in Gesellschaft

Es gibt etliche Organisationen und Stiftungen weltweit, die angesichts der instabilen weltwirtschaftlichen und weltpolitischen Lage ihre eigenen Prognosen zur Entwicklung der Weltbevölkerung und der wirtschaftlichen Eckdaten einzelner Länder erstellen und veröffentlichen. Eines davon ist das renommierte amerikanische Deagle – Institut. Dieses veröffentlichte seine Berechnungen auf der offiziellen Website www.deagle.com. Die aktuellen Erwartungen sind allerdings alles andere als ein Grund zum Aufatmen.

Die vom Deagle – Institut prognostizierten Zahlen haben bereits 2015 im Internet für eine Reihe von Spekulationen und Fragen gesorgt, so dass Deagle sich genötigt sah, eine überarbeitet Version seiner Vorausberechnungen samt einem erklärenden Statement zur verwendeten Datengrundlage zu veröffentlichen.

Besonders der dramatische Rückgang der Bevölkerungszahlen in den einzelnen Ländern lässt aufhorchen: auf Europa kommt demnach in den nächsten 10 Jahren ein Bevölkerungsrückgang von knapp 80 Prozent zu – was ca. 320 Millionen Menschen bedeuten würde. Allein in Deutschland soll laut Deagle die Bevölkerung bis 2025 von heute ca. 82 Millionen auf nur noch 48 Millionen zurückgehen. Ähnlich dramatisch sieht die Deagle-Prognose für andere europäische Länder aus, denn Spanien soll demnach von 47 Millionen auf 25 Millionen und Frankreich von 66 Millionen auf 43 Millionen Einwohner schrumpfen.

Außerhalb Europas erwartet das Institut allerdings auch keinen deutlichen Bevölkerungszuwachs. Die USA sollen sogar von gut 319 Millionen auf dramatische 65 Millionen Einwohner zusammenfallen. Demzufolge kann eine riesige Migrationswelle aus Europa heraus in Richtung Amerika nicht die Ursache für den erwarteten Rückgang im europäischen Kernland sein. Auch bleibt es völlig nebulös, warum ein derartig hoher Bevölkerungsrückgang in Europa trotz der momentanen Zuwanderungszahlen eintreten sollte.

Unklare Datengrundlage

Überhaupt bleibt bei Deagle die Datengrundlage der Prognosen relativ im Unklaren. Im aktuellen Statement verkündet man lediglich, dass weder eine Pandemie noch ein Atomkrieg in die Berechnungen mit eingeflossen sei. Grundsätzlich verwende man nur offizielle Daten, wie sie bei UN, CIA, IWF, und anderen Organisationen einsehbar wären. Zusätzlich bediene man sich in ergänzender Weise diverser „Schattenquellen“.

Gigantische Weltwirtschaftskrise

Trotz der unklaren Datenlage lässt sich dem offiziellen Statement dennoch recht deutlich entnehmen, dass Deagle für das nächste Jahrzehnt ein enormes Krisen- und Kriegspotenzial mit einem zu erwartenden Zusammenbruch der Weltwirtschaft und des Finanzsystems sieht. Erfahrungsgemäß kann dies zu einer enormen Steigerung der Suizidrate unter sozial Schwachen, Alten und Kranken führen. Allein damit lässt sich ein derartig enormer Bevölkerungsrückgang jedoch nicht erklären

Ebenso unklar und beunruhigend wie die Prognose selbst sind dann auch die Worte, die das Institut zum Ende seines offiziellen Statements an den Leser richtet:

“Es tut uns leid, dass wir viele von Ihnen mit unserer Prognose enttäuschen. Seit dem Beginn der Krise vor der Krise im Jahr 2007 wird es jedes Jahr immer schlimmer. Es wurde bereits gesagt, dass diese Webseite Non-Profit ist. Sie wurde in der Freizeit aufgebaut und wir bieten unsere Information und Dienstleistung so wie sie ist ohne weitere Erklärungen und/oder Garantien an.“

