Der G20-Gipfel in Hamburg hat noch nicht begonnen, die staatliche Repression schon. Dies konnte eindrucksvoll auf zwei Demonstrationen am gestrigen Samstag beobachtet werden. In Hamburg-Mitte hatten Geflüchtete zu einer Refugee Demo gegen die G20 aufgerufen. Im Hamburger Süden statteten etwa 500 Menschen der sogenannten „Gefangenensammelstelle“ (GeSa) einen Besuch ab, die dort für mehrere Millionen Euro errichtet wurde. Mit etwa 500 Menschen hatte die Demo in Harburg eine eher überschaubare Größe. Der Gesamteinsatzleiter der Hamburger Polizei, Hartmut Dudde ordnete trotzdem ein… Teilen Weiterlesen

Mekka nich rum: Der jüngst erst drastisch aufgewertete saudische Kinderprinz, Mohammel bin Salami, oder so ähnlich, übt sich derweil im Spucken größerer Töne. Sein Erzeuger, König Salman, ist inzwischen zu schwach oder zu intelligent für solche Spielchen. Mohammel ist bereits zuständig für den Krieg im Jemen  als auch für weitere Destabilisierungen in der Region. Zuletzt hat er sich Katar vorgeknöpft, um diesen Zwergstaat wieder auf eine ihm genehme Fahrspur zu zwingen. Die Ergebnisse dazu stehen noch aus. Augenscheinlich nimmt der… Teilen Weiterlesen

Nach zahlreichen Truppenverlegungen in den Osten Europas, offenbart sich nun deren Sinn: Die NATO will sich auf einen Krieg mit Russland vorbereiten. Bereits seit 2015 baut die NATO ihre militärische Präsenz im Osten Europas aus. Zunächst in Polen, griffen die Maßnahmen im Laufe des Jahres 2016 bis nach Lettland und Litauen, den baltischen Staaten, aus. Neben der Verlegung schneller Einsatzgruppen weniger tausend Mann, folgten neue Stützpunkte und mehrere duzend Panzer und Kampffahrzeuge. Die NATO reagierte damit offiziell auf die "Aggression… Teilen Weiterlesen

Wenn es um die Staatsschulden geht, gilt Italien meist als “Sünder” – genau wie Griechenland oder Frankreich. Tatsächlich ist der Schuldenstand dort besonders hoch. Dennoch hat Rom einen Vorteil – sogar gegenüber Berlin. Denn die italienischen Schulden werden im Wesentlichen von Italienern gehalten. Das Land ist daher wenig anfällig für Turbulenzen an den Märkten. In Deutschland sieht das anders aus. Fast 50 Prozent der deutschen Staatsschulden werden von Ausländern gehalten, meldet das EU-Statistikamt Eurostat. Auch in den meisten anderen Euroländern… Teilen Weiterlesen

Am 30. August 2007 gab der inzwischen verstorbene Altbundeskanzler Helmut Schmidt der Zeit, in Person von Giovanni di Lorenzo, ein längeres Interview, in dem er unter anderem anmerkte: Schmidt: "Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus." ZEIT: Ist das Ihr Ernst? Wen meinen Sie? Schmidt: "Belassen wir es dabei. Aber ich… Teilen Weiterlesen

Wenige Tage vor dem Weltflüchtlingstag hat die internationale Hilfsorganisation die Flüchtlingspolitik der EU verurteilt und Kritik an der Seenotrettung zurückgewiesen. „Gut ein Jahr nach dem EU-Türkei-Deal kann die wachsende Zahl von Flüchtenden nicht mehr auf die Solidarität der EU und ihrer Mitgliedsstaaten zählen“, so Florian Westphal, Geschäftsführer der deutschen Sektion von Ärzte ohne Grenzen. Menschen würden ausgesperrt und an der Flucht gehindert, sagte Westphal letzten Mittwoch in Berlin. Dabei wies er Kritik aus der Bundestagsfraktion von CDU/CSU deutlich zurück. Nach… Teilen Weiterlesen

Am Ahn: Wie es aussieht, gibt es inzwischen einen veritablen Grund die völkerrechtswidrige Beteiligung Deutschlands am NATO-Unterstützungseinsatz für den Islamischen Staat in Syrien endgültig aufzugeben. Damit könnte die Verlagerung deutschen Militärs in das Nicht-Nato-Land Jordanien endlich vom Tisch gefegt werden. Entsprechende Gründe für eine solche Distanzierung wurden jüngst in Syrien seitens der USA mit Waffengewalt vom Himmel geschossen. Soweit zur Theorie, der allerdings die Kriegsgeilheit der aktuellen Bundesregierung diametral entgegensteht. Es gibt lobenswerte Beispiele denen Deutschland in diesem Falle wortlos… Teilen Weiterlesen

Das kleine Qatar, die Maus, die brüllte, hat es jetzt geschafft, den größeren Teil der arabischen Welt auf die Palme zu bringen und den neu eingeführten Mittelostexperten Donald Trump in die Schranken zu weisen. Von Eric Margolis - Diesen Monat verhängte eine wütende Allianz aus Saudiarabien, Bahrain, den Vereinigten… Teilen Weiterlesen

„Teilweise ist es der Hisbollah zu danken, dass so viele Christen und andere Syrer noch am Leben sind. Sie kam uns zu Hilfe in unseren dunkelsten Stunden. Und dasselbe gilt für die Syrische Arme und die Russen. Wenn Putin nicht 2015 gekommen wäre, hätte Syrien sicher aufgehört zu existieren.“ (Pater Daniel Maes) Ein Interview von Eric van de Beek mit Pater Maes Laut dem flämischen Pater Daniel Maes, der seit 2010 in Syrien lebte, basiert die Berichterstattung über Syrien auf… Teilen Weiterlesen