in Naher Osten

ANZEIGE

Schicksalsdatum 26ter: So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Letzte Woche erweckten US-Regierungsvertreter die Vorstellung einer scheinbar größeren Änderung der Politik, indem sie sagten, dass die Zukunft des syrischen Präsidenten Bashar Assad Sache des syrischen Volks ist und dass die Vereinigten Staaten von Amerika die „Realität“ akzeptieren, indem sie von Forderungen nach Assads Sturz Abstand nehmen.

Von Jason Ditz – Heute drehte die US-Botschafterin bei der UNO Nikki Haley diese Änderung um einiges zurück, indem sie dabei blieb, dass „Assad immer Priorität hat“ und dass die Vereinigten Staaten von Amerika ihn ausgewechselt haben wollen, weil er ein Kriegsverbrecher ist. Sie wies auch die Idee zurück, dass Assad an zukünftigen Wahlen teilnimmt, indem sie betonte, dass die Syrer Assad „nicht mehr haben wollen.“

Das könnte dazu führen, dass der US-Politikwechsel eine Unterscheidung ohne Unterschied ist, wobei Außenminister Rex Tillersons Forderung, den Willen des syrischen Volks zu respektieren, nicht viel wert ist, wenn es die Trump-Administration selbst ist, die darüber entscheidet, was der Wille des syrischen Volkes ist.

Rund um die Wahl und vor seiner Inauguration zeigte Präsident Trump sich sehr bemüht, die Politik der Vereinigten Staaten von Amerika in Syrien zu ändern, sich ausschließlich auf ISIS zu konzentrieren und möglicherweise das US-Programm der Bewaffnung der Rebellen zu beenden. Berichte aus jüngster Zeit weisen allerdings darauf hin, dass die Bewaffnung der Rebellen wieder aufgenommen wurde, und dass der Fokus auf ISIS einfach eine zeitweilige Verlagerung innerhalb einer unbefristeten Einmischung der Vereinigten Staaten von Amerika in Syrien sein könnte.

Quelle: antiwar.com – Übersetzung: Klaus Madersbacher

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar

14 Kommentare

  1. Das ist es wieder, das wahre Gesicht der „Freiheit“ und das „Irak verfügt über Massenvernichtungswaffen-Syndrom“ der selbsternannten Weltmacht USA. Seit deren Gründung refinanziert sich das Regime durch Kriege und Intrigen. Der Westen – „die Achse der Blöden“ jubelt genderfrenetisch. Somit hat TRUMP gezeigt was er wirklich ist, ein Obama 2.0 in Weiß – ein Hampelmann der Ölmafia. Nicht mehr und nicht weniger. Hat es sich schon herumgesprochen, das unentwegt Militärtransporte durch Deutschland in Richtung Russland gekarrt werden – vornehmlich Nachts und auf ehemals still gelegten Gleisnetzen? 3 x darf der geschlechtsamputierte deutsche Gutmensch raten was die USA plant … wird Deutschland das überleben, NEIN und für die kastrierte Besatzungszone ist das gut so. Es wird bald andere US-Kriegsziele geben, die werden dem Weltpolizisten so vor das Schienenbein treten, dass die Freiheitsfassade endgültig zerbröckeln wird. Gott sei Dank.