in Politik

ANZEIGE

Schicksalsdatum 26ter: So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Laut Berichten der Englischen Zeitschrift „Daily Mail“ und  dem führenden Pakistanisch-Amerikanischen Kooperationsmagazin „The Express Tribune“ behauptete der gefangengenommene IS-Kommandant Yousaf al Salafi im Verhör mit der pakistanischen Polizei, dass die IS-Brigaden aus den USA finanziell unterstützt werden. Um weitere Kämpfer im Kampf gegen Assad anzuwerben, soll er mit „600 US-Dollar pro Mann“ bezahlt worden sein.

“During the investigations, Yousaf al Salafi revealed that he was getting funding – routed through America – to run the organisation in Pakistan and recruit young people to fight in Syria,” ( zu deutsch: „Bei den Untersuchungen zeigte Yousaf al Salafi , dass er Fördermittel – durch Amerika bekommt- um die Organisation (Islamischer Staat, Anm. des Autors) in Pakistan betreiben zu können und um junge Menschen zu rekrutieren, die in Syrien kämpfen sollen“)

So zitiert „The Express Tribune“ mehrere nicht namentlich genannte Polizeiquellen. Außerdem seien die Erkenntnisse dem US-Außenminister John Kerry bei seinem jüngsten Besuch in Islamabad mitgeteilt worden. Auch plane man, so die Zeitung, die Aussagen dem  Chef  des Zentralkommandos der Vereinigten Staaten General Lloyd Austin bei seinem nächsten Besuch mitzuteilen.

Die Unterstützung des sog. „Islamischen Staats“ aus US-Amerikanischen Kreisen sei von der Obama-Administration nicht gestoppt worden, weil man der Ansicht war, dass finanzielle Transaktionen zugunsten der IS-Brigaden, den eigenen Interessen in Syrien dienen würden. Das sei auch der Grund wieso die militärischen Operationen der internationalen Anti-IS-Koalition sich nur auf den Irak beschränken.

Zwar ist den Aussagen von Salafi durchaus mit misstrauen zu begegnen, dennoch erscheinen sie plausibel. Betrachtet man die nun jahrelang andauernde finanzielle und militärische Unterstützung der sogenannten „moderaten syrischen Rebellen“ durch die USA, so wird deutlich, dass die Obama-Administration von ihrem Plan den syrischen Präsidenten Assad zu stürzen, nicht abgewichen ist. Zuletzt bat US-Präsident Barack Obama den Senat um 5,3 Milliarden Dollar  um die irakischen Streitkräfte und die „moderaten syrischen Rebellen“ finanziell zu unterstützen. Jedoch ist deren demokratische Gesinnung mehr als nur stark anzuzweifeln. Der Bürgerprotest eines großen Teils der syrischen Gesellschaft gegen die syrischen Machthaber 2012, wandelte sich im Laufe der letzten drei Jahre zu einer breiteren Unterstützung für Assad, der nunmehr im Kampf mit bewaffneten radikalen und extremistischen Rebellen steht. Diese schrecken auch nicht vor einem Schulterschluss mit der islamistischen Al-Nusra-Front und dem „Islamischen Staat“ zurück (NEOPresse berichtet).

Der Vorfall deckt sich auch mit den Besuchen des US-Senators  John McCain in Syrien. Im Mai 2013 ging McCain in die Nähe von Idlib, über die Türkei, um sich mit Führern der “bewaffneten Opposition” Syriens zu treffen. Seine Reise wurde erst nach seiner Rückkehr in Washington bekannt. Den damals veröffentlichen Fotografien, stellte man die Gegenwart von Mohammad Nur fest, Sprecher der Sturm-Brigade vom Norden (von der Al-Nusra-Front, d. h. Al Kaida in Syrien), die 11 libanesische schiitische Pilger entführt hatten und in Azaz festhielten. Über seine Nähe zu Mitgliedern von Al-Kaida-Geiselnehmern befragt, beteuerte der Senator, Mohammad Nur nicht zu kennen, der sich auf eigene Initiative zu diesem Foto eingeladen habe.

