Wenn jemand in seinem Studium eine Hauptseminar- Arbeit mit derart ungekennzeichneten wörtlichen Zitaten, die Formulierungen anderer als seine abgegeben hätte wie Frau von der Leyen, wäre der- oder diejenige damit durchgefallen. Der “Schein” für das Bestehen des betreffenden Seminars wäre… Teilen Weiterlesen

Wurde in Deutsch-Südwestafrika der Holocaust erprobt? Gleich zwei neue wissenschaftliche Werke widmen sich dieser alten Frage. Das Ergebnis hätte nicht unterschiedlicher ausfallen können. Eine Sammelrezension. Spätestens seit Hannah Arendts Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, vor 50 Jahren in deutscher Version erschienen, wird über die Kontinuität zwischen dem Massenmord an… Teilen Weiterlesen

Mit dem Leitbild der 'unternehmerischen Hochschule' kann Torsten Bultmann vom Bund demokratischer Wissenschaflterinnen und Wissenschaftler nicht viel anfangen: Wissenschaft und Betriebswirtschaft seien unvereinbar. Berechtigte Kritik oder realitätsferne Romantik? Ein Gespräch. Johnny Van Hove: Herr Bultmann, Sie beobachten die Hochschulpolitik seit über 20 Jahren. Fühlen Sie sich noch ein bisschen… Teilen Weiterlesen

Was an US-amerikanischen und deutschen Universitäten bereits gang und gäbe ist, droht nun auch in Österreich überhand zu nehmen: die Vermischung von militärischer und ziviler Forschung an unseren Universitäten, Fachhochschulen und bei Forschungsprojekten. Sparmaßnahmen von Seiten der Bundesregierung bei den… Teilen Weiterlesen

In den sechziger Jahren, als die sexuelle Revolution losbrach, hatte die amerikanisch Ethnologin Margaret Mead (1901-1978) mit ihren Geschichten über das Leben der von der Zivilisation nicht verdorbenen Menschen in Samoa und Papua-Neu-Guinea die Anthroplogie zur spannendsten aller Wissenschaften erhoben. Kaum ein Student, der nicht  ihre Bücher wie „Jugend… Teilen Weiterlesen

Bedford (Vereinigtes Königreich) – Das Voynich-Manuskript, das vor etwas mehr als 100 Jahren durch den amerikanischen Büchersammler Wilfrid Michael Voynich wiederentdeckt wurde, nachdem es einst im Besitz von Kaiser Rudolf II. gewesen war, dann aber lange aus der Öffentlichkeit verschwand,… Teilen Weiterlesen

In der Wissenschaftsgeschichte war es schon immer so, dass Verfechter verschiedener Theorien, oder wie es richtig heißen müßte, konkurrierender Paradigmen, nicht miteinander sprechen. Das hängt zum einen damit zusammen, dass die Stellung im Wissenschaftsbetrieb schon immer eine Messer- und Gabelfrage war, und dass man Forschungsgelder oft eher durch den… Teilen Weiterlesen