in Europa

ANZEIGE

Schicksalsdatum 26ter: So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Man muss fragen, warum Terroristen wie diejenigen, die kürzlich in London und davor in Manchester zugeschlagen haben, ihre Attacken gerade jetzt durchgeführt haben. Es ist schwierig nicht anzunehmen, dass ihre Gewalt darauf gerichtet war, die Wahlen im Vereinigten Königreich am Donnerstag zu beeinflussen.

Von Jonathan Cook – Diejenigen, die hinter der Attacke stehen – seien es die, die sie ausgeführt haben oder die, die die Terroristen geschickt haben – wollen damit etwas erreichen. Terrorismus ist der Einsatz von rücksichtsloser Gewalt für politische Zwecke. Er hat eine Logik, auch wenn es eine ist, um deren Verständnis wir uns meistens nicht kümmern.

Was hoffen diese Terroristen zu erreichen? Auf der Grundlage früherer Erfahrungen werden sie annehmen, dass sie Furcht und Wut in der britischen Bevölkerung anheizen können, wenn sie jetzt zuschlagen – mit der Folge von Intensivierung antimuslimischer Rhetorik, Rechtfertigung schärferer „Sicherheits“maßnahmen seitens des britischen Staats und Verlagerung politischer Unterstützung hin zu der Rechten. Das ist gut für ihre Sache, weil es andere desillusionierte muslimische Jugendliche radikalisiert. Kurz gesagt, es bringt Rekruten.

In dieser Beziehung bildet der Islam keine Ausnahme. Das ist kein Problem, das mit einer besonderen Religion zusammenhängt. Experten haben wiederholt ausgeführt, dass desillusionierte, frustrierte, wütende (und hauptsächlich männliche) Jugendliche sich bestehende Ideologien aneignen, die für sie von Bedeutung sind, und dann nach den Teilen suchen, die so hingedreht werden können, dass sie ihre Gewalt rechtfertigen. Der gewalttätige Impuls existiert, und sie suchen eine Ideologie, um diesen zu rationalisieren.

Einst wurde das Christentum – die Religion, laut der man die andere Wange hinhalten soll – benutzt, um Pogrome und Inquisitionen zu rechtfertigen. In den Vereinigten Staaten von Amerika benutzten weiße Suprematisten – zum Beispiel der Ku Klux Klan – die Bibel, um die Verbreitung von Terror gegen die schwarze Bevölkerung im Tiefen Süden zu rechtfertigen. Weiße Suprematisten benutzen in den Vereinigten Staaten von Amerika weiterhin sporadisch Terror, zu erwähnen ist besonders Timothy McVeigh, der für den Bombenanschlag in Oklahoma City im Jahr 1995 verantwortlich war.

Terroristen können auch säkulare Ideologien adaptieren, seien es weit rechts oder weit links stehende. Denken Sie nur an die Bader Meinhof-Bande und an die Symbionese Liberation Army in den 1970ern. Letztere wurde besonders bekannt, weil Patty Hearst, die Enkelin des Zeitungsmagnaten William Randolph Hearst (Citizen Kane) sich zu ihr bekannte. Nachdem sie entführt worden war, übernahm sie rasch das Denken und die Gewalt der Gruppe als ihre eigenen.

Die islamischen Terroristen unserer Zeit glauben an ein gewalttätiges Nullsummenspiel im Kampf der Zivilisationen. Das sollte weiter nicht überraschen, widerspiegelt ihre Ideologie doch die herrschende Ideologie – des Neokonservatismus – der westlichen außenpolitischen Eliten. Beide Seiten sind in einen erschreckenden Tanz des Todes verstrickt. Beide glauben, dass zwei „Zivilisationen“ existieren, die untereinander inkompatibel sind, dass diese einen Kampf um Leben und Tod führen und dass alle Maßnahmen gerechtfertigt sind, um den Sieg zu erringen, weil es bei dem Kampf um die Existenz geht. Wir benützen Drohnen und „humanitäre Intervention,“ um ihre Gesellschaften zu destabilisieren; sie benützen Autos, Schusswaffen, Messer und Sprengstoffgürtel, um unsere zu destabilisieren.

Der Tanz findet hauptsächlich statt, weil beide Seiten ihn fortsetzen. Und es wird nicht leicht sein, davon loszukommen. Unsere Einmischungspolitik im Mittleren Osten reicht mehr als ein Jahrhundert zurück – besonders seit die Region zu einer gigantischen Erdölzapfstelle für uns geworden ist. Die Greifarme der westlichen Einmischung gingen nicht erst 2003 in Betrieb, egal was wir gerne glauben möchten. Im Gegensatz, eine globalisierte Welt hat unweigerlich eine zur Folge, in der ein Jahrhunderte altes koloniales Schlachtfeld leicht zurückkommen kann, um uns an unserer eigenen Türschwelle heimzusuchen.

Die Lösung, so vielschichtig sie auch sein wird müssen, kann sicher nicht den Einsatz von ähnlich rücksichtsloser Gewalt durch uns beinhalten, mehr „Intervention“ im Mittleren Osten, oder mehr Losgehen gegen Moslems. Sie wird erfordern, dass wir einen Schritt zurücktreten und darüber nachdenken, wie und warum auch wir süchtig sind nach diesem Tanz des Todes.

