere der Sowjetunion vorwarf, findet immer ungenierter tagtäglich im sogenannten freien Westen statt.

    Die DDR – Bürger, auch meine Person, haben 89 gehofft, dass es nun besser wird. Doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Wer dachte, von nun an in einer freien Gesellschaft zu leben, musst schnell…

  10. Recht hat er! Allerdings gibt es auch einiges zu bedenken. In einem Land, in dem die veröffentliche Meinung so extrem in einer Hand – der transatlantischen – zu sein scheint ist es nicht verwunderlich, dass die Menschen nicht in großer Zahl aufstehen und sich dagegen wehren. Sie haben schlicht die nötigen Informationen nicht. Das ganze entsteht gerade erst. Abgesehen davon wurde den Deutschen über Jahrzehnte das Denken aberzogen. Die Hoffnung liegt bei den jungen Menschen, die Dank dem Internet besser informiert sind. Die älteren Menschen haben in großer Zahl leider nichts damit am Hut und bilden einen großen Teil der Regierungsunterstützer. Das Blatt wird sich wenden. Das begreifen unsere Politiker und Mainstreammedien langsam.

  11. Ja traurig aber wahr. Das Problem des Deutschen ist das es keine Deutschen mehr gibt im eigentlichen Sinne. Nur noch Individien die sich mit ein paar kulturelle Einzelheiten identifizieren und natürlich die „Schande“ der Weltkriege; wo wir wieder alle in einem Boot sitzen. Dem Boot des bösen Sündenbock für Alles.
    Wenn man ein Land so gesellschaftlich verkrüppelt wie wir es sind (als kollektiv) so wird das nichts mit Revolution oder Gemeinsinn und schon garnicht Gemeinwohl. Unsere Politiker ruinieren uns ALLE und wir schauen zu als wäre es eine TV- Trash talkshow und denken einfach den Faden weiter der uns am besten bekommt.

    Deutschland hat keinen Ruf mehr als Land mit einer Bevölkerung sondern nur noch ein abstraktes Image.

  12. Ich bin gespannt, ob ein solcher Beitrag auch auftaucht oder gelöscht wird :)

    Der offene Brief oder das Meinungsbekenntnis dieses Chefrdakteurs ist genauso armselig wie die einseitige Berichterstattung die anfangs un auch immer noch überwiegend stattfindet. Der Kollege auf jedenfall ist ohne ihn zu kennen nach den aussagen ein extremist der auch nicht gewillt ist beide Seiten zu beleuchten. Mit sicherheit ist richtig, das Deutschland mehr Kommunikation von anfang an mit Russland hätte suchen sollen. und ich bin auch der Meinung, das wir etwas zu amerika hörig sind !
    Aber genau wie Russland ist auch Amerka für uns ein Freund/verbündeter und kein Feind oder Hitler nachfolger (kopfschüttel) … womit ich nicht ihr handeln rechtfertigen…

  13. …womit ich nicht ihr handeln rechtfertigen will es ist mehr aus der Geschichte so gewachsen. eigentlich geht mir die geamte Weltpolitik gegen den Strich weder Amerika noch Russland noch Deutschland noch China Europa oder sonst irgendjemand verfolgt Humane Ziele in seiner Politik. Aber es geht nicht um Volermord und das wir den unterstützen uder gar so eine schwachsinns aussage das wir Russische statsbürger als untermenschen sehen würden… jeder der in Deutschland wohnt hat viele Rusische Freunde … geht gar nicht ander und ist auch gut so !
    Der Beitrag ist aufhetzerei und bringt leider eher weiteren hass als das nötige gegenseitige zuhören !

  14. Ein gegenseitiges zuhören war nie erwünscht von Seiten des Westens gegenüber wem auch immer die wir zu plündern versucht haben; inklusive dem Russland von heute. Wir als Westen haben so viel Dreck am stecken und doch wagen es einige von den Fehlern Russlands zu sprechen. Russland war und ist bereit für eine Partnerschaft, Freundschaft… nennen Sie es wie sie wollen. Und doch schlagen unsere Dreckssäcke da „Oben“ die offene Hand immer und immer wieder weg. Nur ein verblendeter denkt noch heute das der Ami uns helfen möchte. Das war einmal nur als Phase gedacht für Späteres!
    Es ist das Monster USA und seine Drahtzieher die unser alle Feinde sind.

  15. Ich erinnere mich an eine Zeit wo man noch objektiv Dinge beleuchten konnte und das ein mal eins ausreichte, wem nützt was anzuwenden um zuwissen wer einen Vorteil aus einem Ereignis herauserzielt. Selbst ein tom Sawyer oder Huckleberry finn hätte mehr Intuition als die heutigen Dummköpfe von Papageien hier im Westen.
    Aber seit der Wende wurde scheinbar nur noch Schrott in den meißten Köpfen abgelagert via TV und Bild und und und. Wir können nicht die Gegenwart als ein Konstrukt des Zeitgeists sehen sondern mal zurückschauen wo das Übel hier seinen Lauf nahm. Dann haben auch Sie da über mir den Knopf verstand auf ON gedrückt!