Die Vorfälle zeigen, dass John McCain enge Verbindungen zu dem durchaus sehr radikalen Teil der sogenannten Freien Syrischen Armee besitzt. Das wird von seiner Seite auch kaum bestritten. Diese Kräfte werden auch weiterhin als “gemäßigte Opposition” geführt. Es sind aber eben auch jene Teile dieser Anti-Assad-Koalition wie die Al-Nusra Front die enge Verbindungen zum IS besitzen und auch im Irak gegen die kurdischen Armeen kämpfen. Solche Finanztransaktionen aus den führenden Kreisen der Vereinigten Staaten ist also nicht auszuschließen und bekommt mit dem Verhör Salafis neue brisanz.

QUELLEN:

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar

63 Kommentare

    • Das haben wir getan, im Artikel. Trotzdem haben wir ausdrücklich darauf verwiesen dass diese Aussagen selbstverständlich kritisch zu bewerten sind (siehe hierzu: „den Aussagen von Salafi [ist] durchaus mit Misstrauen zu begegnen“). Dennoch sind dessen Ausführungen auch plausibel, was wir ebenfalls dargelegt haben.

    • Isch, isch kann dat.

      Schonmal euch gefragt, warum das ein “Daily Mail” rausbringt, das die IS von den USA finanziert werden – isch sag´s euch!

      Die USA wollen Weltmacht bleiben und über den Nahen-Osten und Afrika „alleine“ das sagen haben „AUSBEUTEN..!“. Also, die Europäer aus dem Nahen-Osten und Afrika vertreiben (deschwegen die IS und uch dat Virus in Afrika….). Dat ist ein Kampf zwischen Europa ünd Amerika…!

      Mit dem ersten Golfkrieg, haben die USA teilweise die Europäer da unten „etwas“ verdrängt. Die Europäer haben immer noch Kolonien da unten. Frankreich erhebt bis heute von ca. 16 Staaten in Afrika „heimlich“ Steuern (ca. 300 Mia./Jahr).

      „Ferguson“ hat der Franzose „DGSE“ angezettelt und „Charlie“ die…

      • Leutschen, dat mit der Kolonie und Zinsen erheben stimmt!
        NEOPRESSE sollte mal was darüber rausbringen, das die halbe Welt immer noch eine Kolonie Europas ist. In Afrika verhungern die Menschen und in Europa wird so getan, als ob die Menschen selber schuld daran sind – das ist das Europäische System, das die Menschen da unten verhungern lässt. Zieht euch das mal rein, da wird 10 Mio für hungernde gespendet und „allein“ Frankreich erhebt „heimlich“ 300 Mia. an Steuern (nur Frankreich, andere EU-Staaten nicht mitgezählt……… !).

        Es ist nicht die Lösung, das FR o. DE sich an RU nähert, dat macht es nur noch schlimmer. Dat würde dazu führen, dat Europa wieder dem Erdboden gleichgemacht wird…. !

      • Wat haben deutsche Soldaten in Zentral-Afrika verloren, habt ihr euch die Frage schon mal gestellt. Ganzssch einfach, der Doetsche hilft dem Franzosen und uch umgekehrt.

        Der Deutsche ist nicht „immer“ ein Vasallenstaat, wie behauptet wird – der Doetsche Bratet uch seinen eigenen Süppchen (Ukraine, Klitschko, Steinmeier, Franzosen, OSZE-Beobachter usw…….. ischt eun reun Deutsches Süppchen gewesen, dat Spiel ischt ober nischt uffgegangen..!

        Nochmal, esch macht esch nur noch schlimmer, wenn man sich on Russland nähert. FR und DE sind schon längst eingekesselt. PL und UK ist in amerikanischer Hand und die Nord-Staaten do oben sind uch ein Amerikanisch-Englische Bündnis..
        (wenn´s knollt, dann wird EU ein 3. mal uffgeräumt!)

    • Vielleicht durch die Strategie:
      Die Auflösung der umliegenden Staaten Irak, Libanon und Syrien in religiös oder ethnisch unterteilte Teilstaaten liegt im Interesse Israels, wie Oded Jinon bereits 1982 in der von der World Zionist Organization herausgegebenen Zeitschrift Kiwunim (Richtungen) unter dem Titel „Eine Strategie für Israel in den 1980er Jahren“ darlegte.
      Diese Idee der Neugestaltung des Nahen Ostens wurde zum aussenpolitischen Programm von Ariel Scharon und Benjamin Netanjahu und den Neokonservativen um Richard Perle und Douglas Feith im Weissen Haus. In Libyen und im Irak ist dieses Ziel erreicht: Der kurdische Teil funktioniert bereits weitgehend unabhängig von Bagdad,

      • Die Gegensätze zwischen Sunniten und Schiiten im Rest des Landes scheinen unüberbrückbar. Libanon und Jemen werden folgen, und auch die Auflösung Saudi-Arabiens ist ein erklärtes Hauptziel der Neokonservativen.