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar

59 Kommentare

  1. Laut Artikel verliert Deutschland in den nächsten 9 Jahren fast 40 Mio. Menschen? Da scheint jemand einen Rechenfehler in seiner Excel Formel zu haben oder noch einfacher …. Realitätsverlust

  2. Nicht nur Peakoil wird dem europäischen Spuk ein Ende bereiten, auch andere Rohstoffe werden uns demnächst ausgehen. Zusätzlicher Druck kommt aus der Wirtschaft, die seit der Einführung des Euros mit einer hartnäckigen Deflation zu kämpfen hat, die sich entgegen naiver Meinungen nicht mit Gelddruckerei bekämpfen läßt.
    Praktisch werden nicht nur die USA durch ungebremste Subventionspolitik am Leben gehalten, auch die EU. In Geldtransfer, in jedem Produkt aus dem Supermarkt steckt ein großer Anteil „Sozialhilfe“ mit drinnen, der, würde der herausgerechnet, das wahre Ausmaß der Entwertung der Sachwerte sichtbar machte.
    Eine Wirtschaft, die nicht mehr wächst, kann ihre Schulden nicht mehr bezahlen, dann kommen der Bankencrash, der…

    • .. der Bankrott der Unternehmen, der Zerfall der Staaten und der Regierungsfähigkeit, die Armut, der Hunger.

      Zwar werden Waffen im Überfluß da sein, aber auch das Militär wird verschwinden. Wahrscheinlich werden die Militärs noch mehr herumtoben, und die Frage stellt, sich, ob von diesem Planeten nocht was übrig bleibt, aber die natürliche Auslese wird eine ziemliche Reduktion der Menschheit zur Folge haben. Das ist ganz sicher.

      • Unsinn, es bleibt bei Stellvertreterkrigen ala Syrien, den für einen Atomkrieg haben die Amis keine Eier (es wäre sowieso Selbstmord) und konventionell haben sie gegen die Russen und Chinesen keine Chance. Diese Länder sind für einen Kollaps der Wirtschaft viel besser gerüstet und werden ruhig abwarten, wie die Amis Pleite gehen, Europa muss sich entscheiden ob sie diese Parasiten los werden will, oder mit untergehen will.

  3. „renommierte amerikanische Deagle – Institut.“
    Ach wirklich, sooo renommiert? Man braucht eine Begrünung der sinnlosen Migration und schon haben wir sie. Wie Dumm muss man eigentlich sein, um diesen Unsinn zu produzieren? Haben die „Experten“ ihre durch die Glotze total verblödelten Massen mit der europäischen Bevölkerung vewechselt?

    • Dem Planeten ist das wurscht ! Und schön ist der nur weil wir ihn schön finden, obwohl mir das als Kind, als ich das noch nicht wusste, ganz anders vorkam ! Natur ist Natur, egal wie sie aussieht. Hier geht’s nicht um die Erde an sich, die erholt sich von uns in ein paar Millionen Jahren ebenso locker wie heute. Es geht um unsere Lebensgrundlage, um die unsrer Nachkommen und um die der Tiere !

  4. Während man von dramatischem Bevölkerungsrückgang spricht, schwadroniert etwa ein Bill Gates gerne über einen dringend erforderlichen schnellen Rückgang der Weltbevölkerung um bis zu 20 %. Diese sei durch bessere Gesundheitsvorsorge und Bildung in den armen Ländern zu erreichen. Siehe die Bevölkerungsentwicklung in den Industrieländern: je höher Wohlstand und Bildung, desto weniger Kinderwunsch! Andererseits feierte man in DAVOS gerade die „Industriegesellschaft 4.0“, hin zum Transhumanismus ! Fazit: Der Mensch als milliardenfache Masse ist eigentlich heute schon überflüssig. Eigentlich nur noch als Konsument für die von Robotern erzeugten Produkte vorgesehen ! Und hier haben wir das Dilemma: Je nach Sponsor versetzen die „Experten“ die geneigte Zuhörerschaft in diesen oder jenen Alarmismus ! Zur Meisterschaft hat man das beim Thema „Klima“ getrieben ! Mit genügend Geld hämmere ich heute den Leuten JEDE Botschaft in die aluminiumverseuchten trägen Hirne ;) #Nudging

  5. ich vermute, wenn es kein Atomkrieg ist, dann ist es der Supervulkan im Yellowstone Nationalpark… der ist kurz davor, die Welt zu verdunkeln und dann kommt es ungefähr hin mit den Zahlen..

