in D/A/CH

Nun ist es so weit. Die „Anti-Hass-Kommentar“-Initiative des Bundesjustizministers hatte Erfolg: Ab sofort zensiert eine Tochter des Großkonzerns Bertelsmann Facebook-Postings im Namen der Bundesregierung, frei nach eigenen Kriterien.

Die „Neue Westfälische“ berichtete: „ Die Gütersloher Bertelsmann-Tochter Arvato soll Facebook dabei helfen, gegen ‚Hass-Kommentare‘ aktiv zu werden. Arvato-Mitarbeiter […] sollen von Berlin aus künftig auffällige Inhalte im Netzwerke prüfen und gegebenenfalls löschen. Vorliegenden Informationen zufolge sind zahlreiche Mitarbeiter bereits speziell geschult worden und operativ tätig. Insgesamt sollen mehr als 100 Kontrolleure (Administratoren) eingesetzt werden.“

„Facebooks Gemeinschaftsstandards verbieten Hass-Reden, Terrorismus sowie bestimmte Gewaltandrohungen und Mobbing“, äußerte eine Facebook-Sprecherin in der vergangenen Woche zu diesen Vorgängen, und bestätigte damit indirekt den Erfolg der Bundesregierung.

Denn es war Bundesjustizminister Heiko Maas, der seit Ende letzten Jahres auf die beiden Sozialen Netzwerke, Twitter und Facebook, Druck ausübt, damit dort sogenannte „Hass-Kommentare“ schneller und vollumfänglich gelöscht werden. Um dies durchzusetzen traf sich sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Facebook-Gründer Mark Zuckerburg persönlich.

Die Kriterien, nach denen Kommentare und Postings nun gelöscht werden, obliegen allein Arvato bzw. der Bundesregierung – zumindest wurden sie nicht öffentlich gemacht. Wie schnell unter einem „Hass-Posting“ auch ganz normale Regierungskritik gezählt wird, zeigt ein Vorfall der „BILD-Zeitung“ des letzten Jahres. Im Rahmen einer Aktion, in der die „BILD“ hetzerische und beleidigende Aussagen über Muslime und Flüchtlinge „an den Pranger“ stellte, wurden auch unproblematische, aber kritische Postings („Die Regierung hat völlig die Kontrolle verloren. Es ist Schluss, so kann es nicht weiter gehen“) zu diesen gezählt.

Das Unternehmen selbst, das nun die Zensur-Aufgaben übernimmt, ist als Bertelsmann-Tochter laut Kritikern eng mit Politik und Wirtschaft verzahnt. Thomas Schuler konstatiert in seinem Buch „Bertelsmannrepublik Deutschland: Eine Stiftung macht Politik„: „Die Bertelsmann Stiftung ist einflussreich und mächtig. Allseits beliebt und anerkannt ist die größte operative Stiftung in Deutschland eng verzahnt mit Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Ganz gleich wer in Berlin oder Brüssel regiert, die Bertelsmann Stiftung regiert immer mit. Die Experten aus Gütersloh sind immer dabei in der öffentlichen Verwaltung, in der Bildungs-, Arbeitsmarkt-, Gesundheits- oder Außenpolitik.“

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar

77 Kommentare

  1. Das nennt man auch Meinungsfreiheit in einer Scheindemokratie! Naja das Merkel und ihr Gaukler sind halt in der DDR groß geworden, nun bekommt der Westen eine Belehrung was Demokratie in diesem Duktus heißt zu spüren! Ich sag schon mal Willkommen im Osten!

    • Wo durch bitte? Durch psydo Geldwäsche scheinfirmen? Sinnlos Mitarbeiter nutzen und Rechnung schreiben um ihren Unterhalt zu sichern? Mit Banken Chefs um den nächsten Kuchen eifern? Sinnlos in dieser Union. Kapitalismus ist wie eine münze – 2 Seiten. Die Sache ist die, die richtig absahnen arbeiten mit weg 3 Seite, wie an einer Pyramide, nur kennt man die letzte Seite nicht. Haha. Witzig die Metapher. Viel Glück damit.

      • Kai meint höchswahrscheinlich, wir sollen Kommentieren was das Zeug hält, damit die 100 Zensierer überfordert sind und noch ein paar eingestellt werden müssen !?
        Und das war’s dann auch schon, was er meinte !
        Mannomannomann !

  2. Hackfressen wohin das Auge schaut !!!
    Die Obermade trifft sich mit Zuckerberg um das töten der Meinungsfreiheit zu besprechen, aber für 31 Flüchtlinge ist sie nicht zu sprechen ! Alte, das wird dir nicht gut bekommen ! Du bist so doof wie Schifferscheiße ! Ja, nehmt dem Bürger das letzte Ventil, gut so, plant euren Untergang !
    Ihr unfähigen Hackfressen !!!

    • Sie finden das komisch ???
      Bei Bertelsmann? Hahaha !!!

      Ich fände es eher komisch, wenn die Bertelsmänner dabei *nicht* mit gemischt hätten.

      Wussten Sie, dass Bertelsmann einst ein Verlag war, der durch Druck und Versand Evangelischer-Christlicher Traktätchen usw. groß geworden war?

      Gell‘ das glaubt man nicht!

      Aber mit der Ehrlichkeit hatten es die Christen-Oberen ja nicht so, wie wir wissen …

      Ich spreche aus Erfahrung:
      Tochter und Schwiegersohn sind beide Evangelische Pfarrer – das genügt.
      Mich sieht eine Kirche nur noch aus historisch/architektonischen Gründen von innen.

      Und ich werde mich mit meinen beinahe 75 gelegentlich bestens und in größtem Frieden auch ohne irgend welchen „Beistand“ von *meiner* Materie…

  3. Mit dem Netz fängst Du Fische. Iss die Fische und nicht das Netz.
    Mit Worten transportierst Du Inhalte. Iss die Inhalte und nicht die Worte.
    Jede Vorderseite hat auch eine gleich grosse Rückseite!
    Eins gewonnen – Eins zerronnen.
    Aber eben auch
    Eins zerronnen – Eins gewonnen.
    Jetzt ist doch eine gute Gelegenheit, wieder zu üben „zwischen den Zeilen“ zu lesen und zu schreiben.

  4. Es macht keinen Spaß, immer extern die app zu öffnen, wenn man mal schnell einen artikel über Facebook öffnen möchte. Könnt ihr das nicht bitte wieder ändern?

    • „Honi soit qui mal y pense“

      Ein Schelm der Skrupel hat, wenn Geld und „wichtige“ Pöstchen winken ???

      Vermutlich / vielleicht bin ich ja der einzige Mensch auf diesem fabelhaften Planeten, der niemals (!) gegen das eigene Denken, seinen Geist und vor allem gegen sein Gewissen käuflich wäre – NIEMALS !!!.

      Soviel Geld, Gold etc. gibt es auf dieser schönen blauen Welt gar nicht – was könnte ich schon damit anfangen?

      Lieber würde ich unter einer Brücke schlafen müssen oder mir einen Strick nehmen, bevor ich mir selbst gegenüber mein eigenes ICH verraten würde …

  5. Bertelsmann zensiert. Hinweis dazu wenn eine Minderheit sowohl ausführende als auch gesetzgebende Gewalt ist nennt man das Faschismus.
    Arvato ist die Callcenterfirma schechthin also gerade Hartz4 zwingt die Menschen mittels Gewalt entgegen dem Grundgesetz in die Callcenter und ist Frauen und Familienfeindlich. Das es dazu bisher keine Rechtsprechung seitens des Verfassungsgerichts gab zeigt nur auf wie weit der antidemokrazische Filz schon geht.

    • Sie bringen die richtigen Wörter ins Spiel.

      Bill Gates (Microsoft), Mark Zuckerberg (Facebook), Larry Page (google), Sergey Brin (google) gehören laut der Forbes-Liste zu den reichsten Menschen der Welt. Diese Firmen treiben nicht nur den Transhumanismus voran, sie arbeiten auch mit dem NSA zusammen und liefern die Daten. Zudem ist das Netz maßgeblich für die Bargeldabschaffung.
      Google ist die teuerste Firma aller Zeiten und außer Bill Gates haben die Typen auf der Singularity University studiert in Silicon Valley, wo auch der US-Geheimdienst eine Behausung hat.

    • Technisch und ideologisch haben wir noch einen weiten Weg zu Kindern in Flaschen und Bokanowsky-Gruppen von Halbtrotteln. (Aldous Huxley)

      So weit war der Weg gar nicht?

      Wir werden gar nicht mit Knüppeln und Erschießungskommandos gezwungen, künstlichen Hungernöten, Massenverhaftungen und Deportationen, am Terrorstaat teilzunehmen, wir beten die Technik an und lieben unsere Unterdrücker – wie Huxley vorher gesagt hat.

      Regelmäßig entsage ich dem Digitalen für längere Zeiträume und dann wird mir klar, daß wohl die meisten gar nichts mehr mit sich anzufangen wissen ohne das Internet. Die hätten viele Stunden innerer Leere zu bewältigen. Tag für Tag, Jahr für Jahr.
      Die Infos klären nicht auf, die sind unser Abhängigeit und vorangiges…

      • hope …warum denn so bescheiden ? Wo doch der letzte regelmäßige längere Zeitraum der Abstinenz schon um Einiges her sein dürfte !
        Nicht das ich grundsätzlich widerspreche, aber das digitale Netz ist nun mal da und wird sich auch nicht wieder irgendwie in Luft auflösen. Sollten wir es der herrschenden Klasse überlassen ? Ist das dein Vorschlag ? Wenn ja, ist das genauso dämlich wie die hier ständig wiederholte Aufforderung nicht mehr wählen zu gehen und statt Gold Kartoffeln zu kaufen !
        Solche Statements fallen in meiner Wahrnehmung unter ein Troll-Verhalten oder Schlimmeres !!!

    • Sie haben recht!

      Erwähnen hätten Sie schon noch dürfen, dass „Arvato“ diesen Verein „Amadeu Antonio Stiftung“ quasi „unterbeaufragt“ hat, diese Grundgesetz-widrige Zensur zu betreiben.

      Die Gründerin und Vorsitzende dieser höchst dubiosen und suspekten „Stiftung“ ist übrigns eine gewisse Anetta Kahane.

      Die war viele Jahre lang in der „DDR“ Stasi-Spitzelin gewesen und hatte ihre Mitmenschen ausgeforscht – wie vielen sie geschadet hat und in wie weit, kann man nicht wissen.

      Eine solche Vergangenheit stört mittlerweile niemanden mehr in unserem Land – sie ist zur Selbstverständlichkeit verkommen?

      Passt ja auch bestens zur Vita der Bundeskanzlerin – übrigens auch zu beider religiöser Herkunft – Sie wissen ???

  6. Schaut mal „Surrogates“. Im Nick ist der Trailer.

    Praktisch rennt die Menschheit in den Borg-Kubus hinein und assimiliert sich freiwillig. Neudeutsch: integriert. Die „unendlichen Weiten“ sind bloß die Karotte gewesen für die technisch-ideologische Wahrheit.

    Alternativen zum Borg sind bisher bloß Kopfgeburten und werden regelmäßig vom Tisch gewischt.

    Wir sind die Borg und die Aliens sollten sich in Acht nehmen vor uns. Sie werden assimiliert.

    • So stellen Sie sich die Vorgänge vor das bedeutet aber nur das sie alleine sich das vorstellen. Die Menschen werden von Anfang an gezwungen(Schule, Universität, Beruf entspricht Gehirnwäsche und hat nix mit der Realität zu tun), Bill Gates ist ein Durchschnittstyp er ist ein Niemand wie jeder Mensch er lebt aber wie ein Gott und da ist genau das Problem deshalb ist er ein Faschist weil er nimmt anderen Menschen das Leben weg. Die Realität ist das was man selber darstellt, die ist durch die Köperlichkeit vorgegeben. Im Geiste kann man alles sein auch ein Gott um aber fliegen zu können braucht man ein Flugzeug wie bekommt man das wenn man wie Bill Gates nur eine Grasnabe ausrupfen kann. Man läßt andere für sich arbeiten mithilfe von Geld

      • Transhumanisten sind beschränkte wichtigtuer genau wie Kapitalisten oder Adlige, Das ist alles nur im Geiste vorgestellt, sie stellen keine Elite da weil es die nicht gibt. Menschen brauchen Anerkennung weil das die Chance auf Partnerschaft verbessert in der Gruppe. Wenn man aber wie ein Transhumanist(Faschist) häßlich ist und und ansonsten auch nicht viel kann dann wird man Transhumanist also man macht sich mit einem Geisteskonstrukt größer als man ist. Jede schöne Frau die hundert Hosen am Tag näht ist mehr wert als Bill Gates oder ein Transhumanist und das ist genau der Faschismus weil die Frau in Bangladesh kaum Leben kann aber schön und stark ist und ein paar behinderte Transhumanisten denken sich was aus wie Kapitalismus oder König.

        • Grundsätzlich bedeutet wenn eine kleine Gruppe von Menschen glaubt in das Leben anderer Menschen eingreifen zu dürfen dann ist das Faschismus weil sie nicht Elite sind sondern sich das nur einreden(Marduk gleich Gott der König ist sein Vertreter). Es gibt keinen Teufel auch kein Gott wie es sich die Menschen vorstellen. Die Erde das Leben ist Gott. Die Urmutter war ein Bakterie die in der Erdkruste überlebte. Alles auf der Welt ist das Produkt einer Kollektivarbeit. BIll Gates hat nicht den Computer erfunden das war Conrad Zuse und der hat auch nicht die Logig dazu erfunden. DIe Faschisten also die Superreichen, Adel haben es sich nur alles angeeignet Operation Paperclip. Ein Algorythmus ist nix anderes als Faschismus.

          • Das Konzept eines Algorithmus ist eine Vorgabe die die Persönlichkeit der Datenauswertung einer MInderheit enthält daher ist das Ergebnis des Algorithmus beschränkt vorallem deshalb weil er sich nicht verändern kann und Fehler enthält bzw. so schränge Gedanken von faschistischen Wichtigtuern wie Transhumanisten enthält. Algorithmen sind von dem Zeitpunkt an Faschismus wenn sie in das Leben von Menschen eingreifen wie Beispielsweise Datendiebstahl zum Zweck der Auswertung für Werbung oder auch Überwachung oder solche kranken Vorgänge wie die Straftat an dem Verhalten des Menschen zu erkennen. Das ist Faschismus und Faschismus ist nix anderes als wichtigtuerei genau wie Adel(Geisteskonstrukt) und Kapitalisten bzw. Investoren. Ich kenne sto.

  7. Eine Universität ist Faschismus? Ich sehe das so weil die Personen dort ansich nur das Lernen was man ihnen vorgibt(Gehirnwäsche die GLauben sie wüßten was und seien wer) und das muss noch lange nicht stimmen. Wer aber keinen Abschluss hat an der Beispiel Singularity Universität bekommt keine Chance im Leben seine Fähigkeiten ausleben zu dürfen. Jeder Mensch will was tun. Es sind nicht grundsätzlich intelligente Leute an den Unis. Sondern Universitäten haben nur den Zweck eine Kastengesellschaft durchzusetzten indem andere ausgeschlossen werden. Das ist auch der Grund warum es auf der Welt so beschissen läuft. Mein Satz dazu ist. Auch ein an einer Eliteschule ausgebildeter Affe bleibt sein ganzes Leben ein Affe.

    • Hedonista, so ist es, Eliten werden gezüchtet in Privatschulen u. Internaten. Wenn sie da raus kommen sind sie im wahrsten Sinne des Wortes fertig, und darauf bilden sie sich auch noch was ein, dabei sind die meisten ohne Papas Geld völlig lebensunfähig. Junge Menschen werden absichtlich lange in den Schulen und in der Uni gehalten, eben solange bis die prägenden Jahre vorbei sind und man sich ihrer Systemtreue sicher sein kann. Frage einen Abiturienten oder Studenten ob er in den Lehranstalten irgendwas für’s Leben gelernt hat und alle werden nur den Beruf anführen, wenn überhaupt. Und selbst im Beruf werden min. 50% des erlernten nicht gebraucht. An den Hochschulen wird mit dem Prädikat Elite nur Lebenszeit und junge Ideen geraubt !

  8. Das wird sich immer und immer weiter Hochschaukeln… ich sehs schon kommen.
    Man kann da ja kaum noch von Menschen reden wenn die Sich so verhalten.

  9. Hier geht es in Wirklichkeit nicht um „Hasskommentare“, sondern nur darum die Meinungsfreiheit zu unterdrücken!
    Das Internet ist nicht nur eine perfekte Überwachung, für den Staat, sondern auch eine Gefahr, da die menschen sich hier (teilweise noch) frei austauschen können! Ohne das Internet, wäre Köln u.Co. von der Politik und den Systemmedien vertuscht worden.
    Die Zensur, im Westen, heißt hier nur nicht Zensur, sondern „Netiquette“!
    Und diese Zensur („Netiquette“) tritt immer nur dann in Kraft, wenn es nicht dem westl.Mainstream entspricht und unbequeme Wahrheiten ausgesprochen werden! (Russlandhetze dagegen stellt kein Problem, für die Netiquette dar!)
    Wir leben in einer reinen Diktatur, mit einer totalitären Überwachung!

    • Steve, ganz genau sooo ist Das !!!
      Dass man das überhaupt erklären muss… !?, normalerweise raffen das andere Völker ohne ein Wort darüber zu verlieren !
      Mann/Frau braucht sich doch bloß in das Gegenüber hinein zu versetzen, dann wird doch alles klitzeklar !

    • sehe ich genauso. Nur sollte man bei seiner freien Meinungsäußerung dann die am meisten Staatlich überwachten Portale wie Twitter, Facebook eben meiden. Genauso wie amerikanische Suchmaschinen, die jede Stichwortsuche plus zugehörige IP an die NSA weitergeben.

      Eine echte Gegenöffentlichkeit kann auf Dauer auf solchen US-Staats-Portalen, die nebenbei auch von unseren Geheimdiensten am besten überwacht werden, nicht stattfinden.

      Die einzige Chance haben Seiten wie diese hier, weil sie noch nicht so im allgemeinen Fokus stehen.

      Man hat die Leute Jahrelang angefixt mit der vermeintlichen „Großen Freiheit“ und jetzt, wo man sie alle in den Portalen hat, wird per „Netiquette“ der Sack zugemacht.

  10. Wer heute – nach Snowden – noch ernsthaft etwas bei Facebook postet oder sich gar Profile dort anlegt ist sowieso nicht mehr zu retten.

    Diese Leute sind schon längst zu genau den nützlichen Idioten geworden, die sie nie sein wollten bzw. gehören – ohne es zu merken- selbst zum Establishment. Schafe, die sich willig überwachen lassen.

  11. Früher verfiel ich der Propaganda: RECHTSSTAAT, speziell im schwarzen Filz von Heilbronn-Kehl-Waldshut. Ich konnte es intuitiv fühlen, dass es kein legitimes Vorgehen war: Technik in Wohnungen, Überwachung, Ausschall-Praktiken, Willkür, Diskriminierungen… Heute weiß ich es besser,
    s. WiWo-Wie Politiker Staatsanwälte unter Druck setzen: „… am gefährlichsten sind verdeckte interne Weisungen“, berichtet der ehemalige Augsburger Staatsanwalt W. Maier. „… eine telefonische Bitte des Vorgesetzten sein, etwa die Anregung, kein Ermittlungsverfahren einzuleiten. Die Justiz müsse „auch das Kräftefeld der politischen Bestrebungen mit in ihre Erwägungen aufnehmen“, erklärte der ihm vorgesetzte GenStA später in entlarvender Offenheit.“

  12. Es sind Gesetzesbrüche, ein Generalangriff auf Bürgerrechte bzw. Grundgesetz (grunnlov). Zunehmend wird bagatellisiert, verschleiert, vertuscht, doch sind es angebl. nur Fehler-“departementet gjorde en feil“.. „von der Regierung angeordnet.“ Wie beim NSU-Komplex wird das Beseitigen, Fälschen von Beweisen nicht geahndet, die Täter ggf. ins Ministerium befördert, obwohl deren Statements bekunden, dass folterähnliche Praktiken, Diskriminierungen, körperliche Angriffe „grusom og ulovlig“ (Rechtsbrüche) sind:
    „sie können klagen, nur wir sind der Staat und sie zahlen die Rechnung“, „gibt es keinen Prozess“, „der hätte für viele etwas kaputt gemacht, die Chefs machen mit“, „der Bundesanwalt kommt davon“-kollektive Verantwortungslosigkeit.

  13. Es sind Gesetzesbrüche, ein Generalangriff auf Bürgerrechte bzw. Grundgesetz (grunnlov). Zunehmend wird bagatellisiert, verschleiert, vertuscht, doch sind es angebl. nur Fehler-“departementet gjorde en feil“.. „von der Regierung angeordnet.“ Wie beim NSU-Komplex wird das Beseitigen, Fälschen von Beweisen nicht geahndet, die Täter ggf. ins Ministerium befördert, obwohl deren Statements bekunden, dass folterähnliche Praktiken, Diskriminierungen, körperliche Angriffe „grusom og ulovlig“ (Rechtsbrüche) sind:
    „sie können klagen, nur wir sind der Staat und sie zahlen die Rechnung“, „gibt es keinen Prozess“, „der hätte für viele etwas kaputt gemacht, die Chefs machen mit“, „der Bundesanwalt kommt davon“-kollektive Verantwortungslosigkeit.

  14. Die lupenreinen Demokraten:
    Wie Der Herr, so das Gescherr
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/24/facebook-blockiert-us-kritische-websites-zum-syrien-konflikt/
    Facebook blockiert US-kritische Websites zum Syrien-Konflikt
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 24.01.16 01:12

    Facebook blockiert seit einige Tagen Websites von syrischen und libanesischen Medien. Die Seiten berichten kritisch über die US-Aktivitäten in der Region.
    Oftmals soll es sich dabei um „bezahlte Trolle“ handeln, die von Organisationen bezahlt werden, die Regierungen nahe stehen. Bemerkenswerterweise geht die Massenschließung der Facebook-Seiten nicht auf Verstöße gegen die Richtlinien von Facebook zurück.

  15. Xavier Naidoo wurde zum Songcontest gesperrt, weil er eine christliche Botschaft für den Frieden und gegen Krieg bekannt gab.
    Ein Konstanzer Soziologe Prof. Jost Bauch äußerte sich zu den Vorfällen zu Xavier Naidoo und Akif Pirincci:

    „Wir werden gerade Zeuge einer Totalexklusion, die an Herrn Pirincci vorexerziert wird.
    Politische Äußerungen führen dazu, dass er nicht nur politisch ausgeschlossen, sondern auch wirtschaftlich an die Wand gestellt und sozial geächtet wird.
    Und das ist der Anfang von Totalitarismus.“
    Akif Pirincci hat sich erfolgreich gerichtlich gegen die Äußerungen durchgesetzt.
    Somit wurde der Tatbestand medialer Verleumdung bestätigt.
    Dennoch erlitt er durch diese Verfolgung einen enormen Schaden.

  16. Percy Hoven, der als „Prof. Alfred Proebstl“ Satire machte und mit Genderwahnsinn, Klimawandel, TTIP, Lügenpresse seine Zuschauer zum ktitischen Hinterfragen anregte. Als seine Identität bekannt wurde, begann umgehend die mediale Verfolgung (DIE Zeit, vom 7.10.2015). Ein Augsburger TV-Sender drohte mit Entlassung seiner Frau, daraufhin warf er seine Rolle hin.

    Ein konsvativer christlich geprägter Spiegelautor Matthias Matussek, zog mit einer Kündigungsschutzklage gegen den ehemaligen Arbeitnehmer „Axel Springer Verlag vor Gericht.
    Ihm wurde wegen einem eher belanglosem Facebook-Posting nach den Pariser Anschlägen gekündigt. Der Post lautete : „Ich schätze mal der Terror von Paris wird unsere Debatte über offene Grenzen und eine…

  17. Einige glauben in Deutschland noch tatsächlich an eine unabhängige Justiz. Dabei sind Wohl und Wehe vieler führender Strategen bei Staatsanwaltschaften und Gerichten sehr eng mit der Politik verknüpft. Gerne kennt man sich aus diversen Sodalitäten!

    So extrem wie in den USA ist es allerdings noch nicht. Das scheint auch der Grund, weshalb man nun wieder staatliche Hoheitsaufgaben an eine Privatfirma ausgelagert hat.

    Eventuell hat die Nibelungentreue der Justiz zur Führungsriege der Politik auch ihre Grenzen. Um das Spektrum des Zugriffs auf den Bürger zu erweitern, hat man quasi einen rechtlichen „Nebenschauplatz“ gefunden, auf dem man „eigene Gesetze“ durchziehen kann ?

  18. Jetzt geht es auch hier los ! Ein letztes Hoch auf die freie Meinungsäußerung, das letzte Grundrecht, was nun wohl auch fällt.

    Jede Seite die mit dem unseeligen Konzern Facebook verlinkt ist, ist dran. Solche Konzerne sind in vielfacher Hinsicht hundertmal gefährlicher wie alle Nestles und Monsantos dieser Welt zusammen.

Webmentions

  • Heiko Maas will “sexistische” Werbung verbieten lassen | Giftschrank 9. August 2016

    […] dem erfolgreichen Etablieren eines Zensurapparats für Facebook-Beiträge, womit Heiko Maas gerade noch das Vierte Reich verhindern konnte, gelüstet es dem strahlenden […]

  • Facebook Zensiert Out-of-the-blue (ootb) | OUT OF THE BLUE 9. August 2016

    […] daß es so schnell eintrifft. Wir lasen in alternativen Medien Mitte Januar (siehe HIER und HIER) was geschehen würde und jetzt ist es geschehen, Auch die aufgegebene sogg. Netztneutralität, […]

  • Vkontakte – Alles über Russlands Facebook-Klon | Pholym 9. August 2016

    […] http://www.neopresse.com/politik/dach/bertelsmann-facebook-hass-postings-fluechtlinge-bundesrergieru… […]