      • ISIS verabschiedet seinen Haushalt für 2015
        “Islamic State group sets out first budget, worth $2bn”, Al-Araby al-Jadeed, January 4, 2015.

        Aber auch Israel wurde nur nach einem Plan gegründet.
        Das Ziel ist die Vernichtung aller Religionen.
        Und in den Plänen steht: „Du wirst brennen, Galilea“.
        Und dazu hat man die Menschen erst dort versammelt.
        Das sind vielleicht Pläne.

        • Nur um die Verknüpfungen auf allen Seiten etwas sichtbarer zu machen:

          NETANJAHU, vormals unter dem Namen Nikolai Karasew, Präsident der Akademie Russlands, Professor und ” Graue Eminenz ” im Kreml unter Jelzin.

        • Zur Durchsetzung der folgenden Strategie wurde die ISIS gegründet und wird von den Strategen über Umwege finanziert:
          Die Strategie des “Clash of Civilizations” von Bernard Lewis für das US National Security Council entwickelt, und dann von Samuel Huntington populär gemacht, und zwar nicht als Strategie der Eroberung, sondern als eine voraussehbare Situation .
          Für die Umsetzung wird gesorgt, egal wie der Finanzier konkret heißt.

        • 4-Sterne-General Wesley. Clark: ISIS wurde mit dem Geld unserer eng­sten Alli­ierten geschaf­fen – auf wessen Weisung? (Leiter des NATO-Überfalls auf Jugoslawien).

          http://www.politaia.org/kriege/gen-clark-isis-wurde-mit-dem-geld-unserer-eng%C2%ADsten-alli%C2%ADierten-geschaf%C2%ADfen/

          Der Gen­eral sagte: ISIS ent­stand von Anfang an mit Geld von unseren Fre­un­den und Alli­ierten … um auf Leben und Tod gegen Hezbol­lah zu kämpfen.
          Die Moslemischen Brüder sind übrigens eine Schöpfung des englischen Auslandgeheimdienstes MI-6. Interessant wäre wieder der letztendliche Auftraggeber

        • Britische Flugzeuge mit Waffen für den “Islamischen Staat” abgeschossen

          Das Komitee für Nationale Sicherheit und Verteidigung des irakischen Parlaments verfügt über Photos von zwei britischen Flugzeugen, die abgeschossen wurden, als sie Waffen für den Islamischen Staat (ISIS) transportierten. Dies sagte der Vorsitzende des Komitees Hakem al-Zameli laut einem Bericht des arabischsprachigen Informationszentrum des Obersten Rates des Irak. Er sagte auch, dass das irakische Parlament London um Aufklärung in der Angelegenheit gebeten habe.

          http://www.politaia.org/kriege/irakische-armee-schiesst-zwei-britische-flugzeuge-ab/

      • Einen Tag, nachdem Sudans Präsident Al-Baschir verkündete, dass die CIA und der MOSSAD die Terrorbanden von ISIS und Boko Haram steuern, wurden die 16 führenden Zeitungen, die darüber berichteten, vor ihrer Auslieferung beschlagnahmt und vernichtet.Es ist offensichtlich, dass der Grund für die Beschlagnahme in der Äußerung des Präsidenten über ISIS und Boko Haram liegt. Ebenso offensichtlich ist, dass jemand anders als der Präsident die Macht über die Polizeikräfte im Sudan ausübt.

        http://www.politaia.org/geheimdienste/ist-sudans-praesident-in-lebensgefahr/

    • WARUM?? ES STAND IN DER NACHRICHTEN VOR 2 JAHRE! WELCHE HILFE DIE KÄMFER GEGEN DER ASAD BEKOMMEN HABEN! MILITERISCHE UND FINANZIELE! AM GROSSTE VON SAUDI UND TURKEI!

    • Es gibt Hinweise und generell erscheint es plausibel. Trotzdem bleibt es eine Behauptung die wir versuch haben zu untermauern, wir weißen jedoch auch daraufhin, dass dessen Aussagen kritisch zu betrachten sind.

      • Lieber Wilhelm,

        Ihr habt garnichts überprüft oder vertraut auf die Falschen Quellen. Ihr habt wie es unter den Deutschen alternativen Medien üblich ist, einfach den Schwachsinn der Englischen alternativen Medien übersetzt.

