in Europa

Während die Bundeskanzlerin es sich gut gehen lässt...

ANZEIGE

...schon kurz nach der Wahl werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 faulen Tricks der Politik! Julien Backhaus hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld mit den 3 Merkel Lügen aus den Taschen zu ziehen!

>> Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihre Rente steht!

Vor einem Jahr wurde der berühmt-berüchtigte Flüchtlingspakt mit der Türkei geschlossen. Die EU feiert ihn als Erfolg – dabei ist er nicht auf ihrem Mist gewachsen – und er enthält offenbar einen dicken Haken.

Denn offenbar gibt es noch eine bisher geheim gehaltene Vereinbarung. Diesen Neben-Deal sollen Kanzlerin Merkel und der heute so heftig angefeindete niederländische Premier Rutte ausgeheckt haben.

Wie die “Welt” unter Bezug auf eine neue Buchveröffentlichung berichtet, sollen sie zugesichert haben, jährlich 150.000 bis 250.000 syrische Flüchtlinge direkt aus der Türkei nach Europa zu holen.

Die Menschen sollten dann in Merkels “Koalition der Willigen” verteilt werden. Allerdings kam es dazu (bisher) nicht. Was soll man also von dieser Geschichte halten? Eine schwierige Frage.

Die EU kann man nicht fragen – denn sie hat nicht einmal den bekannten Hauptteil ausgehandelt. Merkels Deal sei kein rechtskräftiges EU-Abkommen, sondern nur eine bessere Pressemitteilung, heißt es im Europaparlament.

Merkel und Rutte schweigen. Allerdings gab es schon gleich nach dem Deal Gerüchte, dass neben dem “Outsourcing” an die Türkei auch eine Kontingentlösung geplant war. Doch die “Willigen” machten nicht mit.

Somit wäre ein wichtiger, wenn auch geheimer Part des Deals gescheitert. Auch der Hauptteil läuft nicht wie geplant – denn Griechenland weigert sich, wie gefordert massenhaft Flüchtlinge in die Türkei abzuschieben.

Recht “gut” funktioniert eigentlich nur die Abschottung. Doch genau die stellt Sultan Erdogan nun in Frage. Er erwägt, Flüchtlinge auf dem Landweg nach Griechenland und Bulgarien zu schicken…

…vielleicht sogar so, dass sie pünktlich zur Bundestagswahl in Deutschland ankommen?

Ist die Stasi zurück? WATERGATE.TV enthüllt:

ANZEIGE

Das ist die Zwangssteuer, die Stasi-Methoden durchsetzen kann und wird … Müssen Sie jetzt ins Gefängnis, wenn Sie eine „Zwangszahlung“ verpassen? Ist die GEZ nur ein Werkzeug der EU, um Sie als Bürger in Schach zu halten?

Hier die Studie „GEZ-Zwangssteuer“ GRATIS als PDF anfordern und sofort erhalten!

Dein Kommentar

Kommentar

  1. So geheim war das nicht

    http://www.focus.de/politik/ausland/vom-merkel-plan-zur-realitaet-vordenker-von-merkels-fluechtlingspolitik-sieht-keine-alternative-zu-tuerkei-deal_id_5365604.html
    Zitat
    Das von der ESI in ihrem Plan vorgeschlagene Kontingent von 500.000 Asylsuchenden sei der Bevölkerung schwer nahezubringen. Man habe den Politikern empfohlen, keine Gesamtzahl zu nennen, so Knaus. Die Strategie war: „Sprecht lieber von einem täglichen Kontingent von ein paar hundert Personen.“

    Das konnte man alles wissen, wenn man gewollt hätte, es hat nur niemand drüber geschrieben. Dass man jetzt damit rausrückt, sehe ich mehr als Flucht nach vorwärts – bevor die Türken aus dem Nähkästchen zu plaudern anfangen.

    • Bis zum Einmarsch der Türken sind vom Flughafen Oguzeli gleich an der syrischen Grenze fast jede Nacht Flugzeuge nach DE gestartet, als einzige Auslandsdestinantion. Ich habe die Daten von flightradar mehrmals verlinkt, wurde entweder zensiert oder interessierte nicht, wer von dort kommt – Touristen sind da ausgeschlossen.
      Ich glaube, dass das Umsiedelungsprogramm ab dem Einmarsch ausgesetzt wurde, denn die Inlandsflüge gehen normal weiter.

      • Es geht um die Auflösung Europas. Deswegen wurde darüber auch nicht geschrieben. Sonst würde es noch der letzte blöde Hund verstehen. Das solche Informationen von flightradar nicht veröffentlicht werden ist doch klar. Es passt nicht in das Meinungsbild

  2. Wenn das stimmt
    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/So-viele-Fluechtlinge-kamen-wirklich-nach-Oesterreich/273242035
    Zitat
    „Die Europäische Union hat nach offiziellen Zahlen von Eurostat im Jahr 2016 insgesamt 1,2 Millionen Asylwerber verzeichnet. Das ist geringfügig weniger als im Rekordjahr 2015 mit 1,27 Millionen.“

    dann ist die Flüchtlingssause ziemlich unvermindert weitergegangen.
    Aber vielleicht hat der Hosenanzug ja neue Anweisungen von Donny bekommen.