in Gesellschaft

Deutschland hat seinen ersten terroristischen Anschlag. Und so traurig es auch ist, wenn Menschen sterben – besonders wenn es sich um unschuldige Opfer einer Terrortat handelt – ist es für mich irgendwie auch ziemlich lächerlich, wie nun alles trauert, weil es uns diesmal getroffen hat.

Und der einzige, der Mutti Merkel die Schuld zuschiebt, ist diese rechte Dreckschleuder Pretzell. Der aber natürlich auch nur auf mehr Härte gegen Ausländer setzt und an den Ursachen für den Terrorismus keinerlei Interesse hat.
Auf jeden Fall sind für mich die Reaktionen auf diese Terrortat, die ja wohl eher eine Nestbeschmutzung ist, sehr fragwürdig.

Terror erzeugt Gegenterror, das müßte doch jedem klar sein. Wenn wir unseren Terror auch als Friedensmissionen deklarieren und unsere Bomben, Waffen und Munition nur an gemäßigte Rebellen in den Krisenländern und befreundete Staaten wie Saudi Arabien verkaufen. Die nur ab und zu mal einen Gefangenen vor laufender Kamera köpfen, Dieben die Hände abhacken und auf Frauenrechte etwas schei…

… dann kann diese Heuchelei auch nicht darüber hinwegtäuschen, daß wir außerordentlich mit an den globalen Menschenrechts- verletzenden Kriegen der USA beteiligt sind. Die noch fast keinem Land den Frieden und Demokratie gebracht, sondern nur Elend und Chaos hinterlassen haben.

Der aktuelle Anschlag in Berlin wird aber auch einigen zuspielen. Nicht unbedingt der AFD, aber den Kriegsbefürwortern, den Kriegstreibern, der Waffenindustrie und den Befürwortern(Architekten) des Überwachungsstaates. Der nun natürlich weiter seinen Lauf nimmt.

Maiziere wie Merkel heuchelten im Heute Journal etwas über eine unbegreifliche Tat.
Und mit dem Hinweis auf  Merkels Flüchtlingspolitik als Ursache des Anschlages, wird das ganze auch schon für den Wahlkampf instrumentalisiert. Wo Seehofer dann auch wieder der AFD nicht nachstehen mochte.

Also Butter bei die Fische ist das alles nicht, was uns da nach diesem traurigen Attentat an Erklärungen und Mutmaßungen aufgetischt wird.

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

ANZEIGE

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt vorbereiten, um nicht mit dem Land unterzugehen. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

Dein Kommentar

Kommentar

21 Kommentare

  1. Butter bei die Fische ist es ebenfalls nicht, ständig gegen die wenigen Leute zu hetzen, die sich noch trauen, eine Meinung zu äußern, die gegen die grünmoralischen Märchenbuchvorstellungen der angeblich „breiten Masse“ geht.

    Ein bisschen beiläufige Kritik an Maiziere und Merkel schafft es nicht, die Absicht des Kommentars zu verschleiern.

    So wird Berlin auch vom Autor instrumentalisiert, um Wahlkampf gegen AFD und Seehofer zu machen. In der Summe nicht besser als der Vorwurf gegen selbige. So schnell geht das.

    • Grünmoralische Märchenbuchvorstellungen, na ja. Ich denke, die Meinungsbildung und Indoktrinierung unser Gesellschaft funktioniert anders. Und die populistischen Meinungsäußerungen der neuen Rechten sind alles andere als mutig. Es geht allein um Stimmenfang und darum, in den Fokus der Öffentlichkeit zu gelangen. Auf immer die gleiche perfide Art.
      Und da streut man den Menschen gerne etwas Sand von Scheingerechtigkeit in die Augen.
      Das hat in den USA funktioniert, in Polen ebenfalls und wird es auch in Frankreich.
      Interesse am Wohlergehen der Menschen, an einer gerechten Demokratie, an einem Leben in Würde für alle, haben diese selbsternannten neuen Volksparteien aber genau so wenig, wie unsere gegenwärtige Regierung.