  16. sry aber die Beiträge hier zeugen auch nicht gerade von intelligenz .. ihr folgt nur einenem anderen Hassprediger als die meisten … nur zur info ich habe in meinem leben noch nicht eine Bild gekauft und werde ich auch nicht und einen Fernseher besitze ich auch nicht .. soll bedeuten ich versuche meine informationen wenn irgend möglich immer von mehreren quellen beleuchten zu lassen um mir dann eine möglichst objektieve Meinung bilden zu können. aber wer glaubt Russland sei der brave liebe Kommunist der gleiches Recht für alle will der unterliegt leider auch einseitiger berichterstattung ;P Die Weltmächte nehmen sich da leider nicht viel was dreistigkeiten und unrecht angeht.

  17. Da Sie um einiges unerfahrener sind als ich (einfach zu bemerken) und mit dem Wort „Hassprediger“ um sichwerfen danke ich Ihnen wenigstens für die Aufmerksamkeit und das Sie genau das bestätigen, was den Huckleberry betrifft in Bezug auf Intuition und stillschweigendem Selbstbetrug. Alles was Sie eigentlich von sichgeben dient doch nur ihrem Ego an anderer Stelle im großen Dämmerlicht mit auf der schwankenden Bühne zustehen; ganz gleich wie lächerlich sich ihr eigenes Spiegelbild verhältl!

  18. Warum hat bitte nicht eine Pressestelle die Eier in der Hose um das mal zu drucken oder zu senden. Es kann sogar als Zitat genommen werden. Dann wird nicht mal der Autor an den Pranger gestellt.
    Ich meine, die Medien sind die wahren Teufel – nur wenn wir es schaffen diesen die Macht abzunehmen hat das Volk eine Chance zu begreifen, was eigentlich mit Ihnen gemacht wird…
    Danke für diesen tollen Artikel!

    • Die Eier sind von Natur nicht dafür vorgesehen etwas geistig Brauchbares zu erzeugen, sondern eher etwas, was später laufen, und wenn es gut geht, auch denken lernt.

  19. also der text vom „russischen journalisten“
    ob das so stimmt. is auf jeden fall arg gemenschelt und eher von einem deutschen geschrieben, als von nem russen. bestimmt einer von denen, die auch in den kommentaren über und unter diesem hier ALLES besser wissen, und alle (gleich auch mich) als dumm, medial fehlgeleitet und bestimmt auch als troll bezeichnen.
    und dann die kommentare, die das problem der deutschen erklären. nicht kritisch, wg. der geschichte nur duckmäuser. ich kanns nicht mehr hören. wie vergleichst du das mit anderen ländern?

    neopresse find ich echt ziemlich gut, dieser artikel oben ist aber objektiv scheiße und die leute, die dann hier und da die artikel kommentieren sind leider ganz oft verstrahlte besserwisser.

  20. Das eine Bevölkerung oder Bevölkerungsgruppe in eine entsprechende Richtung „solzialisiert“ wird ist ein sehr elementarer Bestandteil warum Sie Dinge geschehen läßt oder sich Ihr entgegenstellt. Daher ist eine kurze Zusammenfassung (die ja nicht zu 100 % stimmen muß) doch überhaupt erst die Basis um zu Verstehen. Wer allerdings glaubt das ist alles Hokus Pokus und alles passiert halt wie nach Zufallsprinzip Hui bui zusammengewürfelt aus 1000 möglichen Scenarien hat einen an der Waffel. Nichts ist Zufällig!

    Und den Authoren als kompletten Scharlatan zu bezeichnen und uns alle automatisch als Dummköpfe zu beleidigen geht mal garnicht. Außerdem geht es in erster Linie um den Inhalt, der tiefe Enttäuschung und doch einen Wunsch enthält.

  21. Der Wolf im Schafspelz kann es nicht lassen im Forum zu stänkern und dumm zu quatschen, denn Rinderwahn und Schweinegrippe verseuchte schon seine Sippe. Maul und Klauenseuche kamen noch dazu ,darum halt Dein Maul und gebe Ruh. Sonst holen wir die CIA und sponsern eine Tour nach Übersee dort kannst Du Obama einen blasen und grasen auf den Rasen vor dem weißen Haus, denn aus Europa schmeißen wir Dich raus . Der Wind weht aus West Dich hole die Pest oder gleich Ebola das wäre wunderbar ,dann wäre alles geklärt Hurra!!!

  22. Labert was ihr wollt. Seit wir unseren Zaren abgesägt haben, gehts unverändert bergab. In manchen Ländern ist demoktarisches Gehabe einfach Fehl am Platze und das, was wir jetzt haben ist weder das eine noch das andere: Es ist einfach gro0e Scheiße!

  23. Für eine seriösen Journalisten verbietet es sich von alleine einen solchen Text aufgrund seines unverhüllt manipulativen Inhalts und fehlender Quellenangaben zu veröffentlichen. Der hier angeschlagene Ton ist typische Querfront-Propaganda, heißt: Typisches Nazigelaber, das ein Problem, dem man entweder unentschieden oder ablehnend gegenübersteht, so anspricht, dass man dazuneigt ihnen zuzustimmen und so unwissend und auf ihre Seite gezogen wird.

