Klaus Fürst

Jahrgang 1956, aufgewachsen in der DDR, kapitalismuskritischer Kapitalist, gründete 2012 das Institut für Kommunikation von Zukunftskonzepten (www.i-k-z.de)

Eine Klage, die von aufgebrachten Bürgern beim Europäischen Gerichtshof eingereicht wurde, scheint nun endlich zum europaweiten Verbot der unsäglichen Lärm-Maschinen zu führen. In der Urteilsbegründung des Europäischen Gerichtshofes heißt es, dass „…Laubbläser und Laubsauger mit den durch die Genfer Konventionen… Teilen Weiterlesen

„Du brauchst nur die richtige Schlagzeile“, sagt mein Freund Jürgen. Na dann ... (siehe oben) Alle machen es doch so. Wir stecken in der schwersten politischen Krise seit dem (proklamierten) Ende des Kalten Krieges, und alles, was den Kommentatoren einfällt, sind reißerische Schlagzeilen und krude Theorien auf der Basis… Teilen Weiterlesen

Ihre außenpolitische Tagung versah die GRÜNEN-nahe Heinrich-Böll-Stiftung mit dem Untertitel »Bestandsaufnahme und Perspektiven deutscher Außenpolitik angesichts der Gefahren für die europäische Friedensordnung«. Sie reiht sich damit ein in die (wie es GERMAN-FOREIGN-POLICY.COM nannte) »deutsche Elitenkampagne für eine aggressivere deutsche Weltpolitik«. Die GRÜNEN - welche Hoffnungen ruhten auf dieser Partei,… Teilen Weiterlesen

Zum Futur III Wie unsere Zukunft hätte aussehen können, wenn unbequeme Wahrheiten nicht verdrängt worden wären. Diese Wahrheiten sind bekannt, doch deren Verkünder waren Rufer in der Wüste. Ihren Ideen widmet sich diese Beitragsserie. (Mehr zum Futur III in Teil… Teilen Weiterlesen

Unter dem Titel »Populistische Internationale. Plädoyer für eine Allianz der Demokraten« veröffentlichte Die Zeit in ihrer Ausgabe  vom 15.05. 2014 einen bemerkenswerten Aufsatz des SPD-Vorsitzenden und Vizekanzlers Sigmar Gabriel . Er zitiert Umfragen, wonach die "Populisten" bei den Europawahlen auf bis zu 27 % kommen könnten. Die Sorge ist… Teilen Weiterlesen

Nachdem vor einem Jahr an der Leipziger Universität beschlossen wurde, in der Grundordnung nur noch die weibliche Bezeichnung zu führen und auch Männer mit "Herr Professorin" anzureden, legt Berlin jetzt mit schwerem Geschütz nach. Lann Hornscheidt ist Professorin für Gender Studies und Sprachanalyse am Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien der… Teilen Weiterlesen