in Europa

Am 10. Februar 2016 haben die Verteidigungsminister der NATO Bündnisstaaten in Brüssel beschlossen, zusätzliche Truppen im östlichen Bündnisgebiet zu stationieren. Diese Aufrüstung in Osteuropa soll die Antwort auf die Politik des russischen Präsidenten Wladimir Putin sein.

Die NATO wirft Russland nach wie vor die vermeidliche völkerrechtswidrige Annexion der Schwarzmeerhalbinsel Krim vor, sowie die Unterstützung pro-russischer Separatisten in der Ostukraine. Darüber hinaus sieht die NATO auch das Eingreifen Russlands in den Syrien-Konflikt und unangekündigte Großmanöver, die von Russland durchgeführt werden, stark kritisiert. Zudem kommt noch der Konflikt und die angespannte Situation zwischen dem NATO-Land Türkei und Russland.

Erst im März 2014 hat die NATO ihre Präsenz in Osteuropa ausgeweitet, was Moskau als Verstoß gegen internationale Verträge betrachtete. Doch jetzt wurde eine weitere Aufrüstung in Osteuropa beschlossen. Die Bemühungen um die NATO-Aufrüstung und Truppenverlegung nach Osteuropa soll bis zum Nato-Gipfel Anfang Juli in Warschau abgeschlossen sein. Geplant sind Truppenverlegungen nach Polen, Lettland, Estland, Litauen, Bulgarien und Rumänien. Pro Land sollen in etwa 1000 Bündnissoldaten stationiert werden.

Neben der Ankündigung der Truppenverlegungen nach Osteuropa, kündigte der NATO Generalsekretär Jens Stoltenberg auch eine multinationale schnelle Eingreiftruppe für Osteuropa an. „Es wird eine multinationale Präsenz sein, um klar zu machen, dass ein Angriff gegen einen Verbündeten ein Angriff auf das gesamte Bündnis ist“, sagte Stoltenberg. Die bisherigen regionalen Hauptquartiere sollen später unter anderem als Planungs- und Koordinierungszentren für Übungseinsätze der neuen schnellen Eingreiftruppe (VJTF) dienen.

Bei der Nato-Aufrüstung in Mittel- und Osteuropa handelt es sich zum größten Teil um US-amerikanische Investitionen. So hat die USA vor, bis zum Jahre 2017 bis zu 3,4 Milliarden Dollar für Projekte in Europa investieren. Rein rechnerisch gesehen, handelt es sich dabei um viermal so viel Geld wie bisher.

Geplant ist, dass permanent an die 3000 US-Soldaten für Manöver in Europa sein könnten. Darüber hinaus soll für den Notfall auch militärische Ausrüstung direkt in Europa eingelagert werden.

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar

14 Kommentare

  1. Servus,
    ich habe das heute morgen im Radio gehört…
    Derzeit besteht meines Wissens ein Abkommen zwischen Russland und der Nato (USA), dass sich keine größeren Truppen dauerhaft im Grenzgebiet aufhalten „dürfen“, „deshalb sollen die Truppen ständig verlegt werden“ so die Aussage. ich lache mich kaputt!
    Wir werden alle für Dumm verkauft! Das Schlimmste ist das es keiner Wahr haben will oder sich dafür ernsthaft interessiert… auf das derzeit komplette Weltgeschehen bezogen.
    Ich bin noch sehr Jung! Und finde die aktuellen Geschehnisse höchst beängstigend. War dies schon immer so extrem? Oder ist das nur mein persönliches empfinden weil ich mich auch erst seit kurzem ernster damit beschäftige?

  2. @Dirk

    Ich weiß wie du dich fühlst!
    Ich habe vor ungefähr 4 Jahren angefangen mich was intensiver mit dem Weltgeschehen und deren Hintergründe zu beschäftigen. Am Anfang war es so als ob ich gegen eine Wand laufe. Meine bisherigen Überzeugungen wurden komplett über den Haufen geworfen. Aber wenn du dich noch weiter damit beschäftigst wirst du sehen es war NIE anders. Die meisten Menschen vor allem die Macht in den Händen haben sind gleichgültig und kalt. Leider ist es so!