  24. Ich würde gerne wissen wo GENAU der Author des Briefes unrecht hat. Wenn Wahrheit Populismus und Nazigelaber ist dann bin ich für Populismus und Nazigelaber anstelle von Lügen und Heuchelei.

    Also bitte mal schreiben wo hier gelogen wurde!

  25. Das Kinder emotional heraus entscheiden da sich Ihr Verstand noch nicht so sehr auf Erfahrung berufen kann ist logisch… aber ein Erwachsener sollte gereift sein in seiner Fähigkeit Verstand und Logik einzusetzen auch wenn die Erkenntnis daraus nicht ins eigene klitze kleine Weltbild paßt. Ein Alice im Wunderland ist eigentlich ganz alleine….

    Manch einem wird ganz warm im Bauch bei der Vorstellung ein einzelnses Wort enthält mehr Grausamkeit als all der aufgeklärte Sinn der Gegenseite….

  26. Welch ein lausiger Stil!

    Zunächst mal zogen die Russen nicht freiwillig ab, sondern verloren den Kalten Krieg. Anderfalls wären sie vermutlich heute noch in der DDR.

    Desweiteren haben sie D nicht geräumt – sondern einen Teil. Ostpreußen halten sie nach wie vor besetzt.

    Und dann wieder den Adolf ausbuddeln, um unterschwellig über Schuldkeule zu arbeiten. Das ist unterstes Niveau.

    Schließlich bringt er die Deutschen noch mit dem Begriff „hündisch“ in einen Zusammenhang. Ne, so schon mal gar nicht!

    Der Text ist eine Orgie des Antideutschismusses. Mag´s der Himmel geben, dass die restlichen Russen zivilisierter sind!

  27. Ich dachte die Russen wollen ihre „Medienlandschaft“ in der EU erst wieder in Betrieb nehmen und ausbauen. Dass es so schnell passiert hätte ich nicht gedacht. Hat der Verfasser etwa übersehen, dass Russland den Militäretat um 30% gesteigert hat während die Deutschen und die restliche EU seit Jahren immer mehr gekürzt hat? Hier wird so getan als ob Russland keine Schuld an der jetzigen Situation hätte. Da bekommt man ja Mitleid. Das ist Verdrehung der Tatsachen. Ich bin Pole und in Polen ist die Presse sehr Pro USA und EU, fast paranoid. Ich sehe es anders und hege keinen Hass zu den Russen was uns unterstellt wird. Im Gegenteil. Aber auch ich bin nicht blauäugig und betrachte beide Seiten. Ja, auch Russland hat auch eine große Schuld…

  28. Der Appell sollte nicht nur an die Deutschen – obwohl sie in der größten Schuld vor dem russischen Volk stehen – gerichtet sein, sondern an die ganze Welt.

    Besonders an die moderne Gesellschaft des 21. Jahrhunderts!

    Denn es ist unfassbar demotivierend als junger Mensch diese Ereignisse erleben zu müssen, wo doch besonders Mitteleuropa und USA sich als Hochburgen für Menschenrechte preisen lassen, aber von der „Botanik“ eigentlich keinen blassen Schimmer haben.
    Es geht nicht nur darum, stupide den zweideutigen Idealen heutiger politischer Aufmischer, die an den Spitzen unserer Länder sitzen zu folgen, sondern irgendwann auch Verantwortung für Das zu übernehmen, Was man eigentlich tut und erst im Nachhinein denkt. Leider. Note 6

  29. Allein, eine solche Hetzschrift zu veröffentlichen ist Kriegspropaganda. Die Macher dieser Website sollten dazusehen, nicht den Hass auf Russen selbst anzuheizen. Einfach nur erbärmlichlich, wenn dann von „neopresse“ (kommt vielleicht doch von Neo[nazi]presse?) in den Redaktionsleitlinien, so überhaupt eine Redaktion vorhanden ist, behauptet wird, GEGEN jede Form von politischen Extremismus zu sein. PS: Hat der Autor für sein Hass-Pamphlet noch 50% Anteilig Werbeeinnahmen kassiert?

  30. Ich frage mich eher bei den Kommentaren, was bei euch so den Hass schürt? Ihr hackt derart aufeinander rum, dass man denken könnte, die Propaganda wirkt. Wir sind alle Menschen. Ob nun Russen, Neonazis oder Südafrikaner aus Hinterlandshausen. Gegen menschenunwürdige Zustände sollte man IMMER vorgehen, scheißegal aus welcher Ecke diese kommen. Das ist ja grade das gottverdammte Problem!! Anstatt an einem Strang zu ziehen wird sich bekriegt!! Wenn ihr so aufeinander losgeht und mit Beleidigungen wie „dumm“ oder was auch immer um euch werft, seid ihr nicht besser als diese ganze Propagandascheiße oder unsere Marionetten, die sich Politiker schimpfen. Macht es geschlossen besser, so verändert sich auch was!!