in D/A/CH

In der vergangenen Woche verkündete das Bundeskriminalamt stolz, dass die Anzahl der Straftaten von Zuwanderern nicht höher ist als die der ansässigen Deutschen. Um die Zahlen so hinzubiegen, wurde allerdings reichlich getrickst.

Man konnte das Aufatmen förmlich spüren, als die gesamte deutsche Presselandschaft letzte Woche mit der Schlagzeile aufmachte: „Zuwanderer sind nicht krimineller als Deutsche!“. Dieses Zitat, dass die Nachrichtenagentur „dpa“ zuerst in die Welt setzte, geht auf eine Ministeriumssprecherin zurück – und ist wohl tatsächlich so gefallen. Mit der Studie des Bundeskriminalamtes (BKA) über die Kriminalität von Zuwanderern und Flüchtlinge, auf die sie sich bezieht, hat das allerdings wenig zu tun. Tatsächlich lässt sich aus dem BKA-Bericht keine derartige Aussage schlussfolgern. Die Daten sind entweder ungenau oder verfälscht – nicht selten beides.

Die Zahlen über Ausländerkriminalität des BKA sind ungenau, da in vielen Kriminalitätsfällen die Polizeiarbeit noch nicht abgeschlossen ist – und diese Fälle deswegen nicht von der Statistik erfasst werden. Die Flüchtlingswelle begann allerdings erst letzten Sommer und zog sich bis Januar fort. Kaum ein Verbrechen, das von den Neuankömmlingen begannen worden sein könnte, dürfte also schon aufgeklärt sein und in die Daten des BKA-Berichts miteinfließen. Zum anderen ist die Zuordnung „Zuwanderer“ oft gar nicht eindeutig. So gab das Bundesinnenministerium auf Nachfrage an, dass eine Kenngröße für Zuwandererkriminalität gar nicht ermittelt werden könne, da man „keine verlässliche Zahl von Zuwanderern“ nennen könne. Das heißt, da man nicht einmal weiß wie viele Flüchtlinge und Migranten im Land sind, kann man auch gar keine Gesamtmenge angeben, aus der sich dann eine relative Kriminalitätsquote errechnen ließe. Kurzum, die Zahlen sind, so wie sie interpretiert wurden, Schwachsinn.

Übermedien“ konstatiert: „Versucht man es trotzdem und ignoriert die wackelige Datenbasis, kommt man bei den Zuwanderern zu deutlich höheren Werten. Das wäre auch keine Überraschung: Zuwanderer sind jünger und männlicher als die deutsche Bevölkerung, sie sind ärmer und vermutlich häufig traumatisiert. All das kann eine höhere Kriminalitätsrate begünstigen.“

ANZEIGE

Hinterlasse eine Antwort für Mona Lisa Antwort Abbrechen

Dein Kommentar

Kommentar

33 Kommentare

    • Das ist die einfache und mit verlaub einfälltige Antwort, eines Menschen der voller vorurteile ist und sich nicht mal die Mühe macht Dinge zu lesen auf die er antwortet. Und seine sorry rechte braune scheiß kacke unter die Leute zu bringen.

      • Mit Verlaub, ich glaub, du tickst nicht ganz richtig !
        Du hast doch bloß eine Frage gestellt, und so gestellt, als wüsstest du die Antwort. Dann kahm nichts mehr und ich hab nur nachgehakt und wollte deine Meinung hören/lesen !
        Zwischen deiner Fragestellung und meiner Nachfrage liegen 1,5 Std., da kannst du mir nicht vorwerfen, ich hätte deine Ausführungen nicht abgewartet.
        Die, nebenbei bemerkt, zum fremdschämen naiv sind. Ich finde, wenn ein erwachsener Mensch so naiv ist, gehört er eigentlich in Therapie. Du bist in deiner Naivität ein ernstzunehmendes Sicherheitsrisiko für deine Mitbürger !

      • ja ja die braune Kacke… immer wenn die Argumente ausgehen komt der Nazi Joker, wie armselig sie sind.
        Evtl kennen sie die offizeiellen Zahlen nicht, Anstieg der Wohnungseinbrüche alleine durch Georgiische Asylanten, 85% oder in Zahlen 12600, die meisten Trickbetrüger und Diebstähle in Warenhäuser gehen aufs Konto von Menschen aus dem Maghreb.
        40% aller Hartz4 Bezieher sind Migranten und Flüchtlinge, 70% haben die Ausbildung nach einem Halben Jahr wieder abgebrochen und liegen dem Steuerzahler lieber auf der Tasche (Bay. Handwerkskammer usw.) Das sind alles echte Zahlen, kein fake! Die Typen kosten uns 450 Milliarden Euro per Generation (R. Raffelhüschen/ Prof. Sinn)

        Ahja , das sind alles Nazis, die diese Zahlen veröffentlichen …..

    • Ja ich weiß ich blöder Gutmensch, aber zurück zu Thema. Es guing hier um die kriminaltität von Menschen mit Migrationhintergrung / Ausländischen Wurzeln. Nicht um Terroristen oder Anschläge.