  6. Da planen wohl die durchgeknallten Amis immer noch, die atomare Zerstörung Europas um endlich ungehindert und ohne die ständige „Bedienung“ der EU-Marionetten, die Welt zu beherrschen und auszubeuten.
    Fakt ist doch, dass wir ohne die Amis (NATO/CIA), viele Probleme gar nicht hätten und sie diese Spielchen in einem starken neutralen Europa gar nicht spielen könnten.

  7. Wenn das Finanzsystem zusammenbricht , sind die ganz großen Verlierer EU USA.
    Alles Geld wird eingefroren und der kleine Hainzelmann fürchtet um sein fressen . Dann gehen sie alle aufeinander los um den letzten Rest aus der Tonne zubekommen . Ein echter Überlebenskampf .
    Der Artikel macht Sinn nur für die meisten eben nicht , die hatten noch nie richtig Hunger . Dann seht euch nur die ganzen Ströme von Menschen an die zur EU wollen , warum nur ?

    • Nur so wird es laufen !!! Und richtig so ! Enteignung auf allen Ebenen. Der Finanzielle Zusammenbruch kriecht in jedes Wohnzimmer. Wer hat Angst vorm schwarzen Mann ? Dann erst wird der Wert des Daseins erkannt. Lieber so als sein ganzes Leben nur als Marionette zu gelten. Mittlerweile ist es mir scheißegal ob extrem Rechts oder Linkes gewählt wird, Hauptsache weg mit dieser Mafia, die sich Regierung nennt !!! Einen Weltkrieg wird es leider nicht geben. Zumindest glaube ich nicht daran. Genauso wenig glaube ich an einer friedlichen Kehrtwende. Der Zusammenbruch oder auch Crash ist notwendig und auch richtig. Hoffentlich schlägt er richtig ein !!!

    • Der Artikel macht nur insofern Sinn, dass es eine schlimme Krise kommt.Die Zahlen der Bevölkerungsreduktion sind pure Unsinn,nicht einmal die riesige UdSSR hat im Krieg 30 Millionen Menschen verloren und sollte es wirklich in Europa Krieg geben,wird er sehr schnell beendet,abgesehen von Atomkrieg,keine der Parteien hat nur annährend genug Sprengstoff um so viel Menschen umzubringen,und Atomkrieg wird es nicht geben,dafür haben sich die Potentaten zu sehr gern.Bei einem Kollaps der Wirtschaft wird relativ schnell auf andere Zahlungsmittel umgestiegen,sogar die Weimarer Krise hat nur 4 Jahre gedauert,mit den heutigen Möglichkeiten wird eine Währungsreform in wenigen Monaten erledigt,dann gibt es eine allgemeine Verarmung aber keine Hungersnot

  8. super, dann endlich nicht mehr ewig lange im Supermarkt an der Schlange stehen und warten.
    ———
    Wir müssen die Politiker und deren Politik ertragen, die das Wahlvolk gewählt hat. Ca. 80 % der Wähler haben die Einheitspartei CDUCSUSPDGRÜNELINKE in der Bundestagswahl 2013 gewählt! Hört auf das von den Alliierten aufgezwungene System, das Besatzungskonstrukt der BRD-GMBH mit eurer Stimme zu legitimieren! Behaltet eure Stimme, geht nicht mehr zur Wahl. Werdet souverän!