      • Wahlkampf gegen Seehofer und AFD… das mutet ein wenig konfus an wie Putin- Trolle oder der Kampf der Regierung gegen Fake- News im Internet.
        Wahlkampf macht man ja eigentlich FÜR eine Partei.
        Und wenn vermeintliche Meinungsmanipulation von den Meistern dieses Genres angegangen wird, dann hat das auch schon etwas lächerliches. Diktatorisches.
        Erdogan läßt grüßen.

      • Natürlich geht es um Stimmenfang und natürlich wird auch eine AFD nichts ändern, genauso wenig wie jede andere Partei etwas ändern wird.

        Es geht einfach darum, dass manche Leute einfach Recht haben und trotzdem immer als „Rechtspopulisten“ dargestellt werden. Aber nicht schlimm, je mehr und häufiger, desto schneller wird es auch der Letzte merken.

        Ich nutze übrigens sehr ungern Worte wie „grünmoralisch“ oder „linksgrün“. Leider scheint aber genau das zu stimmen. Es ist ja mittlerweile eine richtige Hysterie geworden, alles und jeden vor uns zu stellen. So, dass wir schon unsere WEIHNACHTSMÄRTE nicht mehr so nennen dürfen. Ja, und das ist leider vollkommen linksgrün und ebenso vollkommen widerlich. Frohes Fest!

        • „Natürlich geht es um Stimmenfang und natürlich wird auch eine …“. Genau das ist das Problem, es wird sowieso alles beim alten bleiben, „weil die, die regieren nicht das sagen haben. (Seehofer)
          Und Populismus ist natürlich ein schlimmes Wort. Weil es eben jede Partei nutzt.
          Klar entsprechen viele Aussagen der neuen Rechten der Tatsache. Das hat ja sogar den Trump teilweise schon wieder sympathisch gemacht.
          Aber man sollte schon auch ins Wahlprogramm schauen oder wie beim Letztgenannten auf das erwählte Kabinett.
          Dann ahnt man schon, daß die Aussagen vor der Wahl hinterher nicht mehr viel wert sind.
          Linksgrün und Grünmoralisch sind wahrlich problematische Begriffe. Und finden oft im Kontext des Linksruckes der etablierten

          • Parteien Anwendung. Aber das mit dem Linksruck sind Fake- News, die nicht der Wahrheit entsprechen.
            In Zeiten der Spracherneuerung sollte man sowieso jede neue Wortschöpung oder Umdefinierung genau unter Lupe nehmen, bevor man sie im persönlichen Wortschatz einreiht.

            Auch von mir allen hier ein frohes Fest und eine schöne Zeit mit den Lieben. Vielleicht auch einmal mit etwas Abstand zu dem ganzen grausamen und irren Weltgeschehen.

  2. Warum schreibst du von wir?Die Täter haben Namen und ein Gesicht.Die Opfer haben auch einen Namen und ein Gesicht?Ich bin kein Täter!

      • peinlichkeit hat viele seiten, stefanowitch……

        dazu zu zählen ist sicherlich die #komplettverblödung# des ach so auf/abgeklärten durchschnitt mainstreams.

        fakten sind heutzutage so weich, wie unsere uns anerzogenen eier.

  3. Bei aller Zustimmung, dass die Schweinereien in Ländern wie dem Irak, Afghanistan und Syrien zu einem guten Teil auf das Konto europäischer Politverbrecher gehen, verbitte ich mir, mittels eines pauschalen „wir“, mit diesen Drecksäcken über einen Kamm geschoren zu werden.
    Ich hab noch nie ein Land im Nahen Osten bombardiert und auch noch keinen Regimechange organisiert und ich betreibe auch keine Politik, die unter dem Deckmantel einer verlogenen Humanität den Ruin sowohl des Nahen Ostens als auch Europas herbeiführt.

    Im Übrigen, wenn all diese Terroristen also Produkte der Kriege westlicher Regierungen sind, warum zum Teufel verüben sie dann Anschläge auf unschuldige Bürger statt auf schuldige Politiker?