      • Auch hier eine, sagen wir, Ungereimtheit !
        Kann man als so blöder Mensch, wirklich noch als Gut bezeichnet werden. Ist „Gut sein“ nicht eine Qualifikation, die ein Mindestmaß an Intelligenz voraussetzt ?!

      • @ Lutz, die Grossmäuligkeit aller Gutmenschen hört schnell auf, wenn sie selber für diese ungewollten Menschen bezahlen müssten und zwar lebenslang. Das Problem mit den grün-linken Spinnern ist, das sie zu blöd sind um zu erkennen WO DAS GELD herkommt!
        Ihr seid so peinlich, das ihr nicht mal bemerkt, das mit jedem Asylanten eine enorme finanzielle Verpflichtung eingegangen wird, denn sie werden ihr ganzes Leben allimentiert werden.
        Ihr Bildungsniveau liegt unter Pisa 1 das ist 2-3 Klasse. Und das sind die „gut“ ausgebildeten.
        Die Lösung der Krise wäre einfach.
        Jeder Trottel der für diese Migationswelle ist sollte das auch imit seinen Geld bezahlen. Schon morgen wären diese Idioten mit alten Klamotten in der Hand nicht mehr am…

    • Und hier sollte man sich mal überlegen warum. Denn glauben sie wirklich das in diesen Ländern ausschließlich Kriminälle wohnen. Wohl weniger 90% sind warscheinlich wie sie, würden am liebsten eine Arbeit haben von der sie und ihre Familen leben könnten und man einfach ein normales Leben füher. Aber diese Menschen sind Arm, haben oft kein Einkommen und in vielen Ländern kann das auch mal Morgens an der Tür kloppfen und man ist wech, nur weil man ander Meinung war. Aber sehen wir uns die Wirtschaftsflüchtlinge an.

    • Also stellen sie sich vor sie leben in so einem Land, haben eine gr0ße Familie, können diese aber nicht ernähren. Nun kommt da jemand und erzählt das man in Europa ganz viel Geld verdienen kann, so viel das alle ihre Sorgen auf einmal weg sind. Der biete ihnen an sie für 10000€ da hin zu bringen. Sie könnten sich auch diese Summe leihen. Vielleicht sind sie mistrauisch aber ich sage ihnen das vergessen sie wenn sie Hunger haben. Also nehmen sie das Angebot an. Aber es kann nur einer nach Europa, Wenn nehmen sie aus ihrer Familie, Oma, Opa oder vielleicht den jenigen der noch Jung ist der die Strapatzen überleben könnte, leichter einen Job bekommt.

      • Das geht vielen Tausend Deutschen auch so !!!
        Wenn immer mehr kommen, können die Probleme nie gelöst werden.
        …obwohl, daran ist die Politik auch gar nicht interessiert

      • @ Lutz, rechnen können sie also auch nicht. Naja hätte mich auch gewundert.
        ES SIND 900 Millionen Menschen auf wirtschaftlicher Flucht.
        Es leben laut WHO um die 3 Mrd menschen von weniger als 2 Dollar am Tag.
        So nun die Preisfrage wenn willst du alles davon aufnehmen?
        Rein wirtschaftlich sind Ihre Aussagen die eines Schwachsinnigen. Lesen sie mal was von Leuten aus dem Ifo Institut, das sind belastbare Zahlen und keine Träumer.

    • Ihr 18 Jähiger Sohn hat es geschafft er ist in Europa, in Deutschland. Aber anders als ihnen und ihm versprochen wurde , gibt es für ihn gar keine Arbeit, und noch schlimmer er darf erstmal gar nicht arnbeiten. Aber ihre Fanilie sitzt zu Hause wartet auf Geld, Geld zum essen Geld um die Schulden zu bezahlen. Sie wissen das und sie wissen auch genau das der Schleuser wenn sie nicht zahlen iher Familie unter Druck setzt. Was bleibt da eine Wahl als sich auf anderen Wegen Geld zu beschaffen, das sie der familie schicken können.

      • Ganz armselige Antwort !
        Denn gehts wieder heim, dort hatten die meissten was zu tun. Hier gibt es schon für die eigenen gebildeten keine Arbeit, von den Ungebildeten Hauptschulabbrechern ganz zu schweigen. Was erwarten die Bereicherer ? Das wir alle irgendeine Muselmann-Sprache lernen, damit es den Grenzüberrennern besser geht ?

    • Denn wenige wissen das, wissen das man als Asylbewerber nicht arbeiten darf und Ausnahmegenehmigung sind schwer zu bekommen. Und jetzt kommen sie mir nicht mit die kriegen doch eh das Geld in den Arsch gesteckt, ja die bekommen Geld, so rund 140€ im Monat und wenn sie es nicht glauen , dürfen sie gerne googeln.

      • Migranten, die in Deutschland Straftaten begehen, waren oft schon in ihren Herkunftstländern Berufskriminelle.
        Das sagen das BKA und die LKAs nicht.
        Passt nämlich nicht in die politische Landschaft.
        Die Aktenlage sieht allerdings anders aus….