  9. Es gibt eine Möglichkeit so viele Menschen in so kurzer Zeit verrecken zu lassen. Mit Biowaffen zum Beispiel. Die Pest – als Naturwaffe – steht als Beispiel parat.

    • richtig, nur hat es aber einen Hacken, die Pest fragt nicht wer der Feind ist und einmal verbreitet, lässt sie sich nicht einfach wieder in die Flasche zurück bringen und wenn dann die Hälfte der EU Population stirbt, verliert der Ami-Parasit seinen Wirt.

      • Ein Glück das Du hier unterwegs bist – erfrischend dein glasklarer Verstand ! :)
        Ja, so sieht das nämlich aus – so besehen schützen uns die deutschen Geldsäcke allein mit ihrer Anwesenheit vor einem ABC-Angriff, es sei denn er kommt aus Russland, denen dürfte das relativ egal sein. Die paar Rettungswürdigen würden das Land vorher informiert klammheimlich verlassen.

        • danke Lisa für die Blumen, nun die Russen muss man in Europa nicht fürchten, Russland ist nicht UdSSR, sonst wären sie aus Osteuropa nicht abgezogen,sie wissen, wenn es soweit kommt,müssen sie die USA in Asche legen, in der EU werden die Potentaten den Schwanz einziehen, die sind für Russland keine Gefahr.

  10. ‚…renommierte amerikanische Deagle – Institut.‘
    Gibt es hierzulande jemanden, der einfach mal Listen erstellt, ohne Berechnungsgrundlagen und bar jeder Nachvollziehbarkeit und sich auf diesem Gebiet ‚renomiert‘ nennen darf ?
    Der Willi, ist bei mir lokal ein renomierter Bäcker – aber deswegen würd‘ ich seine Prognosen zum Thema Weltbevölkerung nicht wirklich ernst nehmen, solange er keine nachvollziehbaren Daten liefert.
    Sortiere ich mal unter ‚unnützes Wissen‘ ein… sowas kann ‚ich‘ zumindest nicht ernst nehmen

  11. Die Migranten die ihre Wurzeln im Ausland haben,wenn es Deutschland Wirtschaftlich schlecht geht, sind die weg.Das ist ganz normal.Also könnte man einen Teil raus rechnen.Also ich hab 8 Geschwister und drei erwachsene Kinder.Die meisten haben, wenn überhaupt, nur 2Kinder.In zehn Jahren werden wir uns wundern wie dicht die Prognose bei der Wirklichkeit liegt.

  12. Die Migranten die ihre Wurzeln im Ausland haben,wenn es Deutschland Wirtschaftlich schlecht geht, sind die weg.Das ist ganz normal.Also könnte man einen Teil raus rechnen.Also ich hab 8 Geschwister und drei erwachsene Kinder.Die meisten haben, wenn überhaupt, nur 2Kinder.In zehn Jahren werden wir uns wundern wie dicht die Prognose bei der Wirklichkeit liegt. Es wird ein enormer Machtverlust in Europa geben . Die vergangenen Jahrzehnte wurde gelogen,betrogen.Rent u.s.w wurden gestohlen.

  13. Die Migranten die ihre Wurzeln im Ausland haben,wenn es Deutschland Wirtschaftlich schlecht geht, sind die weg.Das ist ganz normal.Also könnte man einen Teil raus rechnen.Also ich hab 8 Geschwister und drei erwachsene Kinder.Die meisten haben, wenn überhaupt, nur 2Kinder.In zehn Jahren werden wir uns wundern wie dicht die Prognose bei der Wirklichkeit liegt. Es wird ein enormer Machtverlust in Europa geben . Die vergangenen Jahrzehnte wurde gelogen,betrogen.Rente u.s.w wurden gestohlen. Ihr glaubt doch nicht das hätte keiner im Unterbewussten gemerkt.Wer entlässt in diese verlogene Welt Unschuldige Kinder? Es werden eventuell sogar noch weniger als 50 Milionen sein.Wartet es ab.