    Aktuell spitzt sich aber alles extrem zu. Wenn es so weiter geht werden es keine schönen Zeiten. Aber trotz allem sollte man versuchen sein Glück im Leben zu finden. Trotz der schlimmen die Dinge die täglich passieren, sonst tut man sich noch was selber an.

  3. Da wird wieder der nächste Krieg durch Lügen vorbereitet und die korrupte Atlantik-Brücken-Propaganda und die PR-Agenturen helfen wie immer – früher Tonkin-Lüge, …, Jugoslawien-humanitäre-Katastrophe-Lüge, Brutkastenlüge, Massenvernichtungswaffen-Lüge, …Jetzt die Russland-Bedrohungs-Lüge! – Die USA haben 1.500.000 plus ? EU-Nato-Soldaten, Russland 750.000. Bei Flugzeugen, Schiffen, Atomwaffen sind USA und NATO mehrfach überlegen … http://www.nachdenkseiten.de/?p=31043

  4. Die beschriebenen Rüstungsbeschlüsse können die RF nicht ernsthaft bedrohen, werden die beteiligten EU-Pleitestaaten aber noch zusätzlich zu den zahlreichen NATO-Interventionen in aller Welt belasten. Sie bieten zudem bestes Argumentationsmaterial, um etwa die in allen Ländern immer zahlreicheren gesellschaftlich Abgehängten anzustacheln. Die RF sollte vom Weltpolizisten lernen und im Westen fleißig NGOs und Friedensaktivisten füttern, die Unruhe unters Volk bringen. Sozial- und Lohnkürzungen bei wachsenden Rüstungsausgaben – wenn das keine Steilvorlage für Protestaktionen ist. Im Idealfall müssen die neu aufgestellten Verbände dann Aufstände im Inneren niederwerfen.

    • Die Schwachmaten von NATO und USA liefern Waffen und Soldaten in die Ukraine und werfen das Russland vor die sind einfach irre die Ukraine war ein Teil der UDSSR gewesen und nicht ein Teil von Amerika ! Die Amis sind die größten Kriegstreiber auf dem Planeten ihre Ära geht zu Ende und die NATO bekommt den Arsch gehauen Gott sei Dank lassen die Leute sich nicht mehr belügen und durchschauen das dreckige Spiel der Amis

  5. Ihr … ! Kümmert euch um wahre Probleme und schafft nich wider ein fake Feind Bild . Wann sagt mir bitte WANN setzt ihr genau das um was ihr uns seit Kindesbeinen an predigt friedlich zusammen leben! !!!!!

  6. Nuklearwaffen-Export-Kaufmann (IHK)

    Aufgrund der guten Aussichten für einen 3. Weltkrieg mit thermonuklearen Waffen an multiplen Brennpunkten ist der neue Ausbildungsberuf besonders gefragt.

    Voraussetzung dafür war das Bestehen eines Assessment Centers, welches quasi daraus bestand ein erfolgreiches Verkaufsgespräch zu führen. Wie es im Einzelnen ablief, schildert der folgende Gesprächsverlauf.

    Erwerbsloser erhält Umschulung zum Nuklearwaffen-Export-Kaufmann (IHK)
    https://aufgewachter.wordpress.com/2016/02/08/erwerbsloser-erhaelt-umschulung-zum-nuklearwaffen-export-kaufmann-ihk/

    • Hallo Beatrice mach dir keine Sorgen weil die Amerikaner gar nichts mehr tun können ,denn Putin hat ihnen gezeigt wie man einen ihrer Flugzeugträger mit einem kleinen Flieger total lahmlegt d.h. kein Strom , keine Elektronik nur noch schwarze Bildschirme ect.Dann sind sie abgehauen nach Amerika und 27 Offiziere des größten Flugzeugträgers haben sofort den Dienst quittiert ! ! ?ich kenne diese absolut saubere Magnettechnik mit der mehr als 100 km lahmgelegt werden können ohne nur einen Schuß abzugeben !l.G. Richard !

  7. also ich habe mal selbst gegoogelt und das gefunden…
    (kann keinen Link schicken, googeln)
    allerdings wird hier nicht von inem Flugzeugträger gesprochen sondern einem Zerstörer und es laut diesem Artikel waren es wohl Besatzungsmitglieder… muss nicht heißen das es alles Offiziere waren…