Das "heute-journal" des ZDF präsentierte einen Vertreter der privaten Rentenversicherungen als Experten für die staatliche Rente. So geht Propaganda für die Massen. Am Montag brachte das ZDF mit Professor Bernd Raffelhüschen von der Universität Freiburg einen sogenannten "Experten", der in der Sendung "heute-journal" propagieren durfte: "Die Rentenversicherung ist gnadenlos fair". In seinem Beitrag, der immerhin rund vier Minuten lang dauerte, durfte er die Altersarmut verharmlosen und den Menschen unterstellen, quasi selbst an der Misere Schuld zu sein. Als Vertreter der… Teilen Weiterlesen

Heute schickte mir Christian ein email mit dem Bericht „London's Grenfell Tower blaze killed 500 residents: Local resident“  (Londons Grenfell Turm-Brand tötete 500 Bewohner: ein Anwohner). Darin werden harte Vorwürfe gegen die britischen Medien erhoben, die verschweigen, dass in dem Hochhaus hunderte ihr Leben verloren haben und nicht ein paar Dutzend. Die Anwohnerin Nadia sagte zu Press TV, dass 500 Menschen tot sind. Sie fragt, wo diese Toten sind? In dem Gebäude wohnten 600 Menschen, aber nachgewiesen wurden bislang nur… Teilen Weiterlesen

Wenn es um Russland geht, werden amerikanische Politiker hysterisch. Egal, was auf der Welt geschieht - es gibt kaum eine negative Meldung, deren Ursache nicht umgehend Russland oder dem russischen Präsidenten zugeschrieben wird. Von Ernst Wolff - Ob es sich um einen Flugzeugabsturz in der Ukraine, die Manipulation der Präsidentenwahl in den USA oder Massendoping bei internationalen Sportereignissen handelt - US-Politiker und US-Medien deuten sofort mit dem Finger auf Russland. Diese permanente Schuldzuweisung ist nicht neu: Gleich nachdem sie das… Teilen Weiterlesen

Das Leben Helmut Kohls soll in einem Staatsakt geehrt werden. EU-Kommissionschef Juncker setzt sich für einen europäischen Staatsakt ein. Ironisch nur: Die EU ist gar kein Staat. Findet hier eine Umdeutung statt? Staatsbegräbnisse verkörpern Herrschaft im Symbolischen. Vor den wichtigsten Staatsorganen und Personen des Landes wird eine herausragende Persönlichkeit geehrt. Der verstorbene Helmut Kohl, als Kanzler der Einheit, gehört zweifelsfrei zu dieser Gruppe. Aber wer ehrt ihn? Normalerweise werden verstorbene Bundeskanzler und herausragende Bundesminister in einem nationalen Staatsakt geehrt, den… Teilen Weiterlesen

Der G20-Gipfel in Hamburg hat noch nicht begonnen, die staatliche Repression schon. Dies konnte eindrucksvoll auf zwei Demonstrationen am gestrigen Samstag beobachtet werden. In Hamburg-Mitte hatten Geflüchtete zu einer Refugee Demo gegen die G20 aufgerufen. Im Hamburger Süden statteten etwa 500 Menschen der sogenannten „Gefangenensammelstelle“ (GeSa) einen Besuch ab, die dort für mehrere Millionen Euro errichtet wurde. Mit etwa 500 Menschen hatte die Demo in Harburg eine eher überschaubare Größe. Der Gesamteinsatzleiter der Hamburger Polizei, Hartmut Dudde ordnete trotzdem ein… Teilen Weiterlesen

Mekka nich rum: Der jüngst erst drastisch aufgewertete saudische Kinderprinz, Mohammel bin Salami, oder so ähnlich, übt sich derweil im Spucken größerer Töne. Sein Erzeuger, König Salman, ist inzwischen zu schwach oder zu intelligent für solche Spielchen. Mohammel ist bereits zuständig für den Krieg im Jemen  als auch für weitere Destabilisierungen in der Region. Zuletzt hat er sich Katar vorgeknöpft, um diesen Zwergstaat wieder auf eine ihm genehme Fahrspur zu zwingen. Die Ergebnisse dazu stehen noch aus. Augenscheinlich nimmt der… Teilen Weiterlesen

Nach zahlreichen Truppenverlegungen in den Osten Europas, offenbart sich nun deren Sinn: Die NATO will sich auf einen Krieg mit Russland vorbereiten. Bereits seit 2015 baut die NATO ihre militärische Präsenz im Osten Europas aus. Zunächst in Polen, griffen die Maßnahmen im Laufe des Jahres 2016 bis nach Lettland und Litauen, den baltischen Staaten, aus. Neben der Verlegung schneller Einsatzgruppen weniger tausend Mann, folgten neue Stützpunkte und mehrere duzend Panzer und Kampffahrzeuge. Die NATO reagierte damit offiziell auf die "Aggression… Teilen Weiterlesen

Am 30. August 2007 gab der inzwischen verstorbene Altbundeskanzler Helmut Schmidt der Zeit, in Person von Giovanni di Lorenzo, ein längeres Interview, in dem er unter anderem anmerkte: Schmidt: "Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren,… Teilen Weiterlesen

Wenige Tage vor dem Weltflüchtlingstag hat die internationale Hilfsorganisation die Flüchtlingspolitik der EU verurteilt und Kritik an der Seenotrettung zurückgewiesen. „Gut ein Jahr nach dem EU-Türkei-Deal kann die wachsende Zahl von Flüchtenden nicht mehr auf die Solidarität der EU und ihrer Mitgliedsstaaten zählen“, so Florian Westphal, Geschäftsführer der deutschen Sektion von Ärzte ohne Grenzen. Menschen würden ausgesperrt und an der Flucht gehindert, sagte Westphal letzten Mittwoch in Berlin. Dabei wies er Kritik aus der Bundestagsfraktion von CDU/CSU deutlich zurück. Nach… Teilen Weiterlesen