    • Dafür hat jeder verständnis – und auch jeder weiss, das die erst mal nicht arbeiten dürfen – wird ja oft genug in den Medien breitgetreten.
      Akzeptieren, oder die Leute darum mit Samthandschuhen anfassen muss man aber nicht.
      Das falsche Vorstellungen der Menschen enttäuscht werden, ist nicht mein Problem und soll es auch nicht werden.
      Wer sich nicht mal mit den Leuten, mit denen er jetzt arbeiten will, egal ob er nicht will oder kann, verständigen kann, darf sich nicht wundern keinen (guten) Job zu bekommen.
      Es gibt hier aber durchaus ’nen Haufen Zuwanderer die das packen und in Arbeits- und Sozialumfeld als Individuen mit Persönlichkeit geachtet werden.
      Die nix positives zur Gesellschaft beitragen können, mögen sich verpissen!

    • Mit dem Zustrom von Flüchtlingen sind auch hunderte Kinderbräute nach Deutschland gekommen. Justiz und Behörden sind noch unentschieden, wie die Ehe minderjähriger Mädchen mit älteren Männern zu bewerten ist. Ich nenne das Pädophilie und Kindesmissbrauch, obwohl das Oberlandesgericht Bamberg sich der Scharia unterworfen hat und die Kinder-Ehe für legitim erachtet.. „In Deutschland ist die Eheschließung beispielsweise einer 13-jährigen mit einem Erwachsenen völlig inakzeptabel. Der Staat hat hier eine Schutzfunktion, die er auch gegenüber minderjährigen Flüchtlingen wahrnehmen müsste.“ Kann jetzt jeder minderjährige Mädchen heiraten, wenn er sich nur auf die Scharia beruft. Hier öffnet der Staat „Tür und Tore“ für Pädophilie-Täter. Wenn der Text gefällt, darf er geteilt werden!

  1. „Die Aufgabe der Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, gerade heraus zu lügen, zu verdrehen, zu verunglimpfen, vor den Füßen des Mammons zu kuschen und sein Land und seine Rasse um sein tägliches Brot zu verkaufen. Sie wissen es und ich weiß es.“
    -John Swinton-

    • Mit dem Zustrom von Flüchtlingen sind auch hunderte Kinderbräute nach Deutschland gekommen. Justiz und Behörden sind noch unentschieden, wie die Ehe minderjähriger Mädchen mit älteren Männern zu bewerten ist. Ich nenne das Pädophilie und Kindesmissbrauch, obwohl das Oberlandesgericht Bamberg sich der Scharia unterworfen hat und die Kinder-Ehe für legitim erachtet.. „In Deutschland ist die Eheschließung beispielsweise einer 13-jährigen mit einem Erwachsenen völlig inakzeptabel. Der Staat hat hier eine Schutzfunktion, die er auch gegenüber minderjährigen Flüchtlingen wahrnehmen müsste.“ Kann jetzt jeder minderjährige Mädchen heiraten, wenn er sich nur auf die Scharia beruft. Hier öffnet der Staat „Tür und Tore“ für Pädophilie-Täter. Wenn der Text gefällt, darf er geteilt werden!

  2. Schaut euch die Arbeitslosenstatistik (rausnahme von: H4er,Kranke,Geringfügige mit Aufstockung,1€ Jober,Fortbilder usw.) gefaket wird und dann ist diese Krimigraten-Statistik mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch gefaket.

    • Aber selbstverständlich, sind die auch getürkt !
      Die Regierung und ihre Handlanger (bis auf die blöden, die nicht wissen was sie denken, sagen und tun, siehe oben) lügen, sobald sie das Maul aufmachen !
      Die Massenumsiedlung (von wegen Flüchtlinge) hat ein eurasisches Ziel. Als vorbereitende Maßnahme, darf diese Aussage gewertet werden :
      “ Europas Länder sollten in einen Superstaat überführt werden, ohne dass die Bevölkerung versteht, was geschieht. Schrittweise jeweils unter einem wirtschaftlichen Vorwand. “
      Jean-Claude-Juncker

      • Dieses „Projekt“ wird auch ohne die US-Briten fortgeführt, die können der EU ja später wieder beitreten, wenn sie die Riesenpleite in Europa heil überstanden.
        Spätestens dann, aber dann wirklich, darf auch die Türkei dazustoßen. Das Ganze nennt sich „Märkte öffnen“, also ganz im Sinne, des erwähnten Zitats Junckers.
        Die Umsiedlung von Mio. Moslems dient einer schleichenden Kultur-Zusammenführung, damit der Aufprall nicht zu krass ausfällt.
        Krieg in Nahost, Demographie u. wirtschaftl. Überlegungen sind nur die Aufhänger, in Wirklichkeit geht es um den lang gehegten US-Plan, die ganze Welt zu unterjochen.
        Ein US-Superstaat !
        Demokratisch wird das nicht, das wird ein feudales 4. Reich !!!

  3. Von öffentlicher Seite bestätigt laufen doch Hunderttausende ohne gültige Einreiseerlaubniss in Deutschland herum. Sind die nicht alle per se kriminell.
    Das dickste Ende wird in dem Bericht einfach mal vorab unterschlagen. Und wir dürfen uns hier mit dem Klein,klein kabbeln.