in Naher Osten

ANZEIGE

Schicksalsdatum 26ter: So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Colonel Scrocca: ISIS versucht, US-Angriffe mittels menschlicher Schutzschilde „abzuschrecken”.

Von Jason Ditz – Indem es weiterhin versucht, das Narrativ einiger US-Luftangriffe zu verändern, die besonders hohe zivile Opfer verursacht haben, veröffentlichte das Pentagon heute ein Video, das von einer Drohne aufgenommen wurde. Laut Pentagon zeigt es, dass ISIS Zivilisten in der dicht besiedelten westlichen Hälfte von Mosul herumbewegt hat, um sie als „menschliche Schutzschilde“ zu benützen.

Das Video zeigte zwei kleine Gruppen von Zivilisten, die in ein Gebäude geführt werden, das ISIS benutzte, um auf irakische Kräfte zu schießen. Colonel Joe Scrocca, ein Sprecher der Vereinigten Staaten von Amerika behauptete, ISIS habe versucht, US-Angriffe mit der Anwesenheit von menschlichen Schutzschilden an Orten, von denen aus sie operieren, „abzuschrecken.“

Das scheint allerdings für ISIS nicht so gut zu funktionieren, da die Vereinigten Staaten von Amerika die Gebäude ungeachtet der großen Zahl anwesender Zivilisten angegriffen haben. Bei dem Vorfall Mitte März, in dem die Vereinigten Staaten von Amerika über 200 Zivilisten getötet haben, indem sie drei Gebäude flachlegten, gab es laut Berichten ähnliche vor dem Angriff gemachte Videoaufnahmen, auf denen zu sehen war, wie ISIS Zivilisten zwang, in diese Gebäude zu gehen.

Es ist bemerkenswert, dass nicht dieses Video veröffentlicht wurde, sondern das von einem viel kleineren Vorfall in einem anderen Gebäude, aber die Tatsache, dass die Vereinigten Staaten von Amerika die Gebäude überhaupt angegriffen haben, macht die Existenz eines solchen Videos noch belastender, da es vermuten lässt, dass die Vereinigten Staaten von Amerika bewusst einen Ort voller Zivilisten angegriffen haben.

Versuche, das Gespräch von der Zahl der zivilen Opfer abzulenken und hin zur Benützung von menschlichen Schutzschildern zu verlagern, scheinen nicht wirklich geeignet zu sein, die Vereinigten Staaten von Amerika von ihrer Verantwortung für die Tötungen zu entlasten. Sie unterstreichen nur, dass der Einsatz von menschlichen Schutzschildern keine effektive Politik gegenüber dem Pentagon darstellt, welches just diesen als Lizenz zum massenhaften Töten von Zivilisten zu benützen scheint.

Quelle: antiwar.com – Übersetzung: Klaus Madersbacher

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar