in Asien

ANZEIGE

Schicksalsdatum 26ter: So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Im letzten Monat gab der russische Notenbankchef Elvira Nabiullina bekannt, dass Moskau die Arbeiten an seiner Alternative zum SWIFT-Bezahlsystem erfolgreich beendet hat:

Wir haben die Arbeiten an unserem eigenen Zahlungssystem abgeschlossen, und wenn etwas passiert, werden alle Operationen im SWIFT-Format im Land funktionieren. Wir haben eine Alternative geschaffen.

(We have finished working on our own payment system, and if something happens, all operations in SWIFT format will work inside the country. We have created an alternative.)

Eigentlich ist diese Meldung für interessierte „Geopolitik“-Leser keine allzu große Neuigkeit. Denn bereits ab September 2015 wurden zwischen Moskau und Peking erste Gespräche geführt, um eine SWIFT-Alternative und eine unabhängige Ratingagentur ins Leben zu rufen. Zudem gab China im März 2015 bekannt, dass man mit dem Cross-Border Inter-Bank Payment Systems (CIPS) ebenfalls eine eigene Alternative zum SWIFT-System fertig aufgebaut habe. Die chinesische Lösung ging tatsächlich im Oktober 2015 online – allerdings in einer „verwässerten Version“, d.h. nur auf Yuan-lautende Handelsgeschäfte laufen über dieses System, nicht jedoch reine Kapitaltransaktionen.

Warum SWIFT für alle Länder eine solch große Bedeutung hat, soll nachfolgender kurzer Einschub aufzeigen:

Das Akronym SWIFT steht für Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication, das von über 10.500 Finanzinstitutionen in 215 Ländern verwendet wird, um „Finanztransaktionsdaten“ auf der ganzen Welt zu übermitteln. SWIFT ist dabei nicht für die eigentlichen Transaktionen zuständig, sondern übermittelt nur die entsprechenden Zahlungsaufträge, die dann von den Korrespondenzbanken durchgeführt bzw. verrechnet werden. Durch diese „Vermittlerposition“ im Finanzsystem läuft de facto jede Transaktion zwischen den Banken auf der Welt über das System SWIFT – ein Machtinstrument sondersgleichen.

Wie wichtig die An- und Einbindung zu SWIFT für die jeweiligen Länder und Wirtschaften ist, zeigt das Beispiel Iran. Der Iran bzw. 30 iranische Banken sowie die Notenbank Irans wurden 2012 aus dem SWIFT-System ausgeschlossen. Die Folge waren massive wirtschaftliche Probleme für Teheran – sei es beim Ölexport oder beim Import wichtiger Güter, die das Land nicht selber herstellen kann. Genau aus diesem Grund dürften China und Russland so wild entschlossen gewesen sein, eine eigene „SWIFT-artige“ Infrastruktur aufzubauen. Nur für den Fall, dass die „unabhängige“ SWIFT-Organisation wieder als Stellvertreter für die US-Außenpolitik auftreten sollte.

Wie eingangs bereits kurz ausformuliert, ist die Bekanntgabe Nabiullinas eigentlich nichts Neues. Die eigene Lösung war beits seit 2015 im Testeinsatz. Vielmehr dürfte es sich dabei um ein Zeichen nach Innen handeln, dass Russland in der Lage ist, auch bei einem eventuellen Ausschluss aus dem SWIFT-System seine Finanztransaktionen gewährleisten zu können. 330 Banken sind inzwischen an das russische System angeschlossen und 90% der russischen Geldautomaten sind zudem in der Lage das sogenannte Mir-Bezahlsystem zu unterstützen. Mir ist dabei die russische Alternative zu Visa und Mastercard.

Wenn wir all diese – teilweise alten – Meldungen in einen größeren Kontext mit neueren Entwicklungen stellen, dann wird es allerdings schon wieder etwas interessanter:

So hat Moskau die erste Vertretung der eigenen Zentralbank außerhalb Russlands in Peking eröffnet. Damit steigen die Chancen, dass Russland alsbald eigene auf Yuan-lautende Papiere auf den Markt werfen wird. Gleichzeitig tritt die Industrial and Commercial Bank of China jetzt offiziell in Russland als Renmimbi-Clearing-Bank auf. Das wiederum unterstützt die gegenseitigen Geschäfte in Yuan/Rubel direkt und ist als Folge der russischen Entscheidung aus dem Jahr 2015 zu sehen, den Renmimbi als offizielle Reservewährung in den Beständen zu führen.

Noch mag das große Bild etwas diffus sein und noch mögen all diese Meldungen nicht der „große Knaller“ sein, aber sie stehen alle miteinander in Verbindung und deuten in die gleiche Richtung: Bereiten sich China und Russland auf einen möglichen (vielleicht sogar unausweichlichen?) Bruch mit der von den USA dominierten, US-Dollar dominierten globalen Finanzarchitektur des SWIFT-Systems vor?

Ähnlich wie das russische System war die chinesische Alternative zu SWIFT als Rivale desselben angedacht. Doch wie bereits erwähnt wurde das sogenannte CIPS-System Pekings „verwässert“ und ist heute nur eine Art Anhängsel von SWIFT. Im März 2016 unterzeichnete CIPS eine Memorandum of Understanding (Absichtserklärung) mit SWIFT, das besagt, dass man die Plattform von SWIFT benutzen wird, um die eigenen Daten zu transportieren. CIPS als Alternative ist damit eigentlich tot und somit nur ein weiteres System von weltweit ca. 150 Bezahlsystemen, die das Netzwerk von SWIFT benutzen. Peking hat also de facto keinerlei Anstrengungen unternommen, um der Gefahr eines Ausschlusses aus dem SWIFT-System begegnen zu können.

Auch Moskaus Alternative kann nicht als echte Alternative bezeichnet werden, da es zu vielen Limitierungen unterliegt. So hat RT berichtet, dass das System zwischen 21:00 und 5:00 Uhr Moskauer Zeit nicht arbeitet und dass jede Transaktionen mit 5 Cent zu Buche schlägt. Das eine zu teuer, das andere für Geschäftskunden nicht akzeptabel. Und wie sieht es mit der russischen Antwort auf Visa und Mastercard aus? Zwar können 90% der russischen Geldautomaten mit dem Mir-System umgehen, aber ausgerechnet jetzt wurden Automaten mit einem sehr raffinierten Mir-Virus infiziert, der die Automaten dazu bringt, bei Eingabe eines bestimmten Codes große Rubel-Stückelungen auszugeben:

Das Virus hat keinen Dateikörper, also wird er nicht von Antivirenprogrammen erkannt. Es kann also im Arbeitsspeicher eines Geldautomaten für eine unbegrenzte Zeit existieren. Es ist das erste Mal, dass ein solches Virus in Russland entdeckt wurde.

(The virus does not have a file body, so it is not recognized by antivirus programs. It can therefore exist in the operating memory of an ATM for an unlimited time. It is the first time such a virus has been detected in Russia.)
Wir sehen letztlich damit, dass die hinter dem Finanzsystem agierenden und stehenden Interessensvertreter China und Russland wieder eingefangen haben und dass entgegen der von vielen hochgehaltenen Meinung, dass Moskau und Peking als „Gegenpol“ zum Westen agieren, sich beide in das unipolare Nach-Bretton-Woods-System (zumindestens was davon übrig geblieben ist) eingebunden haben.

Bereits vor längerem schrieb ich darüber, dass die Bestrebungen des Establishments eine Dreiteilung auf der Welt zu erreichen im Kontext einer Vorstufe zur NWO zu sehen sind. Während George Orwell im seiner Dystopie 1984 von Eurasien, Ostasien und Ozeanien schrieb, sehen wir das Entstehen der Blöcke NATO/Westen, BRICS und Rest der Welt. Und genauso wie bei Orwell werden wir in einer Welt „gefangen gehalten“, in der wir nicht mehr wissen, welche Konflikte und False Flag Operationen von wem genau angerührt wurden, weil sie letztlich nur einem Ziel dienen: dass die herrschende Oligarchie nie von den Menschen selbst in Frage gestellt wird.

Henry Kissinger sagte einst:

Was wir in Amerika „Terroristen“ nennen, sind in Wirklichkeit Menschen, die das internationale System ablehnen.

(What we in America call „terrorists“ are really groups of people that reject the international system.)

Das „internationale System“ besteht aus NATO/Weltbank/IWF/SWIFT und auch aus dem „Gegenpart“ der angeblichen BRICS-Alternativen. Und wer die „Terroristen“ sind, kann sich letztlich jeder selbst denken.

Innerhalb dieser Gemengelage ist es unabdingbar zu verstehen, dass die vorgebliche „Abkopplung“ von Ost und West nichts anderes ist, wie der Versuch die Massen in regionale Blöcke zu „treiben“, die wiederum Teil des größeren Plans der Globalisierung sind (aka Vorstufe). Egal, ob nun das Endziel einer Eine-Weltregierung direkt erreicht wird oder nur über den Umweg angeblicher „Rivalen“ (wie SWIFT und CIPS, wie die Weltbank und die BRICS-Bank, usw.), die aber doch nur die jeweils andere Seite der gleichen Medaille sind, stillschweigend wird damit das gleiche Ziel verfolgt: wir sollen zu einem auf eine Identität subsumierten Kollektiv reduziert werden.

Quellen:
Russia and China Preparing Alternative Banking Architecture
Russia’s banking system has SWIFT alternative ready
SWIFT Alternative, Fed Audit, Good News – New World Next Week
China’s SWIFT Alternative and the (Engineered) Death of the Dollar
Exclusive – China’s payments system scaled back; trade deals only: sources
Mitigating fraud risk through strengthened payment operations
Russia’s SWIFT Equivalent Already in Use
Russia’s Central Bank opens representative office in Beijing
With Russia’s CB Moving to China, Sovereign Yuan Eurobond Moves One Leap Closer
China’s ICBC starts renminbi clearing services in Russia
SWIFT offers secure financial messaging services to CIPS
Russian ATMs catch new virus
Henry Kissinger: ‚Terrorists‘ Just ‚People Who Reject the New World Order‘
The Great Decoupling: How the West is Engineering its Own Downfall
Phoney Opposition: The Truth About the BRICS

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar

  1. Kapitalisteninteressen in den USA und Russland und China können sich überschneiden, das US Kapital unternimmt sicher einiges, um Politiker zu kaufen, in Russland gibt es die „5.Kolonne“.

    Die Politik zwischen den genannten Ländern hat aber mehr Konfliktpunkte als gemeinsame Ziele. Verschwörungen in der Politik sind an der Tagesordnung und Verschwörungstheorieen müssen das tägliche Werkzeug kritischer Menschen sein.
    Auch des Ziel der NWO steht außer Frage, – dass hier aber die Politik der genannten 3 Länder an einem Seil zieht, halte ich für unwahrscheinlich.
    VTs dienen der Aufklärung, VTs werden von den Machthabern aber auch gezielt verteilt, um Verwirrung zu stiften.

    • @ bücke

      „europa“ kommt in ihren memoaren gleich gar nicht mehr vor……

      vielleicht sind sie selbst leicht verwirrt in ihren sishaähnlichen *vts*