        Der Name Yousaf al Salafi taucht nur auf Medienseiten mit dieser Meldung auf, wobei es mehrere Versionen gibt. Den Namen Yousaf gibt es im.Arabischen nicht, genau so wenig al Salafi als Namenszusatz in der Arabischen Namensgebung. Als Salafi werden Anhänger der Salafiyya bezeichnet, ist somit eine Personenstanderklärung. Wer ist eigentlich das Leitmedium der alternativen Medien in Deutschland? Hier gibt es nur eine Version von dieser offensichtlich falschen Meldung.

    • Ja klar. Komm mal endlich von deiner Busch regierung geprägten Meinung zu den USA runter. Was junior und Senior da alles verzapft haben, weil man A President (Senior) und gleichzeitig B CIA Chef (Junior) war, braucht man nicht wirklich drüber reden, sollte einem klar sein. Blos Obama ist nicht Busch. Obama ist nicht privat in die US Hochfinanz involviert wie viele der anderen Präsidenten und Ihre Administration vorher. Obama hat 2 Kriege beendet die Busch angefangen hat und muss für die Scheisse auch noch gerade stehen. Unter Obama haben die USA kein offensiven Angriffskrieg mehr geführt. Und bevor jetzt hier wieder das NATO gelaber los geht, einfach mal die entsprechenden UN, UNO, Vereinte Nationen Resulotionen zu enstprechenden NATO Einsätzen anschauen. Da sieht man dann zum beispiel, das der Einsatz in Lybien 2011 zum Schutz der Zivilbevölkerung war und nicht weil man keinen Bock mehr auf Gaddafi hatte. Jede Politische wie Militärische Schlüsselposition war von einem Gaddafi besetzt und während man in Saus und Braus gelebt hat, war einem das Volk scheiss egal so lange Geld in die Staatskassen geflossen ist. Und als das Volk keine Lust mehr auf das regime hatte, beflügelt durch den Arabischen Frühling und gegen das Regime protestiert hatte, hat Gaddafi das eigene Militär eingesetzt um das zu Unterdrücken. Wer jetzt erzählt das der Einsatz USA gelenkt war, und es eh mal wieder nur um US Interessen ging, der legetimiert gleichzeitig das handeln Gaddafis wohlgemerkt. Wer Bock auf Völkermord hat, ich habe gehört das man als Jesuide in Syrien super Chancen hat hingerichtet zu werden.

      • unglaubliche schwachsin!!! ES BEGINT MIT DEN ANGRIF; DER WESTLICHE ARME AUF LIBYEN!SIE HABEN DIE STÄ DTE MASIW BOMBARDIERET!!!DAS WAR DER SCHUTS GEGEN DER GADAFIE! DAS HAT KEIN LOGIG! SIE HABEN VIEL HUNDERTE TAUSEND MENSCHEN GETOTET!!! WARUM??? DIE MENSCHEN IN LIBYEN WAREN SEHR GLÜCKLICH MIT DEN LEBEN! JETZT HERRSCH NUR CHAOS UND ANARCHI E! DAS IST SO ÄHNLICH WIE IM IRAK! NIEMAND WILL SOLCHE HILFE VON DEN AMIS!!!

      • Sie sollten auf Ihren Blutdruck achten.

        Die wahren Ursachen zum Sturz der Gadafi-Regierung zu ermitteln, bedeutet intensive und vorurteilsfreie Recherche.
        Das aber scheint nicht Ihr Ding zu sein. Lieber zitieren Sie den Mainstream, als ob er Ihnen antrainiert wurde.
        Vielleicht haben Sie ja auch Angst vor der Erkenntnis, die gleichzeitig ein böses Erwachen für Sie wäre.

