in Finanzsystem

ANZEIGE

Schicksalsdatum 26ter: So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Seit einiger Zeit gibt es in Europa immer wieder Gerüchte, dass man in der EU das Bargeld abschaffen möchte. Einige Pilotprojekte laufen seit geraumer Zeit speziell in den Skandinavischen Ländern. Doch auch außerhalb von Europa setzt man auf diese „Karte“. So wie zum Beispiel im Iran. Denn der Iran möchte nun auch langfristig das Bargeld abschaffen

Die EU-Kommission plant angeblich eine EU-weite Bargeldabschaffung im Jahre 2018, doch jetzt schaut es so aus, also ob der Iran der EU zuvorkommen wird. Die Iranischen Pläne zur Bargeldabschaffung werden zur Zeit auf der als Freihandelszone deklarierten Insel Kish getestet, erklärte der Zentralbank-Präsident Walliollah Sejf. Begründet wird dieses Vorhaben dadurch, dass man in den vergangenen Jahren in Bezug auf den elektronischen Bankservice sehr viele positive ökonomische und gesellschaftliche Auswirkungen bemerkt hat. Deswegen soll die bargeldlose Bezahlung jetzt noch mehr ausgebaut werden. Das Ziel das Bargeld gänzlich abzuschaffen.

Wie man sehr gut erkennen kann, ist das Vorhaben das Bargeld abzuschaffen, ein weltweites Phänomen.

Doch immer mehr Finanzexperten warnen vor einer Bargeldabschaffung und begründen ihre Warnungen damit, dass dies jedoch kein Fortschritt sei, sondern das Gegenteil erreicht werde. Denn mit der Bargeldabschaffung besteht die große Gefahr, dass die Bürger ihre Freiheit verlieren und dem Überwachungsstaat Türen und Tore öffnen wird.

Denn wenn alles elektronisch läuft, dann kann unser Konsumverhalten bis ins letzte Detail sichtbar gemacht werden. Sogar ganze Bewegungsprofile können damit erstellt werden. Dies bedeutet, dass die Welt von Georg Orwells “1984”, der Inbegriff eines totalitären Staates, kein fiktiver Schrecken mehr, ist sondern zu einer realen Bedrohung für unsere Freiheit wird.

In diesem Kontext ist natürlich auch das verschärfte Bankengesetz der deutschen Bundesregierung zu sehen, dass am 1. Januar 2016 in Kraft getreten ist. Dieses neue Gesetz verpflichtet nun die Banken dazu, ihre Kunden-Daten direkt an das Bundeszentralamt für Steuern zu melden.

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar

  1. Solist
    15. Januar 2016 at 22:43
    Alle Seiten arbeiten für die Elite in unterschiedlichen Rollen. Wie früher, so heute:

    ★ Illuminaten – Russland – NWO – kurz & knackig:

    https://www.facebook.com/bobotov.cook/posts/560370460747180

    Sie haben nach Gündung des Illuminaten-Ordens 1776 erst die französische Revolution geplant. Ein tot vom Pferd gefallener Bote hatte ein Dokument mit den Plänen in seiner Tasche, worauf die Bayrische Regierung den Orden verbieten liess. Dennoch lief alles nach Plan: Der Adel, ausser den eigenen Blutlinien wurde in F u. später in ganz Europa liquidiert u. die Demokratie als neues Tool installiert!

    ★ “Demokratie“ als Tool zur Umsetzung der NWO : Freimaurerei als Wegbereiter der Weltrevolution 1789…

  2. Im geheimen kann ich das Thema gar nicht für voll nehmen. Doch wenn man so überlegt………Wer wird schon den Crash und die Entwertung des Geldes zugeben ? Um Ausschreitungen zu vermeiden und natürlich seine Autorität zu halten, denken sich die Drahtzieher alles mögliche aus. Wer weis was da auf uns zukommt !!!

  3. Wenn wir über die Bargeldabschaffung sprechen, über Spionage und Aushorchung, Kameras, Kontenüberwachung, Drohnentote, Meinungsmanipulation und Verdummung, Erpressung, Cyberkrieg, Datenklau, Mobbing, Strahlenbeschuß und Tumore, sollten wir vielleicht mal über Facebook, Google, Twitter, kurz, über das „Netz“ sprechen?
    Das Netz verbraucht gigantisch viel Energie und in 5 bis 10 Jahren, so haben die TU Dresden und das Fraunhofer Institut ermittelt, ist der Energieverbrauch des Netzes alleine so hoch wie der Energieverbrauch der Menschheit 2008 insgesamt.
    Und Cyberangriffe richten Jahr für Jahr einen Schaden von 1000 Milliarden Dollar an.

    Die Netzinsassen erinnern mich an die verbündeten Germanen mit den alten Römern. Die haben sich…

  4. Netz oder Bargeld? Netz oder Überwachung? Netz oder Drohnenkrieg? Beim Netz gibt es kein sowohl als auch!

    Das Netz ist ein Herrschaftsinstrument und entwickelt worden vom Militär. Da die Lage nun fortgeschritten ist, daß wir uns dem Netz weder privat noch öffentlich entziehen können, muß man die Struktur nutzen, um Stimmung gegen das Netz zu machen! Abschalten! Und seine Abhängigkeit minimieren! Die blöde Antwort: du bist ja selbst im Netz, entlarvt nur die Dummheit des anderen.

    Es gibt eine Website, die sich mit dem Abschalten beschäftigt, die heißt „internabschalten“, ist leer und steht zum Verkauf!
    Ob ein Mensch süchtig ist, ermittelt der Arzt mit einer einfachen Frage: Können sie sich an den Tag erinnern, an dem sie nicht im…

  5. Iran will was ? Quatsch, kann nur von der EU-Propaganda kommen !

    Es ist unmöglich, dass Iran allein das Bargeld abschafft. Das würde Kapitalflucht ins Ausland bedeuten.
    Außerdem ist der Iran muslimisch, also Islam herrscht dort. Wenn noch mehr technologischer Fortschritt vom Wester importiert dort angewendet wird, werden noch mehr Kriege geführt gegen die Bevölkerung die für eine säkulare Gesellschaft sind (Multikulti).

    Dann kommt dazu, dass der Islam im Iran dann durch den Westen bewaffnet wird wie in Syrien ….. also der Westen/Ami das quasi ausnutzt.
    Ein paar Multimilliardäre mischen da dann noch kräftig mit wie z.Bsp. Georg Soros .
    Es ist ja bekannt aus der Lehre der Ökonomie, dass das Kapital in immer weniger Hände…