Quelle: jonathan-cook.net – Übersetzung: Klaus Madersbacher

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar

22 Kommentare

  1. „Wir“ im Westen haben sogar mit dem Wahnsinn angefangen, die Briten mit ihrer Weltreichsphilosophie vornean. Die Deutschen mit ihren eigenen Weltherrschaftsphantasien sind so dumm, sich noch dahinter zu stellen, obwohl sie nach dem Krieg verfassungsrechtlich zum Frieden verpflichtet sind.

    Das klingt gut: Wir müssen einen Schritt zurücktreten und einen Dialog mit der vom Westen enttäuschten muslimischen Welt finden!

  2. Seltsam, daß Sie dies erwähnen…….dies hatte ich schon von Anfang an gedacht! Also WER steckt dahinter????? Etwa diejenigen, die davon profitieren???

  3. Quatsch, wie und warum das auch immer von statten geht jetzt sind Antworten fällig. Eine wäre alle Moslems sofort internieren und danach sorgfältig prüfen und das ist noch menschlich Human im vergleich was diese Terroristen machen. Aber es wird nicht passieren weil dieses Linksfaschisten EU nach wie vor Monat für Monat hunderttausende Illegale nach Europa karren und so einen Bürgerkrieg entfachen werden

      • Versuchen sie doch mal ihre Denkschlitze ein ganz klein wenig zu verbreitern und anstatt in links/rechts, in ganz viele „unten“ und ganz wenige „oben“ Kategorie zu denken. Falls sie diesen hirnakrobatischen Akt vollziehen sollten, werden sie in kürzester Zeit, oh Wunder, zu ganz anderen Erkenntnissen kommen.

        • Hmmm … oben und unten … totaler Klassenkrieg von Oben durch NeoCons und NeoLibs … Dann bin ich aber doch wieder bei Rechts-Links … und sehe ganz viele Faschisten und Feudalisten mit hastig übergeworfenen Mäntelchen aus rot gefärbter Gutmenschenhaut.

          Nicht durch „cleveres“ Marketing verwirren lassen! Es ist eine sehr beliebte Masche der Rechten sich als Linke auszugeben um so die Macht zu erlangen. Kaum ein normaler Mensch der unteren 99% wurde Rechte wählen, so er bei Verstand wäre. Daher greifen diese zum Etikettenschwindel!

          • Ich bin nicht sicher wer sich gerade verwirren lässt.
            Wer finanziert die Rechten? Wer finanziert die Linken? Wenn sie das recherchiert haben, dann verstehen sie was ich meine…
            Die NeoCons oder NeoLibs, besser die Hochfinanz im Verbund mit Multinationalen Konzern-und Medienkartellen, finanzieren jeden Extremisten wenn es ihren Interessen dienlich ist und das Ergebnis ist dann folglich irgendeine Form des Faschismus. Rechts/links/grün, gelb usw. und Wahlen sind nur Brot und Spiele fürs Volk, aber vielleicht wissen sie ja, in welchen gesellschaftlichen Bereich in den letzten 20 Jahren nach irgendeiner Wahl irgendwas besser geworden ist, natürlich fürs Volk besser geworden…

          • Warren Buffett Multimilliardär, sagte etwa vor 8-10 Jahren zur Weltöffentlichkeit: Ja, es ist Klassenkrieg und meine Klasse, die Klasse der Superreichen wird diesen Krieg gewinnen.
            Dann schauen sie mal in welchen NGOs, die Buffetts, Soros und Konsorten so investieren bzw. welche Stiftungen die so gegründet haben zu welchem Zweck. Welche Länder mit „Freiheit Demokratie und Menschenrechte“ bedroht wurden bzw. wie viele „Bunte Revolutionen“ auf deren Konto geht!

    • Dumm, Dümmer, Durchfall, Markus Jägersberger
      Ich denke mehr braucht es nicht an Informationen, um das geistige Potential dieser Person zu beschreiben

    • Dumm, Dümmer, Durchfall, Markus Jägersberger
      Ich denke mehr braucht es nicht an Informationen, um das geistige Potential dieser Person zu beschreiben

      • Mit Deinem Post kommen die Geheimdienste eventuell auch auf diese tolle Idee. So quasi als Rache für den Kriegseinsatz der Russen in Syrien. Die westliche „Wertegemeinschaft“ braucht dazu ja keine Beweise, nur irgend einen Geheimdienst-Vollpfosten, ich meine „Experten“, der das behauptet. Kennen wir doch zur Genüge!

  4. Die langfristige Sicherung der Macht, Privilegien über die anstehende Wahl und den Brexit dürften (für konservative Elite) auch ein Grund für die Serie der Terroranschläge sein.
    Obwohl man es nicht veröffentlicht, aber Connections von Regierungen, Geheimdiensten zum Terror gab es immer: so wurden die Taliban, islam. Terrorgruppen gegen die Rote Armee, bis in den Kaukasus bzw. Bosnien-Herzegowina unterstützt – nützliche Idioten. Ein weiterer Grund: „Londoner City mit ihrer Offshore-Rechtssprechung wird von Fachleuten für das wichtigste Zentrum weltweit für Geldwäsche angesehen“ [w-t-w.org].
    Die engl. Justiz und Polizei hat laut internen Berichten von Scotland Yard beste Connections zur Unterwelt, Mafia… ergo auch zum Terror?