        Zum Gadafi-Libyen ein paar Stichpunkte:
        Verstaatlichte Banken, zinsfreies Kreditwesen, kostenloses Wohnen, bestes Gesundheitssystem und Rentensystem Afrikas – ebenfalls kostenlos, kostenlose Schulbildung und Studium, 60T$ Startgeld bei Familiengründung, Finanzierung d. ersten afrikanischen Telekommunikations-Satelliten…

        Passt nicht zur lib.Diktatur, Mist,…

        • > 60T$ Startgeld bei Familiengründung
          Tippfehler, es waren 50T$

          Übrigens wollte Libyen vor dem Krieg seine etwa 9 Milliarden.$ von den beiden größten französischen Banken abziehen und auch Total im Ölgeschäft außen vor lassen, nachdem libysche Guthaben in Milliarden-Umfang von diesen Banken (wie auch von Goldman Sachs!) verzockt worden waren. Die beiden Banken wären damit defacto Pleite gewesen. Und dann wollte Libyen auch noch eine Gold gedeckte afrikanische Währung etablieren, wo doch Frankreich noch diesen afrikanischen France zur Auspressung seiner ehemaligen Kolonien nutzt. Komisch, dass Frankreich bei der „Demokratisierung“ Libyens so mutig voranschritt, nicht wahr? Und dann wollte Libyen sein Öl nicht mehr in Dollar…

    • Und es hat unter Obama nicht aufgehört! Wem wurden jetzt alles Waffen nur zur Selbstverteidigung geliefert? Wollen wir noch’n Stückel warten, bis welche von denen auf einmal die bösen sind, oder wollen wir schon mal spekulieren? Mal ganz von den offiziell bestätigten falsch abgeworfenen Waffen, in nun IS Händen.

  1. Wie gut das „Dayli Mail“ und „The Express Tribune“ eh nur westlich gesteuerte Propaganderblätter sind, oder wie von den Mainstream Verschwörungstheoretikern auch als „Lügenpresse“ betitelt. Oder gilt das jetzt nur für die Deutschen Mainstream und Leitmedien? Wie Glaubwürdig dieser NEOpresse Artikel ist zeigt mir alleine schon, das sofern es dem eigenen Interesse dient, die Mainstream Medien dann auf einmal doch nicht so falsch sind und man sich auf dortige Publikationen bezieht. Ganz nebenbei bemerkt, sind die Finanzierungsquellen des IS garnicht so ein großes Geheimnis. Es gibt da ein schönes Interview mit einem ehemaligen J.P.MorganChase Mitarbeiter der einiges aufklärt, Der Saudische Premier hat schon lange eingeräumt das man den IS mit finanziert hat, aber den IS an sich völlig unterschätzt wurde. Dazu kommen noch Gelder aus dem DrogenTransport für Südamerikanische Drogenkartelle durch Syrien, schlussendlich bekommt man auch was von der Geldwäsche im Libanon ab und im März 2014 lagen schon die Geldabgaben der Bevölkerung innerhalb des IS bei über 8Mio. US Dollar, was sich mitlerweile auch deutlich gesteigert haben dürfte. Nicht zu vergessen das Syrische Öl was man auf dem Schwarzmarkt verkauft hat, wo Hauptabnehmer wiederum Saudi-Arabien war. Also eines braucht der IS ganz sicher nicht, Finanzierungshilfe aus dem verhassten Westen. Ihr unterstellt wohlgemerkt dem IS Terror, der keine Probleme damit hat Muslime zu erschiessen wenn die nicht genau das Glauben was der IS sagt, das er mit dem Westen zusammen arbeitet. Denkt Ihr echt der IS hätte so einen erfolg, wenn auch nur der geringste Zweifel an dessen Glaubwürdigkeit bestehen würde?

    • Ich glaube du solltest mal deine Augen aufmachen. NEOPresse hat noch nie behauptet, dass die Medien eine zentral gesteuerte Systempresse ist, die eh nur Lügen erzählt. NEOPresse weist nur auf konkrete Fehlentwicklungen und Falschdarstellungen hin, die man auch kritisch sehen sollte. Vielleicht solltest du die Artikel in Zukunft etwas genauer lesen und dir nicht aufgrund von irgendwelchen subjektiven Emotionen den Inhalt heraufspinnen.

