Peter Flieger

Der Ueberflieger

Ich bin ein willensstarker Freigeist mit dem Drang Themen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Umwelt, mit spitzer Feder, auf den Punkt zu bringen.

Die älteste, internationale Nachrichtenagentur versendet weltweit täglich etwa 3.200 Artikel, 2.500 Foto, 100 Infografiken, 150 Videografiken und durch die Anwaltskanzlei KSP Massenabmahnung gegen die Betreiber von Blogs, welche ihrer Ansicht nach Urheberrechtsverletzungen begehen. Dafür werden hypothetische, teils astronomische Lizenzgebühren verlangt… Teilen Weiterlesen

Der brasilianische De-facto-Präsident Michel Temer hat es wieder einmal „geschafft“. Die Parlamentsabgeordneten haben abermals verhindert, dass er sich einem Strafprozess stellen muss. Während es im August 2017 darum ging, ihn vor einem Verfahren zu Korruptionsvorwürfen zu schützen, ging es diesmal darum, ihn vor einer Anklage wegen der Behinderung der… Teilen Weiterlesen

Das US-amerikanische Fiskaljahr startet im Oktober 2017 und reicht bis zum September 2018. Für das nun beginnende Jahr, dürfen lediglich 45.000 Flüchtlinge in die USA „einreisen“. Der Regierungsvorschlag für den Kongress sieht vor, dass höchstens 19.000 Schutzsuchende aus Asien, 17.500 aus Nahost und Südasien, 5.000 aus Ost-Asien, 2.000 aus… Teilen Weiterlesen

Am 20. und 21. Juni 2017 findet in Bolivien, Tiquipava, auf Betreiben des bolivianischen Präsidenten Evo Morales, ein weltweites Treffen zum Thema Flüchtlinge und Migration statt. Für den Präsidenten sind nicht nur die Militärinterventionen sondern auch die globale Ungleichheit die Hauptgründe für die gewaltigen Flüchtlingsströme. Morales formulierte es folgendermaßen:… Teilen Weiterlesen

In Südamerika ist man bezüglich Korruption ja einiges gewohnt, aber die Vorgänge welche derzeit in Brasilien stattfinden, stellen alles bisherige in den Schatten. Rodrigo Janot, seines Zeichens Brasiliens Generalbundesanwalt beim Obersten Gerichtshof hat gegen 83 hochrangige Politiker, einen Antrag auf… Teilen Weiterlesen

Was für ein Zufall, dass einen Tag vor der Angelobung von Donald Trump zum 45. US-Präsidenten, Drogenboss Joaquin Guzmán genannt „El Chapo“, an die U.S.A. ausgeliefert wurde. Je nach Interpretation handelt es sich um ein Abschiedsgeschenk der mexikanischen Regierung an den scheidenden US-Präsidenten Barack Obama oder das Einstandsgeschenk für… Teilen Weiterlesen