in Naher Osten

Mehrere unabhängige Journalisten, die sich vor Ort in Syrien befinden, wie auch die iranische Nachrichtenagentur FARS berichten derzeit über neue Entwicklungen in Syrien, die darauf hindeuten, dass ein neuer False Flag Angriff mit Giftgas bevorstehen könnte, den man dann wiederum der syrischen Regierung in die Schuhe schieben will.

Konkret geht es um die vom Westen verharmlosend als Hilfsorganisation bezeichnete „Terrorunterstützungsgruppe“ und dem „Propagandainstrument“ von al-Qaida, den White Helmets (Weiße Helmen). Verschiedene Quellen besagen, dass sich die White Helmets in die Stadt Ariha begeben haben. Ariha befindet sich in der Provinz Idlib und liegt in direkter Nähe zu Khan Sheikhoun, wo der letzte False Flag Giftgasangriff stattfand. Begleitet von Zivilisten, darunter Kindern, sollen die White Helmets laut diesen Quellen dort zum „Zwecke einer erneuten False Flag Operation“ eingetroffen sein.

Die libanesische Nachrichtenagentur al-Mayadeen schreibt weiter dazu:

„Zivile Quellen in der syrischen Stadt Idleb enthüllten die Ankunft der berüchtigten Gruppe der White Helmets in der Stadt Ariha, südlich von Idleb gelegen.“

Nach den Quellen wurden vor kurzem eine Reihe von Zivilisten aus der Stadt Saraqib in die Stadt Ariha gebracht. Sie wurden angeblich von einer Gruppe von Mitarbeitern eines der arabischen Satelliten-TV-Kanäle begleitet, anscheinend um eine neue Provokation vorzubereiten, ähnlich dem angeblichen Chemieangriff auf Khan Sheikhun, einer Stadt in der Idleb-Provinz, die am 4. April stattfand.

(Civil sources in the Syrian city of Idleb revealed the arrival of the notorious White Helmets group in the town of Ariha, located in the southern countryside of Idleb.

According to the sources, a number of civilians were recently taken from the town of Saraqib to the town of Ariha. They were reportedly accompanied by a crew of one of the Arab satellite channels, apparently to prepare for a new provocation, similar to the alleged chemical attack on Khan Sheikhun, a town in Idleb province and which took place on the 4th of April.)

Nach Angaben von FARS News berichteten einheimische Quellen, dass ihnen die White Helmets in Idlib zwischen 1.500 und 2.000 US-Dollar bezahlt haben, um „Kinder aus dem Schutt zu ziehen“. Diese Quellen behaupten zudem, dass die White Helmets eng mit der Türkei beim illegalen Organhandel zusammenarbeiten. Sarah Abdallah, eine unabhängige libanesische Geopolitik-/Medienanalystin, hat außerdem über einen Vorfall geschrieben, wo angeblich die Körper von 23 verstorbenen Kindern aus einem Krankenhaus in Idlib gestohlen wurden.

Für sie ein Hinweis darauf, dass die White Helmets in Kürze eine weitere False Flag Operation durchführen wollen. Leider hat Abdallah bislang keine Angaben zu ihren Quellen gemacht, trotzdem sind Abdallahs Informationen, so der investigative Journalist Brandon Turbeville, sehr ernst zu nehmen, da sich Berichte ihrerseits im Nachgang immer als akurat und richtig erwiesen haben.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass der britische Außenminister Boris Johnson kürzlich in einem Interview mit der BBC auf mögliche „militärische Maßnahmen“ gegen die syrische Regierung hinwies und diese gerne ohne die Zustimmung bzw. Konsultation des Parlaments durchführen würde.

Da zudem in Großbritannien am 8. Juni Neuwahlen anstehen und sich das Parlament gerade mehr oder weniger „aufgelöst“ hat („Das britische Parlament löste sich offiziell um eine Minute nach Mitternacht am Mittwoch auf und wird erst nach der allgemeinen Wahl am 8. Juni die Arbeit wieder aufnehmen. [The UK parliament officially dissolved at one minute past midnight on Wednesday and will not resume work until after the general election on June 8.]“ – CNN vom 2. MAi 2017), ist das Timing erwähnenswert, wenn man will, dass sich London kurzfristig ohne Parlamentszustimmung an einem Angriff auf Syrien beteiligt, weil es „erneut zu einem Giftgaseinsatz durch Assad“ gekommen ist. Johnson hat übrigens explizit im genannten Interview mit der BBC auf einen „chemischen Angriff“ hingewiesen.

Schon vor längerem wurde in alternativen Medien darüber berichtet, dass die White Helmets nichts anderes wie der Propagandaarm von al-Qaida sind, die unter anderem vor kurzem ein „Solidaritätsschreiben“ unterschrieben haben, weil sie sich mit den al-Qaida-Terroristen in Barada, Damaskus verbunden fühlen, die wiederum damit drohten die Trinkwasserversorgung der syrischen Bevölkerung zu verhindern/unterbrechen, wenn man dort seitens des syrischen Militärs nicht alle militärischen Handlungen einstellen würde.

Hoffen wir, dass es nicht zu einem weiteren False Flag Angriff mit Chemiewaffen kommt, den die westlichen Steigbügelhalter des militärisch-industriellen-medialen-agro-pharma Komplexes dazu nutzen würden, um gegen Syrien vorzugehen. Auch wenn Washington, London, Paris, Brüssel, Berlin und Co. dringend „Ablenkungsmasse“ benötigen.