    • Also ich kann mich ziemlich gut daran erinnern, daß die NEOpresse letzte Woche erst die FAZ beschuldigt hat, völligen Schwachsinn zu erzählen bzgl. alternativen Medien und das diese die Verschwörungstheoretiker auch deswegen bei der Stange halten um.schlussendlich daran zu verdienen. In meinen Augen macht ein Kopp-Verlag genau das. Aber anstatt auf den FAZ Artikel konkret einzugehen und die Anschuldigungen zu wiederlegen, wurde nur wieder das übliche Blablabla über die Mainstream Medien raus gehauen. Da die FAZ aber im gegensatz zur NEOpresse oder dem Kopp-Verlag eine Pressezugehörigkeit hat, könnte man auch ganz einfach Rechtsmittel einlegen, wenn man belegen kann das es nicht der Wahrheit entspricht was die FAZ publiziert. Bei Pressezugehörigkeit untersteht man der Sorgfaltspflicht, was bedeutet das man nur auf von offizieller Seite verifizierte Informationen verwendet, oder wenn man Investigativen Journalismus betreibt die Informationen selber recherchiert inkl. den faktischen Beleg das diese auch der Wahrheit entspricht. Das ist bis jetzt auch nicht passiert. Ich finde die Artikel der NEOpresse eigentlich immer gut geschrieben. Blos anstatt den Journalismus zu betreiben, den man laut Impressum bieten möchte, bedient NEOpresse auch bloß den Verschwörungstheoretiker Mainstream.

      • @Bartholomäus:

        „Also ich kann mich ziemlich gut daran erinnern, daß die NEOpresse letzte Woche erst die FAZ beschuldigt hat, völligen Schwachsinn zu erzählen“

        Welcher FAZ-Artikel war das? Und wie hieß der Neopresse-Beitrag dazu?

        Das würde ich mir gleich mal anschauen wollen, vielleicht argumentieren Sie ja zurecht.

        Vielleicht aber auch nicht.

  2. Der Mörder mccain hat mittlerweile einige seiner kriegstreibenden Taten und sein Verbrechen zugegeben. Die UsA haben viele ihrer Provokationen und absichtlich falsche Gründe für die Kriege und Konflikte zugegeben – Japan, Vietnam, Kolumbien, Nikaragua, Hawaii, Kuba, Kuweit, Irak, Iran, Lybien, Egypten, Tibet, Kosovo, Syrien… (ich warte auf Ukraine, da der mccain als erster da vor einem Jahr von der Bühne propagandiert und Militär unterstützt hat) .
    Aber… wann haben wir jemals erlebt, dass das Terror-Land bestraft worden war? Sie haben keine Scheu alles nach ihrem Millionen-Mord und Zerstörung von den anderen Völkern und Ländern zuzugeben! Weil sie wissen – NIEMAND wird sie bestrafen!

  3. …was für ein Scheiß! …da haben die Amerikaner das lybische Volk vor ihrem eigenen Präsidenten gerettet….ich lach mich schlapp…vielleicht hätten die Russen die armem Amerikaner vor ihrer Regierung schützen sollen, als sie gegen Polizeigewalt demonstrierten, nachdem zahlreiche Fälle von Polizeigewalt bekannt wurden…und ist es in den westlichen Staaten tatsächlich anders??? Die Familiendynastien und die Reichen & Superreichen beherrschen die Politik…wer immernoch glaubt, wir leben in der Demokratie, die wir auch noch in die ganze Welt exportieren um den Menschen da ein besseres Leben zu bescheren, dem ist nicht mehr zu helfen…der Export von Demokratie, ist die diplomatische Beschreibung für Kolonialismus und nichts anderes tun die westlichen Ländern in Nah Ost und überall auf der Welt.

  4. …und nach 2001 ist die UNO nur noch ein Witz und wurde durch die Nato ersetzt, so muss man sich nicht mehr mit diesen VetoMächten rum schlagen und kann direkt loslegen…

  5. wer diese tatsache noch nicht weiss, der weiss auch vieles andere nicht und wird bald aufwachen in einem albtraum.denn das leben führt uns jetzt zur wahrheit!!! danke für den artikel!!!

  6. Tolle Arbeit: „Verschwörungstheorien“ sind hier kein Tabu aber werden auch nicht als Fakt dargestellt. Sonst wäre es für Feinde ja zu einfach USA- Feindschaft zu sähen. Schlieslich kann es ja auch sein, dass McCains auftreten dort ganz andere (diplomatische) Hintergründe hat.

  7. das war schon lange bekannt das USA alle Terroristen Finanziert und im Katar ausgebildet hat, All Kaida , Bin Laden alles Mitarbeiter der USA und NSA, BND alles Mafia zusammen, der Snowden hat das schon mehrmals betonnt .