    • Ein interessanter Gedankengang. Vielleicht sollte man das diesen radikalisierten Menschen einmal stecken. Denn die Kriegstreiber sind ja wirklich die Kranken und Korrupten in der Politik und die Medien. Die sich nicht scheuen, die Menschen mit psychologischen Mitteln auf Krieg zu bürsten.
      Andererseits sind die Drohnenpiloten und mordenden Soldaten Menschen wie du und ich. Die im Privatleben natürlich keine Bodyguards und gepanzerten Fahrzeuge haben.
      Aber die Frage ist berechtigt, warum nicht sie, sondern wir?

  4. Die Massenzuwanderung ist eine feindliche Invasion.
    Der Widerstand ist Widerstand gegen die Invasion und nur Sympathisanten dieser Invasion nennen diese Invasoren Flüchtlinge.
    Die Massenmigration ist Teil des Krieges gegen die Souveränität und Selbstbestimmung der Völker.

    • Das kann man so sehen. Vor allem im Zusammenhang mit dem hegemonialen Streben unserer so liebgewordenen Supermacht.
      Aber in Anbetracht der komplexen Zusammenhänge ist es schon sehr grenzwertig, da ein paar wenige Strippenzieher an der Umsetzung der NWO zu sehen.
      Sie sind zwar schon sehr gut darin, die Menschen mit Systempropaganda auf Linie zu bringen. Aber zu mehr, nämlich das Große Ganze zu überblicken und zu steuern, sind sie sicher nicht fähig.
      Und das anwenden von Fuzzi- Logik ist in diesem Breich auch nicht sehr wahrscheinlich. Dafür läuft bei der Weltbefriedung der Ami zu viel schief.

      • Die Wahrheit kennt keine komplexen Zusammenhänge, auch die oberen Zehntausend kochen nur mit Wasser.
        Das Einzige was hier komplex ist, sind die Vertuschungen, die Ablenkungsmanöver, die Lügen und Halbwahrheiten !

        Fakt ist, was @brücke ausführte ! … mit dem Zusatz, dass es die selbsternannten Auserwählten sind, die uns den Garaus machen wollen !

        • „Die Wahrheit kennt keine komplexen Zusammenhänge, auch die oberen Zehntausend kochen nur mit Wasser.“
          Dem ersten Teil möchte ich nun doch widersprechen.
          Wenn man sich unser fragwürdiges westliches Werte- System anschaut, wie viele Menschen in unserem Land sich manipulieren lassen und den Regierenden nach dem Mund reden, dann hat das schon etwas von Komplexität.
          Gerade diese Vertuschungen, Lügen, Halbwahrheiten… mit der die Gehirne der Menschen permanent infiltriert werden, zeigen doch, wie es mit der Manipulation der Wahrheit aussieht.
          „Nur mit Wasser kochen“ paßt da aber auch nicht so recht. Denn Massen lassen sich nur mit psychologischen Mitteln manipulieren und leiten.

    • Ob die Durchsetzung der NWO mit derartigen „kriegerischen“ (?) Mitteln durchgesetzt werden soll, ist reine Spekulation.
      Das mutet doch ein bisschen wie Weltverschwörung an.
      Und gleiches mit gleichem zu bekämpfen, ist nie gut.

  5. Es wird jetzt weh tun. Aber Fakt ist, das bei den letzten Terroranschlägen es nur „AUSLÄNDER“ gewesen sind. Daher ist eine harte Linie gegen diese Invasoren wichtig. Ob Du willst oder nicht. Verstößt gegen LalaLand Einstellung ist aber so.

    Ich bin gegen jegliche Waffenlieferung. Ich habe nirgends Bomben geworfen.

    Es gibt keine „GEMÄSSIGTEN Rebellen“ das ist ein Denkansatz dem man überhaupt nicht folgen kann. Rebellen sind Rebellen. In anderen Teilen der Welt werden solche Gruppierungen Terroristen genannt. Schlicht und einfach Terroristen.

    Aus der Geschichte, die man nachverfolgen kann sollte eines Bekannt sein: “ JEDE REBELLENGRUPPIERUNG die die USA und Ihre Vasalen unterstützt haben, haben sich gegen die USA gewendet.“