Quellen:
New Developments Suggest Potential False Flag Coming In Syria
Syria: Another „Chemical Attack“ on the Horizon?
White Helmets Preparing Another False-Flag Operation Similar to Idlib’s Chemical Incident
Bodies of 23 dead kids have been stolen from Idlib hospitals. #WhiteHelmets may be preparing another chemical false flag. No MSM coverage!
UK parliament dissolves ahead of election
Boris Johnson Says It Would Be Hard To Say No To War In Syria If U.S. Asks
Britisches Parlament stimmt für Neuwahl
White Helmets Show Solidarity With Al-Qaeda – Hold Citizens Hostage In Damascus With No Water

ANZEIGE

Hinterlasse eine Antwort für Johann Korn Antwort Abbrechen

Dein Kommentar

Kommentar

18 Kommentare

  1. Egal was in Syrien nächste Zeit, mit welchen heimtückischen/hinterhältigen Methoden auch immer passiert, das vornehmliche Ziel seit Jahren ist, Assad zu stürzen. Der Grund dafür, ein riesiges neuerschlossenes Gasfeld in Katar, was unter US-Kontrolle ist und für die zukünftige Gasversorgung Europas vorgesehen ist. Die Pipeline von Katar nach Europa führt durch Syrien und Assad verhindert den Bau durch sein Land. Alles andere ist bla, bla! Falls die Amis schaffen sollten, dass Monopol der Energieversorgung über Europa zu erreichen, sollten wir schon mal anfangen zu sparen…

    • Da hast du Recht, aber die Menschen sind zu dumm um das zu verstehen, darum werden sie weiterhin SPD und CDU wählen,
      die über unseren Kopf hinweg regieren,
      die AFD will Bürgerentscheide wir könnten wie in der Schweiz Mitregieren, aber die Leute wollen sich weiterhin verarschen lassen…

      • SH-Wahl, über 90% haben die „Einheitsparteien“ gewählt…so wird man eben bekommen wie gewählt…statt einer Antwort, zitiere ich Napoleon Bonaparte:
        Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
        Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
        Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    • warum? weil er den amis und vasallen im weg steht und sich nicht mit aller im zustehenden unterwürfigkeit den g7 staaten anbiedert? na ich glaub den hartzern hier wäre er lieber wie merkel und co

      • Genauso engstirnig wie die MSM hörigen ihr alle.

        Assad hat skrupellos sein Volk ermordet. Das lässt sich nicht nur in den MSM lesen und Beweise gibt es auch unzählige.

        Keiner dieser Lenker ob Un, Duterte, Assad oder Putin keiner würde zum Wohl seinen Volkes zurücktreten. Es geht immer nur um Macht erhalt.

        Warum unterstützt Russland Assad. Die Menschen in Syrien sind ihm egal es geht nur um die russischen Militärbasen im Land. Einfach nur Machterhalt.

        Auch wenn sie das kleiner übel sind, sind sie keine Menschenfreunde, keiner von den.

        Bin ich Politiker oder gar Staatschef gehöre ich zur Elite und hab damit mit dem Volk nichts mehr zu tun. Es gibt keine Ausnahmen.

        • Ah Ben, die Menschenfreunde finden wir nur in der westlichen Welt…brav abgeschrieben, sonnenklar geht nur um Demokratie und Menschenrechte…und zum Wohle unseres Volkes würde ihre BK Merkel ja sofort zurücktreten…bin immer wieder überrascht wie Brainwash funktioniert. Auf ihre Beweise wäre ich aufs äußerste gespannt…
          Bitte nicht von der Qualität wie bei Saddam Hussein oder Golf von Tonking oder, oder…Alle Kriege der letzten 50 Jahre waren das Ergebnis medialer Lügen, nun genug, ich will ihr Antifa Weltbild nicht ins wanken bringen…“Nun mal unter uns, Assad und Putin frühstücken kleine syrische Kinder, aber nicht weitersagen…“

  2. Bestimmt ist es nicht leicht, über solche angeblichen Planungen zu berichten, weil man keine Kontrolle über die Quellen hat. Da aber aber alles dafür spricht, dass die syrischen Gegner der Regierung im Verbund mit westlichen Kräften wiederholt auf die Karte „Giftgas“ gesetzt haben, liegt es nahe, dass das wieder geschehen wird.

    Es ist daher gut, dass auch darüber informiert sind, welche Pläne im Gespräch sind. Natürlich kann das deren Umsetzung nicht verhindern, da für eine False-Flag-Operation rein gar keine Behauptung zu dumm sein kann, als dass die westliche Presse sie nicht blind übernimmt und jede ihr folgende Aktion bejubelt.

  3. Vor ein paar Tagen hat der deutsche Aussenminister Gabriel
    die offensichtliche Lüge vom Giftgaseinsatz durch die syrische Regierung wiederholt.
    Die Natostaaten forcieren den Krieg mit jeder möglichen Hinterlist und Lüge. Die Betreiber dieser mörderischen Kriege gehören längst vor ein Kriegsgericht.

    • Alles richtig, nur wer soll sie vor Gericht stellen? Den Haag ist ein Instrument der Nato, dort wird niemals ein westlicher Politiker/Kriegsverbrecher zur Verantwortung gezogen, so wie die komplette europäische Judikative langsam aber sicher politisch Instrumentalisiert wird.