  8. Der Autor dieses Artikels ist erschreckend ahnungslos.
    Oder gilt es hier nur eine Anti-Ami Propagandalinie einzuhalten ?
    „Plausibel“ sind die angeblichen Aussagen Salafis auf keinen Fall. Es ist einfach geradezu schwachsinnig unlogisch zu behaupten, die USA würden die IS unterstützen.
    Auch sonst strotzt der Inhalt des Artikels von Fehlern. Der „Nördliche Sturm“ ist eine im Raum Azaz operierende Brigade der FSA und keinesfalls ideologisch in der Nähe von Al Nusra oder IS.
    Zu behaupten, der Massenmörder und Zerstörer Assad erfreue sich einer breiteren Unterstützung in Syrien ist eine UNVERSCHÄMTHEIT.
    Die hatte dieses Putschistenregime überhaupt nie. Sonst hätte es ja freie Wahlen abhalten lassen um der Welt zu beweisen, wie…

    • Der Massenmörder und Zerstörer Assad El Erk kam aus der HÖLLE und da seht her, er glänzt so wunderbar wie es nur der Morgenstern vermag; BOING!

      Erk!
      und ne, das war nicht auf die Venus oder Luzifer bezogen sondern auf die brutale Keule aus dem Mittelalter mit der man Leuten das Hirn zurecht rückte!
      Erk!

    • Die Quellen sind unten vermerkt. Wir haben sie als klar authentisch eingeschätzt zwecks regionaler Bedeutung des Blattes sowie dessen Kooperation mit der New York Times. Die International Business Time verstärkte dann mit ihrem Artikel unsere Annahme. Die Daily Mail erwähnten wir, weil wie oben geschrieben, sich The Express Tribune auf ein Rechercheteam jener Zeitung berufen hat.

    • An der Meldung ist von A bis Z garnichts dran. Die Englischen Versionen der Story unterscheiden sich deutlich von einander. Der Name Yousaf al Salafi taucht nur auf Medienseiten mit ebend dieser Meldung auf. Den Namen Yousaf gibt es in der Schreibweise im Arabischen nicht, al Salafi als Namenszusatz in der Arabischen Namensgebung auch nicht.

  9. Ah ok, dann war die Resolution 1973 des UN-Sicherheitsrates vom 17. März 2011 bestimmt auch ein Witz, die die haltung der Afrikanischen Union (AU) und deren Rat für Sicherheit und Frieden (PSC), die haltung der Organisation der Islamischen Konferenz (OIC), sowie die haltung der Arabischen Liga mit einbezieht auch nur ein Witz? Jaja und weil die NATO ja eh alles im alleingang entscheidet, hat diese am 7. März 2011 gesagt das man zu einem Militäreinsatz bereit ist, aber ohne entsprechendes UN-Mandat nicht aktiv wird. Und das sich die nervige Veto Macht Russland, die sich aufgrund Politischer zickerei bei der schlussendlichen Abstimmung enthielt, sich genau so an dem Einsatz beteiligt hat und die Medizinische Betreuung koordiniert und durchgeführt hat, zeigt zumindest eines ganz deutlich: Das du Kein plan davon hast was du da erzählst.

    • Nein, Bartholomäus, diese Resolution 1973 war leider kein Witz.

      Sie war ein Beleidigung Libyens, eine Kette unbewiesener – logisch weil es sie nicht gab – „Vergehen“ Libyens gegen seine eigene Bevölkerung, voller Zynismus und die Zustimmung der afrikanischen Staaten wurde schlicht erpresst.

      Wenn Sie das einfach unreflektiert, weil völlig unkritisch glauben, was im Pamphlet 1973 an Dreck über Libyen ausgeschüttet wird, dann haben Sie noch einen ganz, ganz weiten Weg vor sich.
      Ob mit Absicht oder nicht, hier treten Sie auch noch nachträglich den Libyern in den Ar…, die nun die „Segnungen der Demokratie genießen“ dürfen.

  10. Du vergisst die Kriege, die ohne UNO Mandat in den letzten Jahren geführt wurden…und vor allem die Kriege, die garnicht erst ein UNO Mandat bekamen oder bei denen die UNO nicht angerufen wurde, wie im Falle des Gaza Krieges letzten Sommer…es ist naiv zu denken, dass die Amerikaner die UNO einbeziehen wenn sie Krieg führen wollen und damit rechnen müssen das China oder Russland ihr Veto einlegen werden…die UNO, die du dir wünscht gibt es schon seit über 10 Jahren nicht mehr

  11. An Andreas Bartholomäus:
    Wenn man dich schon für deine Postings bezahlt, solltest du vorher ein bischen mehr Deutsch können. Über die Groß- und Kleinschreibung haben dich deine Auftraggeber wohl nur unzureichend informiert!

