in Europa

ANZEIGE

Schicksalsdatum 26ter: So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Die Terroristen des „Islamischen Staats“ nutzen laut deutschen Sicherheitsbehörden die Flüchtlingsströme um nach Europa zu gelangen und dort Anschläge zu verüben – wie in Paris. Das macht keinen Flüchtling zum Terroristen, aber es zeigt: Ungeschützte Grenzen sind ein fatales Sicherheitsrisiko.

Oe 24“ berichtet am Donnerstag: „Die Extremistenmiliz IS nutzt nach Erkenntnissen der deutschen Sicherheitsbehörden die Flüchtlingswelle, um ihre Attentäter nach Europa einzuschleusen. Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen verwies am Mittwoch in Berlin darauf, dass zwei der Selbstmordattentäter von Paris mit dem Flüchtlingsstrom nach Frankreich gekommen seien. Zudem seien zwei weitere mutmaßliche IS-Kämpfer im zeitlichen Zusammenhang mit den Attentaten mit gefälschten Pässen und als Asylsuchende getarnt nach Europa eingereist. Sie seien inzwischen in Österreich festgenommen worden.“

Maaßen konstatierte vor Pressevertretern:  „Dies macht deutlich, dass der IS den Flüchtlingsstrom durchaus nutzt, um Kämpfer mit Kampfauftrag einzuschleusen.“ Der IS macht sich damit die gegenwärtige Massenmigration nach Europa zu Nutze. Allein Deutschland erreichten im letzten Jahr mehr als 1 Millionen Migranten.

Man solle Flüchtlingskrise und die Pariser Attentate nicht vermischen, lautete das offizielle Credo der Politiker und Medien nach dem 13. November. Daran ist richtig, dass die übergroße Mehrheit der Flüchtlinge nichts mit dem extremistischen Gedankengut des IS zu tun hat. Ja, viele von ihnen – so beispielsweise die Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak – fliehen vor seinen Banden sogar. Doch eines ist dennoch richtig und wichtig: Eine ungeschützte EU-Außengrenze so wie sie derzeit an der südlichen Peripherie der EU besteht, ist das beste Einfallstor für Terroristen. Da ein Schutz dieser Grenze nicht gerade in Aussicht ist, ist es ein enormes Sicherheitsrisiko die heimischen Grenzen geöffnet zu lassen.

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar

29 Kommentare

  1. Das ist seit August letzten Jahres bekannt, aber man durfte es ja nicht sagen, wegen „Nazi“, „besorgt“ und so.

    Solche Meldungen sind das Resultat von Ignoranz der ersten Stunde.

    „Nazi“ an Klatschgsindel: ????????????????????????????????????????

  2. Leider konnte das jeder normal denkende Mensch voraus sagen.
    Unsere Regierung gehört offensichtlich nicht dazu.
    Auch die anderen,, vorhersagen,, werden so oder in ähnlicher Form eintreten und das wird noch deutlich schlimmer werden.

    • Jeden Tag liest man vonÜbergriffen durch Flüchtlinge . Frauen werden begrappscht . Randale in den Unterkünften. Wenn die Polizei schlichten will werden die Polizisten mit Steinen und Latten angegriffen . Vieles wird erst garnicht bekannt gegeben. Wir sollen uns den Flüchtlingen unterwerfen. Die brauchen sich nicht zu integrieren. Wer hier im Gastland Schutz sucht hat sich unseren Gesetzen und Geflogenheiten zu unterordnen.Jeder der gegen diese Flüchtlinge etwas sagt wird in die Rechte Ecke gestellt. Vermummung ist meiner Ansicht doch verboten. Wenn diese Frauen diese Käfige Tragen wollen sollten sie wieder in Ihre Heimat zurück gehen. Und nicht noch Gerichte belasten wenn einer keine Person mit Purkas in seinen Laden oder Gasthaus ha

  3. Der erste Schritt: „Gegner des Landes (Syrien) initiieren eine strategische Entvölkerung, um so die kämpferischen Kapazitäten der Regierung zu beschränken. Es ist vor allem die Mittelklasse die aus Syrien flieht. Ingenieure, Manager, Angestellte, da sie über die notwendigen Sprachkenntnisse, Geld und Verbindungen verfügen. Genau diese Berufsgruppen braucht man, um einen Regierung am Laufen zu halten.“
    Ansonsten: der IS ist immer noch brauchbar. Wozu, das werden wir wohl noch zu sehen bekommen!

    • Das ist ein realistische Scenario, dennoch kommen nicht nun wohl gebildete Menschen. Jeder hat das recht sich in Sicherheit zu wiegen, aber das auch krimminelle hier Einzug finden war wirklich abzusehen. Hier hätte etwas von Seiten der regierung stattfinden müssen, was scheinbar aber nicht gewollt ist. Es ist ein weiterer Schritt um Hass zu schüren, da die krimminellen unter diesen Flüchtlingen genau das tun, was erwartet wird. Ich hoffe es bildet sich eine Gruppe von Menschen aus der 2ten Generation der Migranten und gehen auf die jetzigen Flüchtlinge zu, um Sie auf gewisse Punkte zu sensibilisieren. Jetzt möchte ich auch gerne die Sharira Polizei, wie sich eine best. Gruppe genannt hat, gerne wieder sehen.

  4. In den Systemmedien läuft ein Propagandakrieg mit einem Overkill an Manipulation. Gezeigt werden arme Flüchtlingsfamilien (von denen es sicherlich auch viele gibt) für den Druck auf die Tränendrüse, um die Wahrheit der Invasion zu verschleiern.

    Wer die „Willkommenskultur“ der Invasion kritisiert wird kriminalisiert und ausgegrenzt als „Ausländerfeind“, „Rassist“, „Nazi“, ist das unmenschliche „Pack“. Seitens des Justizministers wird bereits mit Zensur in den sozialen Medien gedroht.

    Was bislang eine Vermutung war, wird jetzt mehr und mehr bestätigt. Diese Armee aus Schein-Asylanten wird gerade für einen Vernichtungskrieg in Stellung gebracht.

  5. (Zitat aus http://www.krone.at)
    Die in den vergangenen Wochen durchgesickerten Informationen, unter anderem von Seiten der Polizei, welche von gut 10.000 neuen sogenannten „Flüchtlingen“ pro Tag sowie einer entsprechenden Nachrichtensperre berichteten, erweisen sich als wahr. Doch damit endet der Hochverrat und Irrsinn noch längst nicht: Durch Familiennachzug müssen wir schon jetzt mit mehreren Millionen „Neubürgern“ rechnen.

    • So sieht’s aus !
      Die Ottomedien schwafeln was von 2-4 tausend tgl. und zum Thema Fluchtursachen : NULL !
      Der Weltenretter kommt in den 20 Uhr-Nachrichten und auch drumherum nämlich überhaupt nicht vor ! Ist doch komisch, normalerweise müssten die sich überschlagen vor Lobeshymnen, aber woher nehmen wenn nicht stehlen !?
      Die denken sich, wenn wir seine Existenz verschweigen, brauchen wir auch über das was ihn betrifft, nicht lügen ! Ergo, sind wir keine Lügenpresse !
      Danke Susanne für den Begriff, nach dem hab ich die ganze Zeit gefahndet : „Overkill“
      Das ist genau das, was wir hier gerade erleben :
      Den allrounder Overkill !!!
      Die allumfassende Mehrfachvernichtungskapazität !

  6. Die sog. Flüchtlinge (95% davon Männer im Alter von 18-35 Jahren), oder besser gesagt, die herbei gesehnten Ankömmlinge können in drei Kategorien eingeteilt werden. Die kleinste Gruppe sind tatsächlich hilfsbedürftige (1-2%), und folglich auch hilfswürdige Ankömmlinge, die dann auch eher als Flüchtlinge bezeichnet werden können. Sie bestehen aus Familien mit Kindern.

    Die größte Gruppe der Ankömmlinge setzt sich zusammen aus 95% Männer zwischen 25 und 45 Jahren alt. Die wurden mit teils märchenhaften Versprechungen aus moslemischen und afrikanischen Ländern gezielt her gelockt. Dabei wurden sogar ganze Gefängnisbelegschaften hergebracht.

