in Europa

ANZEIGE

Schicksalsdatum 26ter: So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Die Bundeswehr entsendet im Rahmen eines NATO-Auftrags mehrere Panzer und Soldaten nach Litauen. Dort sind sie nur 100 Kilometer von der russischen Grenze entfernt.

Seit Montag ist ein deutscher Truppentransport auf dem Weg in das Baltikum. Zur Abschreckung sollen 20 »Marder«-Schützen- und sechs »Leopard 2«-Kampfpanzer die Ostflanke der NATO schützen, so der offizielle Auftrag. Sie wurden im Laufe der Woche auf dem Gelände der US-amerikanischen Streitkräfte im bayerischen Grafenwöhr auf Eisenbahnwaggons verladen.

Seit Mitte Januar läuft die Operation bereits. Bisher wurden 120 Container und 200 Militärfahrzeuge in den litauischen Militärstützpunkt Rukla gebracht. Dieser befindet sich nur 100 Kilometer von der russischen Grenze entfernt. 450 deutsche Soldaten werden zur Unterstützung dorthin entsandt. 300 sind nach Angaben eines Sprechers bereits vor Ort.

Die Bundeswehr soll in Litauen ein NATO-Bataillon anführen – und sich so Stück für Stück in eine europäische Militärführungsrolle einfinden, die zu spielen die Amerikaner nicht mehr bereit sind. Insgesamt werden jeweils rund 1000 NATO-Soldaten nach Litauen, Estland, Lettland und Polen geschickt – die größte Truppenverlegung Richtung Osten seit Ende des Kalten Krieges. Beteiligt sind verschiedene Nationen, unter anderem aus den Niederlanden, Belgien, Norwegen und Luxemburg.

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar

32 Kommentare

  1. Mein Gott, diese Dummköpfe in D hätten wahrlich was anderes zu tun als schon wieder mit Panzern an der russischen Grenze zu stehen.
    Sie sollten sich um die WAHREN Kriegsverbrecher kümmern.


    • Warning: printf(): Too few arguments in /srv/users/serverpilot/apps/neopresse/public/wp-content/themes/independent-publisher/inc/template-tags.php on line 93

      Bestimmt hat Putin nun so viel Angst vor den dummen Deutschen bekommen, dass er bis ans Ende Sibiriens geflüchtet ist. Mein Gott, diese Dummköpfe lernen es doch nie, dass nicht Putin der Kriegstreiber ist, sondern Obama es war mit seinen Kriegen an allen Ecken dieser Welt. Aber das passt der NWO nicht. Trump wohl auch nicht.

  2. Wir in der Nähe von Katterbach/Ansbach bekommen das zu „hören“!! Mehr Kampfhubschrauber der US-Army mit ihren lärmenden und abgasschleudernden Kampfhubschraubern sind nervend. Rücksichtslos fliegen die tief und bis in die Nacht über unsere Häuser!! Kurz: Arrogente Besatzermentalität. Die russischen Streitkräfte sind seit Jahren komplett abgezogen, die „guten“ Amis sind immer noch da und bewegen sich, unter dem Deckmantel der NATO, immer weiter an die russische Grenze. Das nenne ich Agressionspolitik und die Deitschen machen natürlich munter mit.

    • Lässt du da nicht die Antirussische Propaganda ausser Acht ? Ist die auch Teil der Übung ? Wenn es aussieht wie ein Hund, mit dem Schwanz wedelt wie ein Hund und auch noch bellt, ist die Chance recht groß, dass du einen Hund vor dir hast.

    • @Daniel
      Wundert es dich nicht das solche Übungen immer an der Grenze zu Ländern stattfinden müssen die den USA feindlich gesind sind? Wasser und Land zum üben gibt es auf der anderen Seite der Erde auch.

      Wie findest du es wenn ich als dein „Feind“ vor deiner Tür mit all meinen Freunden aufmarschiere und anfange vor deiner Nase schatten zu boxen?
      Ich übe ja nur…
      Würde mich nicht wundern wenn dir das nicht gefällt!

      Fang mal an selber zu denken und hör auf andere zu schimpfen die es tun.
      Zeit erwachsen zu werden kleiner Daniel.

      Beweise gibt es genug für die Kriegsverbrechen und lügen der USA!
      Es ist eben nicht alles was in dein Weltbild passt immer die Wahrheit.

    • Ich will auch wieder so naiv sein!
      Wo kann man das lernen, lieber Daniel?
      Genügt tgl. TV-Glotzen und BILD-Lesen?
      Oder sollte man zur Sicherheit noch gewisse Tabletten vom Onkel Dr. holen?

  3. Rückkehr zum kalten Krieg. Wer will das und warum ? Haben Sie denn wirklich keine anderen Probleme Frau Merkel ? Die gleiche Frage stelle ich auch an die Regierungsschefs anderer Nationen welchen diesen Blödsinn ebenso mitmachen.