  12. Der siamesiche Zwitter Staat, auch El-Erk genannt ist ja auch für den Islam und nicht etwa nur eine mörderische Ausrede der Banken und Konzernlobby zur Übernahme der -noch souveränen Staaten da unten.
    Lybien geht es heute übrigends wunderbar. Ist zurück im Jahre 415 BC. und jipi das freut den Islamist der keiner ist doch glaubt er wäre einer…. jaja… der Glaube ist so eine Sache!
    Warum McWindel Cain noch nicht zum Takfirismus konvertiert ist verwundert allerdings schon… ich bete täglich für seine Seele das Licht am Ende der Schöpfung doch noch zu ergreifen. Dann bestätigt sich der Verdacht das Neanderthal minimus doch nicht ausstarb sondern nebenher brütete was das Zeug hält! Erk!

  13. Genau nix neues das so genannte Alternative Medien vorsätzlich solche Lügen verbreiten, um weiter gegen die USA zu hetzen.

    1. Einen Yousaf al Salafi gibt es nicht. Yousaf ist kein Arabischer Name. Den Zusatz „al Salafi“ gibt es in der Arabischen Namensgebung nicht. Als Salafi werden Anhänger der Salafiyya benannt, ist also eine Personenstanderklärung und keine Namentliche bezeichnung.

    2. Es gibt keinen IS in Pakistan in Form einer Gruppierung wie im Irak und Syrien. Pakistan ist das Heimatland des festen Kerns der Taliban. Der IS hat 2014 mehrmals versucht in Pakistan fuss zu fassen, was wegen der Strikten ablehnung durch Regierung, Taliban und der Zivilbevölkerung nicht geklappt hat. Die Pakistanischen Nachrichtenagenturen sowie der Geheimdienst stimmen überein, das der IS über kurz oder lang keinen Fuss fassen wird in Pakistan.

    3. Die USA haben keine Offensive im Irak gestartet. Das Irakische Militär wird von Jordanischen Ausbildern ausgebildet, US Ausbilder unterstützen sind aber eher als Beobachter vor Ort. Die Luftangriffe im Irak, werden vom Irak zusammen mit dem Iran koordiniert und ausgeführt, da der Iran keinen Wert auf zusammenarbeit mit der NATO legt und diese dies strikt ablehnt.

    Es ist schon auffällig das der Name Yousaf al Salafi nur auf Seiten der alternativen Medien auftaucht, wenn man Ihn über Google sucht. Da es von der Meldung mehrere verschiedene Versionen gibt, kann man davon ausgehen das diese komplett Fake ist. Hier ist genau das passiert, was die Deutschsprachigen „alternativen“ Medien, die natürlich niemals manipulativ Meinungsbildend berichten würden, immer machen.Die Artikel der englischen „alternativen“ Medien, die auch immer die Wahrheit berichten, ins Deutsche übersetzen und veröffentlichen.

    • Einen Bartholomäus gäbt esch uch nett.

      Pünkt Einsch: Bart kommt von Bart, Holo von Holo, Maus von Maus,,,, ischt also eine Personenstanderklärung und keine Namentliche Bezeichnung.

      Pünkt Zschwei:
      In Afghanistan hat man versucht die Taliban und Al-Qaida zu vertreiben. Teile der Al-Qaida und Taliban sind dann nach Pakistan gezogen, nur hat die pakistanische Regierung sie uch dort vertrieben und sie hoben sich in Irok niergelossen.. Und so ist es dazu gekommen, das der Plan der Zionisten uffgegangen ischt – vertreiben vertreiben vertreiben, ja bisch sie im Irok angekomme schind.

      Pünkt Dreisch:
      Wo lebscht du denn, wat guckst du denn für Drecks Nochrischten?!

      Mog sein dos es eun Fake ischt, wer weissch – ober deun Fake ischt…

  14. Hmm,.. und die in Desert Color lackierten, gepanzerten Hummer’s mit Geschützturm hat die IS bei Ebay ersteigert? Gibt es viele Bilder von bei Spiegel und Co.

  15. Ein einziger Schuss aus einer Panzerbüchse von vorn würde die in einer Reihe hintereinander marschierenden ISIS Kämpfer hinwegfegen! Der Islam ist die Ausgburt Satans, und für alles verantwortlich, was in seinem Namen passiert!