  7. Und die dritte Gruppe besteht aus ausgebildeten Stadtkämpfern und bereits anderweitig eingesetzte Kämpfer von ISIS usw. (3-4%) Die werden mit Leittieren der US-Privatarmee Blackwater und Legionäre aus der Französischen Fremdenlegion gemischt. Diese Gruppen sind neben ihrer militärischen Ausbildung auf die Umgebung, die Umgangssprache und Gewohnheiten der Zielregion ausgebildet. Diese Gruppen lenken die strategisch gut Verteilten Lagerinsassen. Sie sorgen dafür, das sich die Massen im richtigen Moment aufheizen, und lenken dann die Selbigen.

  8. Das Chaos ist kein Zufall, es ist das Ziel

    Im Gegensatz zu dem, was Präsident François Hollande gesagt hat, ist die Auswanderung der Libyer nicht das Ergebnis mangelnder Konsequenz der Operation “Vereinigte Beschützer”, sondern das durch diesen Vorgang angestrebte Ergebnis, an dem sein Land eine führende Rolle spielte. Das Chaos hat sich nicht gebildet, weil es den “libyschen Revolutionären” nicht gelungen ist, nach dem “Sturz” von Muammar el-Gaddafi untereinander eine Vereinbarung zu treffen, vielmehr war es das strategische Ziel der USA. Und sie waren erfolgreich. Es hat niemals eine “demokratische Revolution” in Libyen gegeben, sondern eine Abspaltung der Kyrenaika. Es hatte niemals eine Durchführung des Mandats der Vereinten…

  9. Nationen zum “Schutz die Bevölkerung” gegeben, sondern das Massaker von 160 000 Libyern, drei Viertel davon Zivilbevölkerung, durch die Bomben der NATO (Zahlen vom Internationalen Roten Kreuz).

  10. Kein westeuropäischer Staatsmann, absolut keiner, wagte öffentlich zu sagen, dass die ’islamistischen’ Attentate, die auf Europa einbrechen, keine Erweiterung der Kriege im ’erweiterten Nahost’ sind, sondern von denjenigen gesponsert werden, die auch das Chaos in dieser Region finanziert haben. Wir glauben lieber weiter, dass die “Islamisten” den Juden und Christen Böses antun wollen, obwohl die überwiegende Mehrheit ihrer Opfer nicht jüdisch oder christlich, sondern muslimisch ist. Mit Überzeugung werfen wir ihnen vor, den “Krieg der Zivilisationen” anzuheizen, obwohl dieses Konzept im nationalen Sicherheitsrat der USA geschmiedet wurde und ihrer Kultur fremd ist

  11. Die russische Luftwaffe hat seit Anfang Februar knapp 900 IS-Ziele in Syrien attackiert. Die Terroristen erleiden Verluste und weichen zur türkischen Grenze zurück, wie der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, am Mittwoch mitteilte.

    Ich glaube die Russen müssen her

    • Und auch hier wieder: die 20 Uhr-Lügenschau spricht von den (guten) Rebellen, die der böse Russe attackiert.
      Dem Ottomediengaffer wird vorgegaukelt, der IS befinde sich irgendwo abseits davon !
      Kaum einer von denen weiß, dass der IS in den USA als „schützenswerte Vereinigung“ eingestuft wurde !!!

      Und der ultra dämliche Türke hat keine Ahnung auf wen er sich da eingelassen hat ! Dem wird sein neuer Freund auch noch zeigen, was es bedeutet, der kleine Bruder zu sein !

  12. Syrien-Gespräche: „Während sich Opposition bockig stellt, befreit Assad ganze Städte“

    Während sich die Opposition bockig stellt, die Perspektiven der Genfer Gespräche skeptisch bewertet, befreit Assads Armee eine Stadt nach der anderen“, schrieb Puschkow in seinem Twitter-Account. Russische Bomber töteten Hunderte Dschihadisten und zerstörten Tausende IS-Objekte: Feuerstellungen, Kommandobunker, Tankwagenkonvois mit Schmuggel-Öl. Mit russischer Hilfe konnten die syrischen Regierungstruppen zur Offensive übergehen und immer mehr Gebiete befreien.

