Von Ashfaq Yusufzai Peshawar, 29. März (IPS) – Vor noch gar nicht so langer Zeit hätte sich die Pakistanerin Gul Pana mit ihrem Wunsch, Sängerin zu werden, in akute Lebensgefahr gebracht. Denn die radikalislamischen Taliban hatten auch in Khyber Pakhtunkhwa… Teilen Weiterlesen

Internet und Telefone der Bürger des Westens werden überwacht Jason Ditz Überwachung ist heutzutage im gesamten Westen eine Wachstumsindustrie. Die Bekanntmachungen, dass Regierungen sich neue Befugnisse genehmigen, um Bürger zu überwachen, wozu sie nahezu immer „Terrorismus“ als Vorwand benutzen, kommen schnell und grimmig. Befugnisse, die nie debattiert und nie… Teilen Weiterlesen

Bei den Online-Versteigerungen des Portals “Topdeals.de” sollen angeblich nach Recherchen von SPIEGEL TV Magazin Biet-Roboter zum Einsatz kommen. Die Macher von “Topdeals.de” sollen angeblich eine Software einsetzen, um Gebote in die Höhe zu treiben. Hinter angeblichen Bietern mit Nutzernamen wie DirkJ10 oder MariaG59 verbergen sich vermutlich sogenannte Biet-Bots- Computerprogramme,… Teilen Weiterlesen

Von Antoaneta Becker Peking, 30. November (IPS) – Wer spricht im Namen der Chinesen? Seit sich immer mehr Menschen in der Volksrepublik Zugang zur Blogosphäre verschaffen, ist die Kommunistische Partei nicht mehr das unangefochtene Sprachrohr des Landes. Einer der bekanntesten… Teilen Weiterlesen

Der mutmaßliche Chef Programmierer des illegalen Filmportals kino.to steht seit vergangenem Dienstag vor dem Landgericht in Leipzig. Die sächsische Generalstaatsanwaltschaft wirft dem 29-Jährigen eine massenhafte Verletzung des Urheberrechts vor. Kino.to mit Sitz in Leipzig war bis zu seiner Sperrung im Juni 2011 das meistbesuchte deutschsprachige Filmportal. Rund 135 000… Teilen Weiterlesen

Von Mario Queiroz Lissabon, 20. März (IPS) – In Portugal ist die Mortalitätsrate in diesem Winter in schwindelerregende Höhen gestiegen. So berichtet die Gesundheitsbehörde DGS über den Tod von etwa 11.600 Menschen allein im Monat Februar. Das sind 1.600 Fälle… Teilen Weiterlesen

Von Catherine Wilson Port Moresby, 19. März (IPS) – Im südlichem Hochland von Papua-Neuguinea (PNG) warten die Bewohner der Dörfer Tumbi und Tumbiago gut zwei Monate nach dem katastrophalen Erdrutsch immer noch auf Hilfe. Sie werfen der Regierung vor, ihnen noch nicht einmal bei der Bergung der Toten geholfen… Teilen Weiterlesen