  4. Das wir Europäer so blind sind. Würden wir friedlich mit Russland zusammen arbeiten und, anstatt Sanktionen einfach den Handel intensivieren, wäre zukünftig Amerika von uns abhängig. Ein starkes Europa verbündet mit Russland würde meiner Meinung nach wirklich für mehr Frieden, Wohlstand und Ruhe auf der Welt sorgen. Stattdessen entsenden wir Panzer… 🙁

  5. Eine Anmerkung zu Daniel Platin: Ein Kamerad von mir hat jahrelang als Kampfpilot die Tornados mitgeflogen. Er war also der zweiter Pilot. Laut seiner Aussage zu NATO- Übungen mir gegenüber hat sich herausgestellt, dass solche Luftwaffenübungen nur mit zwei NATO- Ländern abgehalten wurden. Z.b. War es beim über die britische Inseln mit den Engländern. Jetzt stellt sich hier am Boden vor der russischen Grenze bei den zahlreichen Nationen welche Art der Übung das sein soll??

    • Ist ihre Frage rein rethorisch? Die üben natürlich den Krieg mit Russland. Und wenn dann plötzlich Krieg ausbricht, sind die natürlich schon da. Wie so oft schon. Sehr praktisch. Verstanden?

  6. Das Land singt

    Das Lied vom Tod will keiner mehr mitsingen, von der Kondensstreifen-Ballade haben die Leute die Nasen gestrichen voll – hier kommt die passende Hymne zur Zeit.

    Auch wenn man vielleicht nicht so musikalisch ist, kann man (oder muß man?) hier mitsingen. Ein paar falsche Töne stören nicht, wenn es das richtige Lied ist! Und das ist es! Der Text stammt aus dem Jahre 1984, die Melodie kam im Jahre 2017 dazu – 33 (in Worten dreiunddreißig) Jahre später. Alle zusammen haben wir den längeren Atem! Nichts ist stärker als ein Lied, dessen Zeit gekommen ist. Wer zuletzt lacht, lacht am besten.

    Mach mit, sei dabei, singe laut, erhebe deine Stimme. Du schaffst das! Du kannst das! Trau dich! Ich möchte etwas hören! Jetzt singen Land und Leute ein anderes Lied! Jetzt wird Fraktur gesungen!

    https://derhimmeluebermir.com/inhaltsverzeichnis/das-land-singt/

  7. Ich möchte nur kurz den Kommentar von Ben ergänzen: wie würde es bei unserer Lügenpresse in den Mainstreamnachrichten tituliert, wenn umgekehrt die Russen, Weißrussen, Chinesen, Iraner und Nordkoreaner an der Krim ihre Übungen für einen Ernstfall eines Nuklearangriffes zu Boden und zu Wasser mit 5000 Mann üben würden?
    Die Übungen in der Luft finden im internationalen Gewässern statt, am besten noch über den Ärmelkanal…

  8. Die NATO muss endlich Russland dazu zwingen mit ihrer Aggressionspolitik aufzuhören!
    Es geht doch nicht, dass sich die Russen innerhalb ihrer Landesgrenzen frei bewegen.

    Verpisst euch

  9. Wenn wir als Volk zu bestimmen hätten, ob deutsche Soldaten in anderen Ländern Krieg üben oder ausüben dürfen, gäbe es keinen einzigen deutschen Soldaten im Ausland!

    Wir sind nicht so blöd um nicht zu erkennen, dass unsere Regierung und die geichgeschaltete Presse so dreist sind, uns mit Lügen in eine Kampfbereitschaft hineinzureden.

    Die einzige Partei in Berlin, die da nicht in allem mitmacht, ist die Linke. Sie hätte längst viel mehr Zuspruch, wenn sie nicht aus der SED herausgekommen wäre. Die Situation ist heute aber so verändert, dass dieser Makel nicht mehr zählt – besonders nicht, wo alle anderen Parteien (einschließlich der AfD) voll hinter der aggressiven US-Politik stehen.

  10. So albern die Entsendung der kleinen Truppe BW-Söldner in das Baltikum in strategischer Hinsicht auch ist, so verheerend ist das Zeichen, das es auf unabsehbare Zukunft setzt. Es macht alle Anstrengungen um Versöhnung mit den Völkern der RF aus der zurückliegenden Jahrzehnten zunichte. Zweimal wurde Russland auf barbarischste Weise von Deutschland überfallen, ja Deutschland stellte schon bei Napoleons Expedition einen Großteil der Truppen. Es ist nicht anzunehmen, dass dieser unmotivierte Akt der Aggression ein weiteres Mal gütlich vergessen und vergeben wird. Unsere Politiker schaffen das Fundament für eine dauerhafte Gegnerschaft im Osten und ein schweres Erbe für nachfolgende Generationen!