  13. die überwiegend von Afrikanern besetzte Gerhart-Hauptmann-Schule in Kreuzberg. Der Bezirk würde die Schule gerne als Flüchtlingsunterkunft nutzen. Doch dagegen wehren sich die bereits dort untergekommenen 24 Ausländer, berichtete der RBB. Angeblich fürchteten die Afrikaner, daß dann zwischen guten und schlechten Flüchtlingen unterschieden würde. Außerdem wollten sie das Gebäude lieber für „selbstorganisierte Projekte“ nutzen.
    Mehr muß man da wohl nicht sagen

  14. ein 110 Jahre alter Flüchtling aus Afghanistan ist mit seiner Familie in Passau angekommen. Die Bundespolizei bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht des Bayerischen Rundfunks. Demnach war der Mann zusammen mit acht Angehörigen einen Monat lang auf der Flucht. Seine 60 Jahre alte Tochter gab der Polizei gegenüber an, die männlichen Familienmitglieder hätten den blinden und tauben Greis auf zahlreichen Fußmärschen bis nach Deutschland getragen.

  15. SAARBRÜCKEN. Selten hat ein hochrangiger Politiker in der momentanen Asylkrise so deutliche Worte gefunden. Die Rede des saarländischen Innenministers Klaus Bouillon (CDU) ist zwar schon eine Woche alt, doch sie läßt keine Zweifel, welches Chaos in Deutschland durch die unkontrollierte Einreise Hunderttausender Asylsuchender entstanden ist und was für Zustände mitunter in den Asylunterkünften und Erstaufnahmeeinrichtungen herrschen.

    Es gebe eine Entwicklung, die sehr problematisch sei, warnt Bouillon. Die Asylsuchenden machten teilweise, was sie wollte. „Es wandern ungeordnete, wilde Asylströme durch Deutschlan

  16. Wenn deutsche Frauen das Essen nicht mehr ausgeben könnten, weil sie als „unrein“ gelten und die anderen das nicht essen wollten, schaffe das Probleme. Dann ergänzt der CDU-Politiker: „Ein kleines Schmankerl mal am Rande, damit Sie nicht so ernst schauen: wir haben uns gewundert, wie viele mit den Maß-Schuhen durch das Lager gehen und haben uns mal erkundigt bei der Polizei und erfahren: Zalando hat über 650 Strafanzeigen. Das heißt, der eine oder andere ist durchaus clever und weiß, das System zu nutzen. Hauptproblem, was den Verstoß gegen Gesetze angeht, ist auch die steigende Aggressivität.“

  17. Eine Mutter aus Bamberg bittet um Hilfe.

    Ein Nordafrikaner hat ihre Tochter mit Syphillis angesteckt.

    Sie bittet um Spenden damit der Mann behandelt werden kann

    • WIE BITTE …….?!
      Ich krieg‘ Schnappatmung !

      Ist es nicht herrlich, es blühn die Blüten im ganzen Land !
      Das Volk bastelt Stilblüten u. Draghi druckt per Nachtschicht !

  18. Ich möchte das dieses Terroristengesindel und die Sextouristen, damit sind nicht die ehrlichen Flüchtlinge gemeint, weder in Deutschland noch in Afghanisten, Syrien, Irak, Lybien, Afrika, Libynon etc. haben. Unsere Politiker sollen sie ausfindig machen und diesen Abschaum per Einschreiben an die senden, dies sie ausbilden und bezahlen, diesen illegallen Amerikanern, den pädophilen Sauds und den illegallen Israelis.

  19. Apropos „Flüchtlinge“:
    LIEBE LANDSLEUTE, WIR BRAUCHEN EUCH MAL WIEDER!
    Unsere berechtigte Frage an die Regierung, warum der Superflüchtling & Superheld Ed.Snowden, der für unser aller Vorteil sein junges bisheriges Leben geopfert hat, in unserem Land keinen Flüchtlingsstatus anerkannt bekommt, wogegen sämtliche Schmarotzer Flüchtling sein dürfen, wird so oft `uninteressant´ gevotet, dass wohl mit keiner Antwort zu rechnen ist; nach der z.Zt.gängigen Methode, seine Mitmenschen mundtot machen und die Demokratie zugrunde richten. Zeigen wir denen doch ‚mal, dass wir uns in unserem (Noch-)Rechtsstaat den Mund nicht verbieten lassen und gehen gemeinsam dagegen an auf: http://direktzu